BTC-ECHO-Newsflash KW6: Die Top Bitcoin- und Blockchain-News der Woche

Quelle: Shutterstock

BTC-ECHO-Newsflash KW6: Die Top Bitcoin- und Blockchain-News der Woche

Das Wichtigste von Blockchain und Bitcoin: Der BTC-ECHO-Newsflash. Wir informieren euch darüber, was ihr in der letzten Woche im Kryptoversum verpasst habt.

Ungelogen, es ist einiges passiert in der letzten Woche. Da kam eine mysteriöse kanadische Börse ums Eck, deren verstorbener Besitzer seine Private Keys offenbar mit ins Grab nahm. Dann kündigte Binance die Unterstützung von xRapid an und die IOTA Foundation äußerte sich zum 10-Millionen-US-Dollar-Hack. Doch lest selbst.

Not your Keys, not your Bitcoin: Krypto-Exchange QuadrigaCX verliert Private Key zu Cold Storage

Nun, die mysteriöse Geschichte um die kanadische Krypto-Börse QuadrigaCX ist noch lange nicht aufgeklärt. Die Anzahl der Fragen scheint mit dem Fortschreiten der Ermittlungen eher zu wachsen als zu sinken. So ging alles los und das ist der Stand der Dinge.

Binance kündigt Integration von xRapid an – Einfluss auf Ripple-Kurs (XRP)

Niemand Geringeres als Binance-CEO Changpeng Zhao kündigte vergangene Woche an, dass die Exchange damit liebäugelt, bald xRapid in ihr System zu integrieren. Was das für den XRP-Kurs bedeuten kann? Lest ihr hier.

IOTA Foundation bezieht Stellung zum 10-Millionen-US-Dollar-Hack

Einfach jemandem IOTA zu stehlen, ist keine feine Sache. Schon gar nicht, wenn man dazu eigens eine Homepage einrichtet, um dort Seeds zu generieren und gleich wieder abzufischen. Doch genau das geschah im vergangenen Jahr mit IOTA. Der Täter ist nun jedoch gefasst – Grund für die IOTA Foundation, Stellung zu beziehen.

Mt.Gox-Leak: Massiver Verkauf von Bitcoin soll Kurseinbrüche verschuldet haben


[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf eToro handeln.Warum eToro? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies); Social Trading mit großer internationaler Community.

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Ach, Mt.Gox! Wann wird diese Tragödie wohl ein Ende nehmen? Zumindest gibt es einige Neuigkeiten: Der massive Verkauf von Bitcoin soll Kurseinbrüche verschuldet haben. Wie? So.

Dr. Julian Hosp im Interview: „Die letzten zwei Wochen waren wirklich hart.“

Inzwischen dürfte wieder etwas Gras über die Sache gewachsen sein, dennoch: Die Trennung zwischen TenX und Galionsfigur Dr. Julian Hosp hinterließ deutliche Spuren. Hier geht es zum Interview mit dem ehemaligen TenX-Präsidenten.

Warum es normal ist, was gerade im Krypto-Markt passiert: Ein Krypto-VC setzt die Dinge ins Verhältnis

Wer nicht gerade scharf auf Nachkaufen ist, dem dürfte der aktuelle Markt nicht wirklich zusagen. Doch was da gerade passiert, ist „voll normal“, wenn es nach Anton Werner und den Gartner Hype Cycle geht.

Das sind die 5 reichsten Bitcoin-Besitzer

Wer es noch nicht mitbekommen haben sollte: Bitcoin kann zu Reichtum führen. Und zwar zu enormem. Wem die Kryptowährung die Taschen bisher am dicksten gefüllt hat, lest ihr hier.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

IOTA im Fokus: Mikrotransaktionen und das Tangle
IOTA im Fokus: Mikrotransaktionen und das Tangle
Altcoins

IOTA könnte sich als entscheidende Technologie im Internet of Things etablieren. Dabei sticht vor allem die Möglichkeit kleinster Transaktionen in Echtzeit heraus. Die Killerapp treibt die Autonomisierung von Maschinen voran.

Ripple arbeitet an Software für Ledger und Trezor
Ripple arbeitet an Software für Ledger und Trezor
Kommentar

Das kalifornische Unternehmen Ripple hat über sinen Investmentarm Xpring erneut in Towo Labs investiert. Das schwedische Unternehmen soll eine robuste und praktikable Software schreiben.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Die Top Bitcoin-, IOTA und Ripple-News der Woche
Die Top Bitcoin-, IOTA und Ripple-News der Woche
Kolumne

Bitcoin steuert auf die 18 Millionengrenze zu, IOTA rühmt sich mit vielversprechenden Anwendungsfällen und wir haben das Ripple-Ökosystem im Blick. Das interessierte unsere Leser in der vergangenen Woche am meisten.

Wie ticken zentralisierte Krypto-Börsen?
Wie ticken zentralisierte Krypto-Börsen?
Wissen

Einer der größten Stolpersteine bei der Analyse von Krypto-Assets sind zentralisierte Börsen. Während on-chain ein Großteil des Verhaltens verschiedener Akteure verfolgt werden kann, arbeiten Börsen wie Bitfinex, Bithub oder Kraken immer noch weitgehend off-chain. Nur ein Bruchteil ihres Verhaltens kann direkt auf verschiedenen Blockchains beobachtet werden. Für Investoren und andere Akteure auf dem Markt könnten jedoch Blicke hinter diese Barriere viele Vorteile bringen: Anleger könnten eindeutig große Transaktionen zwischen verschiedenen Börsen verfolgen. Derartige Transaktionen stehen häufig im Verdacht, einen nachhaltigen Einfluss auf die Kurse zu nehmen, sodass ein schnelles Wissen über derartige Ereignisse hilfreich wäre. 

Krypto- und traditionelle Märkte: Bitcoin – trotz schwacher Performance attraktiv?
Krypto- und traditionelle Märkte: Bitcoin – trotz schwacher Performance attraktiv?
Märkte

Der Bitcoin-Kurs weist aktuell eine sehr geringe Korrelation zu den Vergleichsmärkten auf. Die Volatilität vom Bitcoin-Kurs liegt auch weiterhin bei 3 Prozent. Leider ist die Performance auch in dieser Woche noch vom Kurssturz von Ende September geprägt.

Bitcoin-Diebstahl im Darknet: Hacker infizieren Tor Browser
Bitcoin-Diebstahl im Darknet: Hacker infizieren Tor Browser
Sicherheit

Krytpo-Scammer schlugen erneut im Darknet zu. Um ahnungslosen Kunden von Darknet-Märkten die Bitcoin aus der Tasche zu ziehen, kam dieses Mal eine infizierte Variante des Tor Browsers zum Einsatz.

Angesagt

IOTA im Fokus: Mikrotransaktionen und das Tangle
Altcoins

IOTA könnte sich als entscheidende Technologie im Internet of Things etablieren. Dabei sticht vor allem die Möglichkeit kleinster Transaktionen in Echtzeit heraus. Die Killerapp treibt die Autonomisierung von Maschinen voran.

Broadway: Der Auftritt der Blockchain
Blockchain

In Zukunft könnte der Verkauf der Broadway Tickets über eine Blockchain-Lösung laufen. So hat es zumindest der größte Ticketverkäufer des Broadways, die Shubert Organization, geplant. Die Blockchain-Lösung für das Projekt stellt das Bostoner Start-up True Tickets zur Verfügung.

Jakobsmuscheln auf der Blockchain: US-Fischer Raw Seafoods tritt IBM Food Trust bei
Blockchain

Das US-Fischereiunternehmen Raw Seafoods ist als jüngstes Mitglied der Lebensmittel-Plattform Food Trust von IBM beigetreten. Mithilfe der Blockchain-Lösung wollen die Fischer die Lieferketten atlantischer Jakobsmuscheln absichern. Die Marketing-Aktion soll für Transparenz, Lebensmittelsicherheit, nachhaltigen Fang und damit nicht zuletzt Kundenvertrauen sorgen.

Homosexuell dank Apple: GayCoin-Klage zurückgezogen
Szene

Der Moskauer iPhone-Besitzer, der den Apple-Konzern für seine eigene Homosexualtiät verantwortlich machte, hat seine Beschwerde zurückgezogen. Laut seiner Anwältin scheue er das große öffentliche Interesse an seinem Fall.