Blockchain Week Berlin: Treffen der internationalen Tech-Elite

Quelle: Shutterstock

Blockchain Week Berlin: Treffen der internationalen Tech-Elite

Nächste Woche beginnt die Blockchain Week Berlin. Vom 18. bis zum 29. August versammeln sich in der deutschen Hauptstadt Blockchain-Experten aus aller Welt. 

Blockchain-Veranstaltungen haben nicht den besten Ruf. In der Vergangenheit, vor allem in Zeiten der ICO-Hype-Phase 2017, gab es oft Events, die über das reine Shillen von neuen zweifelhaften Coins nicht hinausgingen. Dieses Bild wandelt sich nun jedoch. Der Leitsatz „I’m in it for the technology“ (in etwa: Mit geht es um die Technologie) scheint reine Investment-Partys langsam zu verdrängen.

Die Blockchain Week Berlin versteht sich in diesem Sinne als dezentrale, von der Community organisierte Initiative. Ganz im Geiste der Distributed-Ledger-Technologie und im Bitcoin-Spirit gibt es keine zentrale Instanz, keinen einzelnen Veranstalter. Vielmehr handelt es sich bei der Blockchain Week Berlin um eine „agnostische Bewegung“, die auf selbstverwaltete Organisation der Teilnehmer setzt:

Wir laden Projekte, Individuen und jeden, der an fruchtbaren und lehrreichen Diskussionen interessiert ist, ein, uns in Berlin im August zu treffen,

heißt es in der offiziellen Ankündigung. Im Gegensatz zu gängigen ICO-Veranstaltungen will das Event sich also auf den technologischen Fortschritt konzentrieren. Das selbsterklärte Ziel ist es, durch (Fort-)Bildung Massenadaption zu erreichen.

Blockchain Week Berlin: Highlights

Ein Highlight der Veranstaltung ist sicherlich der Web3 Summit, der vom 19. bis zum 21. August stattfindet. An drei Tagen versammelt der Web3 Summit etwa 100 teils hochkarätige Speaker, um die Zukunft und den aktuellen Stand der Blockchain-Technologie zu diskutieren. Dazu gehören David Chaum (Elixir, Bitcoin-Vorläufer ECash) und Gavin Wood (Parity, Ethereum-Mitgründer). Selbst Whistleblower und Privatsphäre-Verfechter Edward Snowden wird per Video zugeschaltet werden.

Weitere Highlights sind beispielsweise das Ethereum Magicians Berlin Council (20. August) oder die Web3-Prototyping Hack Night im Funkhaus Berlin.

Während Veranstaltungen wie die Web3 Summit bereits ausverkauft sind, gibt es für einzelne Veranstaltungen wie dem MetaCartel Demo Day 2019 noch Tickets ab 46,29 US-Dollar beziehungsweise 0,25 Ether (ETH).

Eine Übersicht über alle Veranstaltungen der Blockchain Week Berlin findet sich hier.

JETZT NEU: DER BTC-NAVIGATOR

Das deutschsprachige Blockchain-Ökosystem an einem Platz vereint:

HANDELSPLÄTZEJOBSEVENTSUNTERNEHMENPRODUKTEAKZEPTANZSTELLENWEBSEITEN

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Pfizer: Pharma-Riese startet Blockchain-Projekt
Pfizer: Pharma-Riese startet Blockchain-Projekt
Blockchain

Der Pharma-Riese Pfizer und Biogen leiten eine gemeinsame Organisation: die Clinical Supply Blockchain Working Group (CSBWG). Die gemeinsame Arbeitsgruppe startet nun ein Proof-of-Concept-Projekt für die Optimierung der pharmazeutischen Lieferkette.

Steem.DAO kommt am 27. August – Steemit plant umfangreiche Updates
Steem.DAO kommt am 27. August – Steemit plant umfangreiche Updates
Blockchain

Die dezentrale Social-Media-Plattform Steemit will am 27. August eine Hard Fork vollziehen. Die Ziele sind ehrgeizig: Steemit will mit dem Update eine dezentrale Organisation, also eine sogenannte DAO, etablieren. Es ist bereits die 21. Hard Fork für Steemit.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Israelische Behörden schalten auf Turbo: Finanzaufsicht will FinTech-Lizenzen im Eilverfahren vergeben
Israelische Behörden schalten auf Turbo: Finanzaufsicht will FinTech-Lizenzen im Eilverfahren vergeben
Regulierung

Die israelische Finanzmarktaufsicht CMA will Marktzulassungen für FinTech-Unternehmen im Eilverfahren erteilen. Damit zielt die Behörde darauf, den Wettbewerb im Land anzukurbeln und die gesamte Branche zu fördern. Besonders die israelische Krypto-Industrie steckt derzeit noch in den Kinderschuhen.

INX Limited plant den Börsengang – unterstützt von Samson Mow, Fluffypony & Co.
INX Limited plant den Börsengang – unterstützt von Samson Mow, Fluffypony & Co.
Funding

Die geplante Krypto-Handelsbörse INX Limited will die Erlaubnis der US-Börsenaufsicht zum Verkauf ihres plattformeigenen Hybrid-Tokens INX Token. INX Limited verfügt über prominente Unterstützung – von Samson Mow bis „Fluffypony“. Ein Audit der Geschäftsbücher offenbart jedoch „erhebliche Zweifel“ an der Wirtschaftlichkeit der Krypto-Exchange in spe.

Indischer Bundesstaat Maharashtra setzt auf großangelegte Blockchain-Initiative
Indischer Bundesstaat Maharashtra setzt auf großangelegte Blockchain-Initiative
Regierungen

Maharashtra, der zweitgrößte indische Bundesstaat, will mit einer großangelegten Initiative dem Einsatz von Blockchain-Technologien den Weg ebnen. Helfen soll dabei eine sogenannte „Regulatory Sandbox“, die innerhalb der kommenden Monate eingerichtet werden soll. Künftig will die Regierung Blockchain-Technologien unter anderem im Agrarsektor sowie in der öffentlichen Verwaltung einsetzen.

Rakuten: Japanischer E-Commerce-Gigant startet Bitcoin-Börse
Rakuten: Japanischer E-Commerce-Gigant startet Bitcoin-Börse
Unternehmen

Rakuten Wallet geht mit seiner Bitcoin-Börse online. Kunden können ab sofort Krypto-Assets handeln und verwalten. Hierfür bietet Rakuten Wallet den Nutzern verschiedene Sicherheitsstandards. Denn neben der Verwaltung des Kundenvermögens in einer Treuhandgesellschaft, werden aktuelle Cyber-Sicherheits-Verfahren eingesetzt.

Angesagt

Binance kündigt Stable-Coin-Projekt Venus an
Unternehmen

Binance will mit Venus ein neues Stable-Coin-Projekt ins Rollen bringen. Die Bitcoin-Börse spricht von einer „regionalen“ Version des Facebook Coins Libra. Mit Details geizt Binance bislang.

Altcoin-Marktanalyse – Litecoin-Kurs gibt trotz Halvings stark ab
Kursanalyse

Alle Top-10-Coins haben in der vergangenen Woche abermals Kursverluste zu verzeichnen.

Wegen Libra: US-Delegation besucht Schweiz
Krypto

Eine sechsköpfige Delegation des US-Repräsentantenhauses reist in die Schweiz – offenbar auch, um über den „Facebook Coin“ Libra zu reden. Schließlich will sich Libra auch im schweizerischen Genf ansiedeln. Für Freitag, den 23. August, ist ein Treffen mit dem eidgenössischen Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragten Adrian Lobsiger angesetzt.

Berliner STO-Plattform Black Manta Capital erhält BaFin-Lizenz
STO

Das Blockchain-Unternehmen Black Manta erhält eine BaFin-Lizenz. Damit darf die STO-Plattform ab sofort aus Deutschland heraus europaweit operieren.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: