BlockRE: Versicherung und Risikomanagement für Blockchain-Unternehmen

Michele Troccolo

von Michele Troccolo

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Michele Troccolo

Michele Troccolo ist IT-Berater, organisiert seit 2017 Krypto-Meetups und unterstützt freiberuflich Unternehmen bei der Akzeptanz von Kryptowährungen als Bezahlmittel. Er interessiert sich insbesondere für Entwicklungen, die die Privatsphäre und Sicherheit von Blockchains gewährleisten.

Teilen

Quelle: shutterstock

BTC10,998.79 $ 2.05%

Das erste auf Krypto-Assets spezialisierte Versicherungsunternehmen BlockRE kündigt ein Risikomanagement-Tool an, mit dem Nutzer Versicherungsrisiken leichter bewerten können. Das Tool ist das erste seiner Art und soll künftig die Ausstellung von Versicherungspolicen für Blockchain-Unternehmen vereinfachen.

Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 10. Juli 2019 02:07 Uhr von Andre Winterberg

Wie BlockRe am 7. November über eine Pressemitteilung verkündete, verbesserte das Unternehmen sein Risikomanagement-Tool kontinuierlich, um nun bei der Risikobewertung 500 Datenpunkte über 18 Kategorien abdecken zu können. Demnach können sie nun die Vorgaben von A.M. Best, der globalen Rating Agentur der Versicherungsbranche, erfüllen.

 

Mehr Sicherheit für Börsen

Um die Datenpunkte zu validieren, hat das Unternehmen die größten Schadensfälle und Diebstähle der vergangenen Jahre betrachtet. Danach hat das Team deren Ursachen analysiert und dabei eng mit Partnern aus der Versicherungsindustrie zusammengearbeitet. Laut BlockRE-COO Raymond Zenkich sollen insbesondere Börsen und Aufbewahrungsdienstleister von diesem Angebot profitieren. Diese tragen nämlich ein hohes Risiko bei der zentralen Verwahrung von Krypto-Assets und sind daher oft Anlaufstellen für Angreifer. Laut Schätzungen der Anti-Phishing Working Group hatten unbekannte Hacker seit 2017 Kryptowährungen im Wert von über 1,2 Milliarden US-Dollar gestohlen.

Den Markt für Risiken sensibilisieren

Das Unternehmen kündigte an, dass es in den kommenden Wochen eine Teilmenge der eigenen Daten und Auswertungen veröffentlichen will. Ziel sei es, durch die Veröffentlichung dieser Daten mehr Transparenz und ein besseres Verständnis für die Risiken dieser neuen Vermögensklasse zu schaffen. Nach eigenen Aussagen wird dies ein Wendepunkt für den gesamten Krypto-Markt darstellen, da es solch eine umfassende Auswertung bis dato noch nicht gibt.

 

BTC-ECHO

Anzeige

Bitcoin handeln auf Plus500

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen (CFD) auf Plus500 sicher handeln.

Warum Plus500? Führende CFD Handelsplattform; 40.000 EUR Demo-Konto; Mobile Trading-App; starker Hebel; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Gold Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt Konto eröffnen

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany