Blockstream: 21 Mio. USD Investment treibt Bitcoin Entwicklung voran

Mark Preuss

von Mark Preuss

Am · Lesezeit: 4 Minuten

Mark Preuss

Mark Preuss ist Gründer und Geschäftsführer von BTC-ECHO. Nach seinem Wirtschaftsstudium in den Niederlanden und in China führten ihn verschiedene berufliche Stationen im Finanzwesen zunächst in die Schweiz und schließlich nach Düsseldorf. Schon früh begeisterte er sich für digitale Währungen und die Blockchain-Technologie. In Ermangelung einer Anlaufstelle im deutschsprachigen Raum entschied sich Mark schließlich Ende 2013 dazu, mit BTC-ECHO eine eigene Medienplattform zu digitalen Währungen und Blockchain ins Leben zu rufen. Seither hat er BTC-ECHO zur reichweitenstärksten deutschsprachigen Plattform für Kryptowährungen entwickelt.

Teilen
Sidechain
BTC10,410.55 $ -4.47%

Während Venture Capital (Risikokapitalfirmen) bereits großes Interesse an der Bitcoin Branche gezeigt und in zahlreiche Bitcoin-Unternehmen investiert haben, blieben die Entwickler und das Bitcoin-Protokoll oft auf der Strecke.
Doch das scheint sich zu ändern: Das Team hinter Blockstream hat gestern ein 21 Millionen USD Investment bekannt gegeben, welches wieder Balance in die Bitcoin Welt bringen wird.
Die Finanzspritze soll primär für die Entwicklung von Sidechains genutzt werden die es erlauben Vermögenswerte mit einem 2-Wege-System über mehrere Blockchains zu senden. Blockstream sagt dies gibt den Entwicklern mehr Freiraum für neue Experimente und Tests.

Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 26. Mai 2019 05:05 Uhr von Mark Preuss

/>
Doch das scheint sich zu ändern: Das Team hinter Blockstream hat gestern ein 21 Millionen USD Investment bekannt gegeben, welches wieder Balance in die Bitcoin Welt bringen wird.
Die Finanzspritze soll primär für die Entwicklung von Sidechains genutzt werden die es erlauben Vermögenswerte mit einem 2-Wege-System über mehrere Blockchains zu senden. Blockstream sagt dies gibt den Entwicklern mehr Freiraum für neue Experimente und Tests.

In einem Gespräch mit CoinDesk sagte CEO Austin Hill, dass diese Investition genauso revolutionär sei wie die in den Transportpionier SpaceX oder den Elektroauto-Hersteller Tesla Motors.
Hill:

“Diese Dinge passieren nicht über Nacht, sie bedürfen einer konzentrierten Anstrengung um die tatsächliche Wissenschaft und Technologie weiter zu bringen. Genau das braucht Bitcoin. Wir haben gerade mal ein paar Millimeter eines Digitalisierungs-Marathon von Vermögenswerten geschafft und es ist wichtig dass wir langfristig denken.“



Beide, Hill und Mitgründer Adam Back wiesen darauf hin, dass sich auch erfahrene Technologie-Veterane der Runde angeschlossen haben, darunter LinkedIn Mitgründer Reid Hoffmann, Yahoo Mitgründer Jerry Yang und Google Chef Eric Schmidt. Alle haben erkannt, dass die Kerntechnologie eine massive Finanzierung benötigt um das gesamte Potential ausschöpfen zu können. Zudem haben alle die gleiche, langfristige Vision von Bitcoin.

“Wir haben ihnen unsere Vision von Bitcoin und der Blockchain verdeutlicht und sie sehen das gleiche Potential wie wir,” so Hill. „Sie haben erkannt dass dies eine Revolution in der Computer- und Sicherheitsbranche ist und sie haben sich eingekauft und zeigten uns ihren Support.“

Ein Technologieproblem

Hill versucht die Finanzierung als eine Unterstützung zu beschreiben, die es Blockstream ermöglichen wird sich auf langfristige Architektur-Entscheidungen zu fokussieren, die später ein gesamtes Ökosystem potentieller Geschäftsmöglichkeiten stützen werden.

Der Serial Entrepreneur und Mitgründer von Zero-Knowledge Systems verglich Blockstream mit Google und argumentierte, dass damals viele Marktbeobachter Google und den Nutzen der Suchmaschine in Frage gestellt haben, da es ja schon AltaVista und Yahoo gab.

“Google konzentrierte sich auf das Technologie-Problem, wie man die Informationen der ganzen Welt mit nur einem Klick abfragen kann. Das war ein großes technisches Problem, aber wie man sieht hat sich die ganze Industrie von Grund auf geändert,“ so Hill.

Hill bezeichnet das technologische Problem von Blockstream mehr als ein Problem, wie eine Gesellschaft die Abwicklung von allen Arten von Finanzinstrumenten und Dokumenten die im Bezug zum Geld stehen, effizienter abwickeln kann. Er schlägt vor, dass sich Blockstream mit solchen Problemen beschäftigt während sich die Bitcoin-Community mit anderen Problemen beschäftigen kann.
“Aus dieser Technologie werden so viele neue Unternehmen geboren werden, ganz ehrlich,“ so Hill.
Hill wies zudem darauf hin, dass es jetzt ganz wichtig sei die Technologie noch viel schneller weiter zu entwickeln.

Sidechains heute

Sidechains gibt es bereits und sie laufen in einem internen Testnetzwerk. Blockstream führt bereits Gespräche mit einer unbekannten Anzahl von potentiellen Pilotkunden.

“Momentan beschäftigen wir uns mit der Auswahl von Entwicklungspartnern die einen frühzeitigen Zugriff erhalten um Fallbeispiele zu erhalten und um zu sehen was die Technoogie benötigt um ihren Ansprüchen gerecht zu werden,“ so Hill.

Hill räumte ein, dass Blockchain eine Verantwortung gegenüber seinen Investoren hat und dass diese auch Ergebnisse sehen wollen. Genaue Ziele wollte er jedoch noch nicht verraten.

“Wir befinden uns gerade in dem Bereitstellungsprozess und interagieren mit der Community um zu zeigen wie Sidechains, Bitcoin und das gesamte Ökosystem zusammen entwickelt werden kann.“

Hill fügt hinzu, dass Blockchain hofft schon bald Fallbeispiele der Technologie präsentieren zu können, was aber noch eine geraume Zeit benötigen wird. Er geht davon aus, dass das Sidechain Projekt in der ersten Hälfte 2015 für die Öffentlichkeit zugänglich sein wird.

BTC-Echo
Englische Originalfassung von Pete Rizzo via CoinDesk
Image Source: CoinDesk


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Blockchain Basics


139,00 EUR


Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint


  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany