Bitcoin-Kurs testet 6.000 US-Dollar Marke

Quelle: shutterstock

Bitcoin-Kurs testet 6.000 US-Dollar Marke

Der Nacht vom 10. August auf den 11. August testete der Bitcoin-Kurs das 6.000-US-Dollar-Limit. Der Mitte Juli begonnene Höhenflug findet damit sein Ende. Ein Blick auf den Chart lässt die Frage nach einem erhofften Reversal offen. 

e bearishe Variante der Kursanalyse vom Mittwoch scheint in Kraft getreten zu sein: Der Bitcoin-Kurs ist nicht nur unter  6.370 US-Dollar, sondern zumindest temporär unter 6.000 US-Dollar gefallen. Damit findet die seit Juli verfolgte Rally nun ein Ende und der Kurs ist wieder da, wo er Mitte Juli war.

Über Gründe kann man wieder mal nur mutmaßen. Jüngst hat ein Analyst das Stürzen unter den YTD-Support um 6.300 US-Dollar als point of no return benannt. Zwar könnte die Aussicht auf “irreparable Schäden am Bitcoin-Kurs” ein Auslöser für größere Verkäufe sein, aber man fragt sich, wieso ein ernstzunehmender Investor auf eine derartig apokalytische Prognose hören sollte.

Fest steht: Gemäß der oben verlinkten Kursanalyse ist mit weiteren Minima bis hinab zu ungefähr 5.400 US-Dollar zu rechnen. Diese Einschätzung kann man im Tageschart bei Betrachtung der Langzeittrends bestätigen:

Ein erster Support wird durch das Kursminimum von Ende Juli bei 5.845 US-Dollar beschrieben, ein weiterer Support durch das seit Ende Januar verfolgten Triangle Pattern (blau eingezeichnet). Ein Blick auf die Indikatoren zeigt, dass der MACD negativ und fallend ist, der RSI nur knapp über dreißig liegt und so insgesamt ein bearisher Eindruck entsteht.

Für den Bitcoin-Kurs hängt, wie es schon in der oben verlinkten Kursanalyse vom Donnerstag betont wurde, viel an dem Halten des Supports bei 5.845,20 US-Dollar. Dieser  Support verhindert Kursverluste bis knapp 5.400 US-Dollar. Mit dem insgesamt bearishen Eindruck stellt sich jedoch die Frage, ob dieser Support überhaupt hält.

Lies auch:  Bitcoin, Ethereum und XRP – Kursanalyse KW46 – Steilvorlage verpufft!

Aus diesem Grund würde sich aktuell das Eröffnen einer Short Position anbieten. Als Entrypoint wäre der Support bei 5.840,20 US-Dollar zu nehmen, als Target der zweite Support bei 5.336,41 US-Dollar und der Stop Loss bei den aktuellen 6.000 US-Dollar. Sollte der Kurs an der 6.000-US-Dollar-Linie oder an einem der genannten Supports abprallen bietet sich eine Long Position an. Hier würden sich 6.500 US-Dollar als Einstiegspunkt, die 6.000 US-Dollar wieder als Stop Loss und die beiden Resistances als Targets anbieten.

BTC-ECHO

Anzeige

Ähnliche Artikel

Bitcoin, Ethereum und Ripple – Kursanalyse KW02 – Wann startet die nächste Aufwärtsbewegung?
Bitcoin, Ethereum und Ripple – Kursanalyse KW02 – Wann startet die nächste Aufwärtsbewegung?
Kursanalyse

Der Druckaufbau überwiegt nach wie vor das Kursgeschehen. Die nächste große Bewegung steht an.

Altcoin-Marktanalyse KW2 – Litecoin drängt Stellar vom Platz
Altcoin-Marktanalyse KW2 – Litecoin drängt Stellar vom Platz
Kursanalyse

Die gesamte Marktkapitalisierung ist auf 136 Milliarden US-Dollar gestiegen. Alle Kryptowährungen der Top 10 können Kursanstiege vorweisen.

Bitcoin, Ethereum und Ripple – Kursanalyse KW01 – Seitwärtsbewegung baut Druck auf
Bitcoin, Ethereum und Ripple – Kursanalyse KW01 – Seitwärtsbewegung baut Druck auf
Kursanalyse

Die Top 3 hielten sich über Tage stabil. Erneut hat Ethereum Ripple überholt und steht nun wieder auf Platz zwei.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Bitcoin News: So haben sich Krypto-Nachrichten 2018 verändert
    Bitcoin News: So haben sich Krypto-Nachrichten 2018 verändert
    Bitcoin

    Bitcoin News: CryptoCompare hat Metadaten von insgesamt 25 Blockchain-Newsseiten und 64.605 Artikeln zusammengetragen.

    Von wegen Kostenexplosion: Sinken die Bitcoin-Produktionskosten 2030 auf unter vier US-Dollar?
    Von wegen Kostenexplosion: Sinken die Bitcoin-Produktionskosten 2030 auf unter vier US-Dollar?
    Bitcoin

    Einen Bitcoin zu produzieren kostet viele tausend US-Dollar. Laut einer neuen Studie zum Stromverbrauch des gesamten Bitcoin-Netzwerkes könnte sich das jedoch bald ändern: Der Preis für die Bitcoin-Erzeugung könne demnach bis 2030 auf unglaublich klingende 3,93 US-Dollar pro BTC absinken.

    War der Ethereum-Bug monatelang bekannt? Das Meinungs-ECHO KW3
    War der Ethereum-Bug monatelang bekannt? Das Meinungs-ECHO KW3
    Kolumne

    Wie offensichtlich war die Reentrancy-Verwundbarkeit der abgeblasenen Constantinople Hard Fork?

    Krypto- und traditionelle Märkte KW3 – Bitcoin kaum zum Markt korreliert
    Krypto- und traditionelle Märkte KW3 – Bitcoin kaum zum Markt korreliert
    Märkte

    Die Antikorrelation zu allen anderen betrachteten Assets ist wieder zurückgegangen.

    Angesagt

    Das Musterportfolio Konservativ KW3: Seitwärts geht die Reise
    Invest

    Die Kryptowährungen innerhalb der Top 10 bewegten sich in dieser Woche in erster Linie seitwärts.

    Die Top Bitcoin- und Blockchain-News der Woche
    Bitcoin

    Es ist wieder soweit: Es ist Sonntag. Je nach geographischer Lage ist es sonnig, bewölkt oder regnerisch – ähnlich wie beim Bitcoin-Kurs kann man das nie mit hundertprozentiger Genauigkeit sagen.

    R3-Konsortium: Startschuss für Blockchain-Plattform Corda Network  
    Unternehmen

    Der Startschuss für die Blockchain-Plattform Corda Network ist gefallen. Künftig soll das Krypto-Ökosystem allen Mitgliedern für Entwicklung und Datenaustausch zur Verfügung stehen und sie miteinander vernetzen.

    5 Gründe für einen Bitcoin ETF
    Invest

    Die Bestrebungen, einen Bitcoin ETF aufzusetzen, verliefen bisher im Sande.