BlockShow veröffentlicht Studie zu den besten europäischen Ländern für Blockchain-Start-ups

BlockShow veröffentlicht Studie zu den besten europäischen Ländern für Blockchain-Start-ups

18. Mai 2018 – Die BlockShow Europe 2018 hat eine Studie veröffentlicht, in der die zehn besten europäischen Länder für die Gründung eines Blockchain-Unternehmens bestimmt werden. Die Schweiz ist die Nummer eins auf der Liste, aufgrund ihrer positiven regulatorischen Dynamik und ihrer vorausschauenden Position bei der Festlegung von Richtlinien für Krypto-Start-ups. Mit Zugs Crypto Valley ist das Land eine Brutstätte für Krypto-Innovationen. Gibraltar und Malta runden die Top Drei aufgrund ähnlicher Dynamik und Regierungsbeteiligung ab.

Die Studie untersuchte insgesamt 48 europäische Länder und analysierte verschiedene Aspekte, um festzustellen, welche von ihnen die Interessenvertretung für Blockchain und Kryptowährungen förderte, gleichzeitig allerdings die aktuellen Vorschriften für den wachsenden Blockchain-Sektor einhalten. Die offiziellen Kriterien, die verwendet werden, umfassten die Vorschriften für Initial Coin Offerings (ICOs), die Vorschriften für Kryptowährungen als eine Form der Zahlung sowie die Besteuerung von Kryptowährungen.

Nicht weit entfernt auf der Liste ist das Vereinigte Königreich an Nummer 4, Dänemark an Nummer 5 (mit 0 Prozent Steuer auf Kryptowährungen), Deutschland an Nummer 6 und Portugal an Nummer 7 (hier werden Einnahmen aus Kryptographie nicht besteuert). Schließlich sind Finnland (wo virtuelle Währungen von der Mehrwertsteuer befreit sind), die Niederlande und Belarus (wo Kryptowährungen bis zum Jahr 2023 steuerbefreit sind und Smart Contracts als Rechtsdokumente deklariert wurden) die Top 10 abrunden.

Die vollständige Liste könnt ihr hier lesen.

Über die BlockShow:

Die BlockShow-Europe-Konferenz ist darauf ausgelegt, die heißesten Innovationen und Trends der Blockchain-Szene in Europa und der Welt zu entdecken. Sie wird mehr als 3.000 Teilnehmer und über 150 Projekte sowie über 80 international anerkannte Speaker und Experten von Banken, Institutionen und zahlreichen internationalen Unternehmen umfassen. BlockShow Europe wird den innovativsten Neuerungen vielversprechender Blockchain-Unternehmen ebenso wie IoT, AI, Cybersecurity und vielen anderen eine Plattform bieten. Die Repräsentanten der Zentralbanken und europäischen Regierungen werden ihre Vision und aktuelle Erfahrung im Blockchain-Bereich teilen. Das Event findet in Berlin vom 28. bis 29. Mai statt.

Exklusiv für BTC-ECHO-Leser: Registriert euch hier und erhaltet 30 Prozent Rabatt!

Über Tobias Schmidt

Tobias SchmidtTobias Schmidt ist seit August 2017 als Redakteur im Team von BTC-ECHO tätig. Sein Fachgebiet im Krypto-Bereich sind die vielen verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.

Ähnliche Artikel

USA: Starkes Wachstum bei Blockchain-Jobs

Die Blockchain-Technologie sorgt in den USA immer mehr Arbeitsplätze. Trotz des Bärenjahres 2018 hat sich die Zahl der Job-Angebote von US-amerikanischen Blockchain-Unternehmen um 300 Prozent erhöht.  Während der Krypto-Markt um Bitcoin und Co. sich derzeit bestenfalls im Seitwärtsgang bewegt, können Blockchain-bezogene Berufe in den USA und anderswo ein deutliches Wachstum verbuchen. Zu diesem kommt das […]

Krypto-Hacks: Lazarus Group soll 571 Mio. US-Dollar erbeutet haben

Nach Angaben der russischen IT Security-Firma Group-IB gelang es Hackern der Lazarus Group seit Anfang 2017, Vermögen aus Krypto-Börsen im Gesamtwert von 571 Millionen US-Dollar zu entwenden. Die Angriffe werden der nordkoreanischen Regierung zugeordnet. Laut dem Jahresbericht  „Hi-Tech Crime Trends 2018“ des Moskauer IT-Security-Unternehmens Group-IB ist Lazarus offenbar die erfolgreichste Hackergruppierung, wenn es darum geht, die […]

Vor Börsengang: US-Strafzölle erfassen Bitmain

Als wenn der Bärenmarkt nicht genug wäre, machen nun auch die Strafzölle der US-amerikanischen Regierung den chinesischen Krypto-Mining-Herstellern das Leben schwer. Die „Trump tariffs“ getauften Zölle belaufen sich auf 25 Prozent und betreffen aktuell 800 chinesische Produkte. Unter den chinesischen Krypto-Mining-Herstellern Bitmain, Canaan und Ebang trifft diese Regelung den Branchenführer Bitmain am stärksten. Für Bitmain […]

Das Meinungs-ECHO: „Antisemiten!“ – Roubini trollt die Bitcoin-Gemeinde

Nachdem die vernichtende Kritik des Permabärs Nouriel an Bitcoin & Co. auch zu Beginn dieser Woche noch nachhallte, rückten die Probleme der Krypto-Börse Bitfinex und des Stable Coins Tether in den Fokus der Kommentatoren. Das Meinungs-ECHO für die 42. Kalenderwoche. Krypto-Nazis Roubinis Anti-Bitcoin-Tirade vor dem US-Senat fand auf dem Twitter-Account des Ökonomen zum Wochenbeginn ihre […]