Ledger Wallet protects your bitcoins

#Blockchain4EU – Blockchain für die industrielle Transformation

Die Europäische Kommission hat das Projekt #Blockchain4EU ins Leben gerufen, um bis Februar 2018 zu erforschen welche potenziellen Anwendungen und Auswirkungen die Blockchain-Technologie für den Industriesektor bereit hält.

Auch wenn die Blockchain zuerst im Finanzsektor angewendet wurde, so zeigen sich immer mehr Use Cases im Industriesektor und Nicht-Finanzdienstleistungssektor. Insbesondere dezentrale und fälschungssichere Interaktionen bzw. Transaktionen, gewährleistet durch die Eigenschaften der Blockchain- und DLT-Technologie, rücken immer stärker in den Vordergrund. Ganze Produktionsprozesse und Lieferketten könnten dadurch enorm optimiert werden.

Konkret erhofft sich die EU-Kommission eine Optimierung in folgenden Bereichen: Kommunikation, Effizienz, Sicherheit, Zuverlässigkeit und Transparenz, Kostensenkung und Automatisierung. Etwas spitz formuliert: die Blockchain-Technologie soll möglichst überall eingesetzt werden und möglichst alles verbessern.

Mehr zum Thema:  Die Blockchain-Musikplattform Musiconomi plant 18 Millionen US-Dollar einzusammeln

Damit es auch zu einer Umsetzung der oben genannten Schlagwörter kommt, möchte die EU-Kommission den gesamten gegenwärtig stattfindenden Transformations- sowie Disruptionsprozess untersuchen. Dabei sollen Anwendungsfälle untersucht und Chance-/ Risikoprofile erstellt werden, die insbesondere auch auf den Mittelstand abzielen.

Natürlich geht es auch darum die richtigen regulatorischen Rahmenbedingungen zu schaffen, also eine gemeinsame EU-Policy zu entwickeln, um dezentrale, peer-to-peer Innovationen in der EU zu ermöglichen.

BTC-ECHO


Bildquellen