Blockchance Conference: Blockchain-Talk in der Hamburger HafenCity

Blockchance Conference: Blockchain-Talk in der Hamburger HafenCity

Am 24. und 25. August findet in der Hamburger HafenCity die Blockchance Conference statt. Dort will man den Mitgliedern der deutschen und europäischen Kryptoszene eine Möglichkeit bieten, Wissen und Erfahrung zum Themenfeld Blockchain und Kryptowährungen  auszutauschen. Die Veranstaltung richtet sich jedoch auch an Neueinsteiger, die sich gerne näher mit der Blockchain-Technologie auseinandersetzen möchten und mehr über ökonomische und technische Hintergründe erfahren wollen.

Unter dem Motto „Die Zukunft der Ökonomie“ will die Blockchance Conference in Hamburg in den Themenblock Blockchain und Kryptowährungen hineinstoßen. Dazu bietet man bei der Veranstaltung eine Mischung aus Expertenvorträgen, Paneldiskussionen, Ausstellern und der Möglichkeit zu networken. Ziel der Veranstaltung soll es sein, Wissen und Erfahrungen auszutauschen und tiefere Einblicke und Kenntnisse zu dem Thema zu gewinnen.

Ein Event für Beginner und Enthusiasten

Das Event richtet sich dabei ebenso an interessierte Neueinsteiger als auch an erfahrene Krypto-Enthusiasten, die auf dem neuesten Strand bleiben möchten. Inhaltlich geht es um die Auswirkungen, die die Blockchain-Technologie auf wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklungen in der Zukunft haben kann. Zudem will man eine Plattform bieten, auf der sich erfolgreiche Krypto-Unternehmer und -Visionäre über neue Geschäftsfelder und -modelle einig werden können.

Die Blockchance Conference findet auf dem MLOVE Future City Campus direkt in der Hamburger HafenCity statt, die als innovativer Hub gilt. Am Rande der Veranstaltung bietet der Ausrichter Networking-Pausen im Beach Club an. Dort finden sich Bars und Food Trucks für die leibliche Verpflegung. Darüber hinaus wird es zwischen allen anwesenden Gästen ein Giveaway von Skyminern und Vegancoins geben.

BTC-ECHO

Über Tobias Schmidt

Tobias SchmidtTobias Schmidt ist seit August 2017 als Redakteur im Team von BTC-ECHO tätig. Sein Fachgebiet im Krypto-Bereich sind die vielen verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.

Ähnliche Artikel

Das Meinungs-ECHO KW41: Bitcoin-Bär Roubini vor dem US-Senat

Eine Meinung hat in der vergangenen Woche lauter getönt als alle anderen: Der Wirtschaftswissenschaftler Nouriel Roubini, auch bekannt als „Dr. Doom“, hat seinen Ruf als unkonvertierbarer Bitcoin-Bär in einer Anhörung vor dem US-Senat alle Ehre gemacht und Krypto als die „Mutter aller Blasen“ bezeichnet.  Das Interesse an Bitcoin & Co. ist bei US-amerikanischen Politikern und […]

Ein Jahr Swisscom Blockchain – Eine erste Bilanz

Zürich, 10. Oktober 2018 – Die Swisscom Blockchain AG wurde im September 2017 gegründet und zieht dieses Jahr eine erste Bilanz. Die Tochtergesellschaft der Swisscom kann heute dank CoInnovation erste sichtbare Erfolge nachweisen. Im ersten Jahr lieferte die Swisscom Blockchain-Technologie und -Beratung rund um Distributed Ledger, Blockchain oder Tokenization Services an zahlreiche Unternehmen. Im Fokus […]

SEC ermittelt gegen hunderte ICOs

Die US-amerikanische Börsenaufsicht Security and Exchange Commission (SEC) ermittelt dem Vernehmen nach gegen eine ganze Reihe von Initial Coin Offerings (ICOs). Dabei geht es im Speziellen um die Frage, ob ICOs juristisch betrachtet Wertpapiere sind und damit dem besonderen Investorenschutz unterliegen. Die SEC scheint härte Bandagen anzulegen. Wie Decrypt Media berichtet, befindet sich seit Jahresbeginn […]

Kreditkarte statt Bitcoin: Was meint Jimmy Song?

Bitcoin-Developer Jimmy Song sorgte in der vergangenen Woche mit einem Tweet für reichlich Verwirrung in der Bitcoin-Community und darüber hinaus. So schlug er vor, Bitcoin-Transaktionen über den Umweg Kreditkarte abzuwickeln, weil dies praktikabler wäre. Entspricht das noch der Grundvorstellung von Bitcoin als Peer-to-Peer-Geld? Anstatt die globale Krypto-Adaption weiter zu pushen, indem er Bitcoin-Transaktionen ermutigt, ruderte […]