Brickblock, Brickblock: Neue Partnerschaften mit SolarisBank und JTC

Brickblock: Neue Partnerschaften mit SolarisBank und JTC

Das in Berlin ansässige Blockchain-Unternehmen Brickblock verkündet zwei neue strategische Partnerschaften. So will man künftig in enger Abstimmung mit der SolarisBank zusammenarbeiten, die für ihre Tätigkeit im Krypto-Sektor bekannt ist. Zudem konnte Brickblock den Finanzdienstleister JTC für eine Partnerschaft gewinnen.

Für das Berliner Blockchain-Start-up Brickblock zeigt der Pfeil weiterhin nach oben. Vor wenigen Wochen berichtete BTC-ECHO über die Partnerschaft des Unternehmens mit der Investmentfirma Peakside Capital. Nun legt Brickblock, deren Geschäftsfeld die Tokenisierung von Immobilien ist, mit zwei neuen Partnerschaften nach.

SolarisBank: Mit Banken-Lizenz im Krypto-Bereich

Die SolarisBank ist ein deutsches Fintech-Unternehmen mit Vollbanklizenz und ist auf die Bereitstellung von Infrastruktur für Unternehmen aus den Blockchain- und Krypto-Sektor spezialisiert. So schafft sie eine technologische und regulatorische Brücke zwischen der Banking- und der Blockchain-Welt. Seit kurzer Zeit kooperiert die SolarisBank zudem mit Bitwala zur Schaffung des ersten deutschen Blockchain-Kontos.

Nun also die Zusammenarbeit mit Brickblock. Gemeinsam möchte man den Abfertigungsprozess für Investieren digitalisieren. Dieser Vorgang beinhaltet die Einhaltung von Anti-Geldwäsche- und Know-Your-Customer (KYC) -Richtlinien. Investoren, die sich an den von Brickblock angebotenen Assets beteiligen möchten, sind dazu angehalten, die nötigen Informationen bereitzustellen. Die SolarisBank kümmert sich im weiteren Verlauf um die regulatorische Compliance. Die Identifizierung soll dabei online durchgeführt werden können und laut Angaben des Unternehmens nicht mehr als eine halbe Stunde in Anspruch nehmen.

“Durch die Automatisierung unserer Prozesse durch die SolarisBank können wir unseren Kunden einen institutionellen AML / KYC-Service bieten, der Compliance auf höchstem Niveau gewährleistet”,

so Brickblock-Gründer Jakob Drzazga.

Gemeinsam mit der JTC Group Immobilien auf die Blockchain bringen


Brickblock, Brickblock: Neue Partnerschaften mit SolarisBank und JTC
[Anzeige]
Bitcoin kaufen mit dem Bitwala Konto. Warum ein Bankkonto bei Bitwala? Ein Bankkonto “Made in Germany” mit Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro; 24/7 Bitcoin Handel mit schneller Liquidität; Gehandelt werden ausschließlich ‘echte’ Bitcoin – keine Finanzderivate wie CFDs; Sichere Nutzerkontrolle über das Bitcoin Wallet und den private Schlüssel; Mit der kontaktlosen Debit-Mastercard weltweit abheben und bezahlen.

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Zeitgleich verkündet Brickblock zudem den Start einer zweiten Partnerschaft. Demnach möchte man gemeinsam mit dem Vermögensverwalter JTC Group Investments in Immobilien möglich machen. JTC verfügt über Expertise in der Verwaltung von traditionellen und alternativen Anlageklassen mit einem besonderen Fokus auf Immobilien. Das gesamte verwaltete Vermögen beläuft sich auf mehr als 100 Millionen US-Dollar.

Schon in den kommenden Wochen sollen mit der Hilfe von JTC die ersten Immobilien über die Blockchain angeboten werden. Über Hillview Homes wird die im Vereinigten Königreiche beheimatete Immobilie Holt Hill angeboten. Brickblocks Blockchain-Dienst soll mit niedrigen Gebühren, schneller Abwicklung und quasi keinen räumlichen Begrenzungen das Investment in diese Immobilie erheblich erleichtern.

BTC-ECHO

 

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Brickblock, Brickblock: Neue Partnerschaften mit SolarisBank und JTC
OneCoin-Anwalt wegen Geldwäsche in Millionenhöhe verurteilt
Sicherheit

Viele halten OneCoin für den größten Krypto-Scam der Geschichte. Über 4 Milliarden US-Dollar sollen die Betreiber der Kryptowährung mit ihm eingenommen haben. In den USA laufen nun Prozesse gegen einige der Verantwortlichen. Eine Jury fällte nun ein Urteil gegen den OneCoin-Anwalt Mark Scott.

Brickblock, Brickblock: Neue Partnerschaften mit SolarisBank und JTC
Ubisoft wird Block Producer bei EOS-Fork Ultra
Altcoins

Der Spieleentwickler und Publisher Ubisoft wird einen Validator Node für die blockchainbasierte Gaming-Plattform Ultra betreiben. Bis zum Jahresende soll Ubisoft in das Testnet von Ultra integriert werden. Wenn alles nach Plan verläuft, wird das Unternehmen auch das Mainnet von Ultra unterstützen.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Brickblock, Brickblock: Neue Partnerschaften mit SolarisBank und JTC
OneCoin-Anwalt wegen Geldwäsche in Millionenhöhe verurteilt
Sicherheit

Viele halten OneCoin für den größten Krypto-Scam der Geschichte. Über 4 Milliarden US-Dollar sollen die Betreiber der Kryptowährung mit ihm eingenommen haben. In den USA laufen nun Prozesse gegen einige der Verantwortlichen. Eine Jury fällte nun ein Urteil gegen den OneCoin-Anwalt Mark Scott.

Brickblock, Brickblock: Neue Partnerschaften mit SolarisBank und JTC
Bitcoin-Kurs auf des Messers Schneide – Marktbetrachtung
Kursanalyse

Der Bitcoin-Kurs steht aktuell an der Klippe. Ebenso kann der Ethereum-Kurs nicht überzeugen. Dennoch sollten Anleger in beiden Fällen die langfristige Perspektive nicht vergessen.

Brickblock, Brickblock: Neue Partnerschaften mit SolarisBank und JTC
Ripple: Charity-Stiftung für Steuer-Tricks? Co-Founder Chris Larsen reagiert
Ripple

Ein Krypto-Blog unterstellt Ripple, seine Wohltätigkeitsstiftung Rippleworks eher für Steuertricks zu gebrauchen, anstatt soziale Projekte zu fördern. Ripple-Mitgründer Chris Larsen hat sich nun zu den Vorwürfen geäußert.

Brickblock, Brickblock: Neue Partnerschaften mit SolarisBank und JTC
E-Yuan statt US-Dollardominanz: USA simuliert Währungskrieg mit China
Insights

Chinas digitale Zentralbankenwährung hat die Dominanz des US-Dollars im globalen Finanzsystem verdrängt, Nordkorea verwendet den E-Yuan zum Bau von Atomraketen und hat das SWIFT-System bei einem Cyberangriff gehackt, bei dem mehrere Milliarden US-Dollar entwendet wurden – dieses Setting inszenierten hochrangige Beamte aus Politik und Wirtschaft in einem Wargame-Szenario. Dabei ging es um mögliche Bedrohungen, die von einem CBDC Chinas ausgehen und die globalen Machtverhältnisse neu verteilen könnten. Das Szenario zeigt: Die USA sitzen im Ernstfall auf einem wackligen Stuhl.

Angesagt

Die Daten-Diktatur oder: Warum Dezentralität die Zukunft ist
Blockchain

Der Begriff Transparenz ist ein Schlagwort, das gerne inflationär in Business Meetings gebraucht wird. Transparenz stilisiert sich immer häufiger zu einem Fortschrittsversprechen, ohne dass dabei zwischen zerstörerischer und schützender Transparenz unterschieden wird. Inmitten dieses Diskurses befindet sich die Blockchain-Technologie, die vor allem für eines steht: unwiderrufliche Transparenz. Wie total sie wirklich ist und sein darf und warum uns ausgerechnet die Blockchain-Technologie vor einer totalitären Transparenz schützen kann.

Bitcoin-Kurs: Chinas Rolle im Krypto-Crash
Bitcoin

Der Bitcoin-Kurs sinkt weiter. Die Kryptowährung hat in den letzten 24 Stunden über 6 Prozent an Stärke verloren, der gesamte Krypto-Markt ist im Sinkflug. Gründe dafür findet man in China und in der technischen Analyse.

Niederländischer Fußballbund testet erfolgreich Blockchain-Tickets
Blockchain

Im Rahmen seines Innovationsprojekts „Change the Game Challenge“ hat der niederländische Fußballbund KNVB auch den Fan-Ticketverkauf per Blockchain getestet. Das Ziel: den Schwarzhandel eindämmen. Damit soll der mehrfache Weiterverkauf von begehrten Fußballtickets zu völlig überhöhten Preisen langfristig unmöglich gemacht werden.

My Two Sats: Was sind UTXOs in Bitcoin?
Bitcoin

Das Bitcoin-Protokoll ist im Kern die Abbildung des UTXO Sets. UTXO steht für Unspent Transaction Output. Wieso Bitcoiner ein rudimentäres Verständnis von der Funktionsweise des Netzwerks haben sollten.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: