#Blockchain4EU – Blockchain für die industrielle Transformation

Die Europäische Kommission hat das Projekt #Blockchain4EU ins Leben gerufen, um bis Februar 2018 zu erforschen welche potenziellen Anwendungen und Auswirkungen die Blockchain-Technologie für den Industriesektor bereit hält.

Auch wenn die Blockchain zuerst im Finanzsektor angewendet wurde, so zeigen sich immer mehr Use Cases im Industriesektor und Nicht-Finanzdienstleistungssektor. Insbesondere dezentrale und fälschungssichere Interaktionen bzw. Transaktionen, gewährleistet durch die Eigenschaften der Blockchain- und DLT-Technologie, rücken immer stärker in den Vordergrund. Ganze Produktionsprozesse und Lieferketten könnten dadurch enorm optimiert werden.

Konkret erhofft sich die EU-Kommission eine Optimierung in folgenden Bereichen: Kommunikation, Effizienz, Sicherheit, Zuverlässigkeit und Transparenz, Kostensenkung und Automatisierung. Etwas spitz formuliert: die Blockchain-Technologie soll möglichst überall eingesetzt werden und möglichst alles verbessern.

Damit es auch zu einer Umsetzung der oben genannten Schlagwörter kommt, möchte die EU-Kommission den gesamten gegenwärtig stattfindenden Transformations- sowie Disruptionsprozess untersuchen. Dabei sollen Anwendungsfälle untersucht und Chance-/ Risikoprofile erstellt werden, die insbesondere auch auf den Mittelstand abzielen.

Natürlich geht es auch darum die richtigen regulatorischen Rahmenbedingungen zu schaffen, also eine gemeinsame EU-Policy zu entwickeln, um dezentrale, peer-to-peer Innovationen in der EU zu ermöglichen.

BTC-ECHO

Über Sven Wagenknecht

Sven WagenknechtSven Wagenknecht ist Chefredakteur von BTC-ECHO und verantwortet neben der redaktionellen Planung auch den Bereich Business Development. Nach seiner Ausbildung zum Bankkaufmann hat er Politik und Wirtschaft in Münster studiert und verschiedene berufliche Stationen, etwa in einer der führenden Unternehmensberatungen und im Bundeswirtschaftsministerium, absolviert. An der Blockchain-Technologie faszinieren ihn vor allem die langfristigen Implikationen auf Politik, Gesellschaft und Wirtschaft. Als Speaker, zuletzt etwa auf dem St. Petersburg International Economic Forum 2017, referiert er über das makroökonomische Potential der Blockchain.

Bildquellen