Britischer Finanzmarktregulierer: Vorsicht beim Bitcoin

Quelle: UK Stock graphic background on financial market trade chart via Shutterstock

Britischer Finanzmarktregulierer: Vorsicht beim Bitcoin

Andrew Bailey, Vorstand des britischen Finanzmarktregulierers Financial Conduct Authority (FCA), sieht sich durch den aktuellen Trend darin bestätigt, dass es sich bei Kryptowährungen um eine Blasenbildung handelt. Auch zu Initial Coin Offerings (ICOs) äußert sich die Regulierungsbehörde.

In der britischen Tageszeitung The Independent sagte Bailey, dass all jene, die in Bitcoin und andere Kryptowährungen investieren wollen, sich darauf vorbereiten sollten, ihr investiertes Geld zu verlieren. Der aktuelle Höhenflug der Kryptowährungen mache sich zwar für den Moment gut und ziehe viele Interessierte an, die auf der Welle surfen wollen, könnte sich jedoch genauso schnell als Blase herausstellen, die jederzeit zu platzen droht. Daher spricht er eine „ernsthafte Warnung“ für alle Investoren aus.

„Der Bitcoin ist keine Währung und ist demnach auch nicht wie eine reguliert. Es ist eine sehr volatiles Handelsware und das drückt sich auch in der Preisschwankung aus. Man muss sich nur anschauen, was in diesem Jahr passiert ist. Deshalb möchte ich die Leute warnen. Der Bitcoin ist ein seltsames Gut, mit einer festgelegten Angebotsmenge. Wer investieren möchte, sollte auch bereit sein, alles zu verlieren“,

so Bailey im Detail.

Doch nicht nur der Bitcoin bereitet der FCA Kopfzerbrechen, auch beim Thema ICOs gab es in der letzten Woche Bewegung. In einem Versuch, eine künftige weitere Regulierung zu gewährleisten, möchte die Finanzmarktaufsicht gerne eine Analyse anfertigen, die die Anwendbarkeit des britischen Rechts auf Initial Coin Offerings als Modell zur Finanzierung beleuchten soll.

In einem Statement der Behörde heißt es dazu, die Analyse diene dazu, herauszufinden, ob es eine Notwendigkeit gibt, weitere regulatorische Maßnahmen zu ergreifen, die über die im September geäußerte Warnung hinausgehen. Im Zentrum der Untersuchung soll der Maßstab stehen, dass die Fund-Raising-Möglichkeiten, die sich durch die Durchführung eines ICOs ergeben, zum Vorteil des Kunden genutzt werden.

BTC-ECHO

Du bist ein Blockchain- oder Krypto-Investor? Der digitale Kryptokompass ist der erste Börsenbrief für digitale Währungen und liefert dir monatlich exklusive Einschätzungen und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Blockchain- & Krypto-Märkten. Jetzt kostenlos testen

Ähnliche Artikel

Bitcoin Mining – Wie die Anreizstruktur im Netzwerk den Kurs bestimmt
Bitcoin Mining – Wie die Anreizstruktur im Netzwerk den Kurs bestimmt
Bitcoin

Der Zusammenhang von Bitcoin Mining und -Kurs wird gemeinhin unterschätzt.

Lightning Labs lanciert Desktop App für Bitcoin Mainnet
Lightning Labs lanciert Desktop App für Bitcoin Mainnet
Bitcoin

Bitcoin-Skalierung leicht gemacht. Lightning Labs lanciert die erste Desktop-Version seines Clients auf dem Bitcoin Mainnet.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Blockchain-Netzwerk wächst um Landesbanken – Helaba und BayernLB treten Marco Polo bei
    Blockchain-Netzwerk wächst um Landesbanken – Helaba und BayernLB treten Marco Polo bei
    Blockchain

    Die Landesbanken der Bundesländer Hessen, Thüringen und Bayern, Helaba & BayernLB, sowie eine Dachorganisation der Sparkassenfinanzgruppe S-Servicepartner verkünden in dieser Woche ihren Beitritt zum Blockchain-Netzwerk Marco Polo.

    Jetzt wird es ernst: Wie Facebook, Nike und Samsung die zweite Welle der Blockchain-Adaption einleiten
    Jetzt wird es ernst: Wie Facebook, Nike und Samsung die zweite Welle der Blockchain-Adaption einleiten
    Kommentar

    Bislang ähnelten sich die meisten Meldungen von Konzernen zur Blockchain-Adaption.

    Schock bei Tether (USDT) und Bitcoin-Börse Bitfinex: Das steckt hinter der 850 Millionen-US-Dollar-Klage
    Schock bei Tether (USDT) und Bitcoin-Börse Bitfinex: Das steckt hinter der 850 Millionen-US-Dollar-Klage
    Märkte

    Der Krypto-Markt und insbesondere der Stable Coin Tether wurden heute Morgen böse überrascht.

    XRP im Wert von 170 Millionen US-Dollar verkauft – Ripples Umsatz wächst um 31 Prozent in Q1
    XRP im Wert von 170 Millionen US-Dollar verkauft – Ripples Umsatz wächst um 31 Prozent in Q1
    Märkte

    Die Nachfrage nach Ripples XRP hat seit Anfang des Jahres signifikant zugenommen.

    Angesagt

    Samsung investiert 2,6 Millionen Euro in den französischen Wallet-Hersteller Ledger
    Sicherheit

    Der südkoreanische Technik-Gigant Samsung beteiligt sich an Ledger. Samsung investierte 2,6 Millionen Euro in den Wallet-Hersteller.

    Desinformation à la Ayre: Bitcoin SV sponsert schottischen Zweitligisten
    Kommentar

    Unter der Federführung von Calvin Ayre vermeldet Bitcoin Satoshi Vision (BSV) das Sponsoring eines schottischen Fußball-Zweitligisten.

    Binance DEX erlässt Guidelines für Token Listings
    Unternehmen

    Die offene Börse für Kryptowährungen Binance hat neue Community-Richtlinien erlassen, in denen sie genau erklärt, wie neue Token eingereicht und gelistet werden können.

    Tether-Konkurrent TrustToken kündigt vier neue Stable Coins an
    Altcoins

    TrustToken wird vier neue Stable Coins einführen. Sie werden im Verlauf des Jahres auf dem Markt verfügbar sein.