Anzeige
BlockRE: Versicherung und Risikomanagement für Blockchain-Unternehmen

Quelle: shutterstock

BlockRE: Versicherung und Risikomanagement für Blockchain-Unternehmen

Das erste auf Krypto-Assets spezialisierte Versicherungsunternehmen BlockRE kündigt ein Risikomanagement-Tool an, mit dem Nutzer Versicherungsrisiken leichter bewerten können. Das Tool ist das erste seiner Art und soll künftig die Ausstellung von Versicherungspolicen für Blockchain-Unternehmen vereinfachen.

Wie BlockRe am 7. November über eine Pressemitteilung verkündete, verbesserte das Unternehmen sein Risikomanagement-Tool kontinuierlich, um nun bei der Risikobewertung 500 Datenpunkte über 18 Kategorien abdecken zu können. Demnach können sie nun die Vorgaben von A.M. Best, der globalen Rating Agentur der Versicherungsbranche, erfüllen.

 

Mehr Sicherheit für Börsen

Um die Datenpunkte zu validieren, hat das Unternehmen die größten Schadensfälle und Diebstähle der vergangenen Jahre betrachtet. Danach hat das Team deren Ursachen analysiert und dabei eng mit Partnern aus der Versicherungsindustrie zusammengearbeitet. Laut BlockRE-COO Raymond Zenkich sollen insbesondere Börsen und Aufbewahrungsdienstleister von diesem Angebot profitieren. Diese tragen nämlich ein hohes Risiko bei der zentralen Verwahrung von Krypto-Assets und sind daher oft Anlaufstellen für Angreifer. Laut Schätzungen der Anti-Phishing Working Group hatten unbekannte Hacker seit 2017 Kryptowährungen im Wert von über 1,2 Milliarden US-Dollar gestohlen.

Den Markt für Risiken sensibilisieren

Das Unternehmen kündigte an, dass es in den kommenden Wochen eine Teilmenge der eigenen Daten und Auswertungen veröffentlichen will. Ziel sei es, durch die Veröffentlichung dieser Daten mehr Transparenz und ein besseres Verständnis für die Risiken dieser neuen Vermögensklasse zu schaffen. Nach eigenen Aussagen wird dies ein Wendepunkt für den gesamten Krypto-Markt darstellen, da es solch eine umfassende Auswertung bis dato noch nicht gibt.

 

BTC-ECHO

Bitcoin & Altcoins kaufen: Kryptowährungen kaufen, verkaufen oder traden – wir haben die besten Broker, Börsen und Zertifikate zusammengestellt: Bitcoin kaufen | Ether kaufen | Ripple kaufen | IOTA kaufen | Broker-Vergleich

Ähnliche Artikel

Silvergate: Bank der Bitcoin-Börse Bitstamp erhält 59 neue Kunden
Silvergate: Bank der Bitcoin-Börse Bitstamp erhält 59 neue Kunden
Krypto

Trotz Kurseinbrüchen im Bitcoin-Kurs kann die Silvergate Bank ein Geschäftswachstum verzeichnen.

Mit Blockchain gegen den Papierberg: UPS startet Business-Plattform Inxeption Zippy
Mit Blockchain gegen den Papierberg: UPS startet Business-Plattform Inxeption Zippy
Blockchain

Der weltweit aktive Paketdienst UPS verkündet den Start seiner Business-to-Business-Plattform Inxeption Zippy.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Silvergate: Bank der Bitcoin-Börse Bitstamp erhält 59 neue Kunden
    Silvergate: Bank der Bitcoin-Börse Bitstamp erhält 59 neue Kunden
    Krypto

    Trotz Kurseinbrüchen im Bitcoin-Kurs kann die Silvergate Bank ein Geschäftswachstum verzeichnen.

    Mit Blockchain gegen den Papierberg: UPS startet Business-Plattform Inxeption Zippy
    Mit Blockchain gegen den Papierberg: UPS startet Business-Plattform Inxeption Zippy
    Blockchain

    Der weltweit aktive Paketdienst UPS verkündet den Start seiner Business-to-Business-Plattform Inxeption Zippy.

    Altcoin-Marktanalyse – Cardano zieht um 20 Prozent an
    Altcoin-Marktanalyse – Cardano zieht um 20 Prozent an
    Kursanalyse

    Die gesamte Marktkapitalisierung stieg in dieser Woche auf 141 Milliarden US-Dollar.

    BNB: Welche Rolle spielt der Token beim Binance Launchpad?
    BNB: Welche Rolle spielt der Token beim Binance Launchpad?
    ICO

    Binance ändert seine Launchpad-Struktur. Ab sofort verlost die Krypto-Börse Kaufrechte für ICO auf der eigenen Plattform.

    Angesagt

    Aus Angst vor US-Justiz? Milliardenschwerer Bitcoin-Betrüger will Auslieferung nach Russland
    Politik

    Alexander Vinnik, der inhaftierte Betreiber der ehemaligen Krypto-Handelsplattform BTC-e, möchte nach Russland verlegt werden.

    Prognose-Markt unter Druck: Scam auf Augur?
    Krypto

    Reddit-Nutzer mutmaßen über einen Augur-Scam. Joey Krug, der CEO der dezentralisierten Marktprognoseplattform, wehrt sich auf Twitter, gesteht aber auch Schwächen im System ein.

    Dark Web Scammer erbeuten 200 BTC mit Tippfehlern
    Sicherheit

    Mit Typo-Squatting haben Betrüger im Dark Web 200 BTC gestohlen.

    Binance-Report: Schleichende Entkopplung von Bitcoin?
    Märkte

    Die Bitcoin-Börse Binance hat in einer neuen Studie die Korrelationen unter Krypto-Assets unter die Lupe genommen.

    Anzeige
    ×