Blockchain- und Bitcoin-Konferenz in Prag: Ein Treffen der Krypto-Industrie

Sven Wagenknecht

von Sven Wagenknecht

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Sven Wagenknecht

Sven Wagenknecht ist Chefredakteur von BTC-ECHO. An der Blockchain-Technologie faszinieren ihn vor allem die langfristigen Implikationen auf Politik, Gesellschaft und Wirtschaft.

Teilen

Quelle: https://prague.blockchainconf.world

BTC11,694.73 $ -0.64%

In diesem Monat wird in Prag eine Blockchain- und Bitcoin-Konferenz stattfinden, auf der neue Hardware sowie Software der Krypto-Branche vorgestellt wird. Neben den allgemeinen Entwicklungen im Blockchain-Sektor, wird es also durchaus technisch in den Vorträgen und Diskussionen her gehen.

Die Blockchain-Veranstaltungsreihe wurde bereits in Estland, Russland und der Ukraine abgehalten. Zuletzt fand die Konferenz am 19. April in Moskau statt, wo über 30 Speaker und 750 Besucher vor Ort waren.

Im Folgenden möchten wir Euch kurz die wichtigsten Aussteller aus dem Hard- und Software-Bereich vorstellen:

HashCoins – Das Unternehmen zählt zu den führenden Herstellern von Mining-Equipment für Bitcoin und Altcoins. Auch bietet HashCoins einen Cloud-Mining-Service an, der unter dem Namen HashFlare.io zu finden ist.

Waves Platform – Für Blockchain-Startups ist es wichtig schnell und kostengünstig Crowdfunding-Kampagnen durchführen zu können. Hier bietet die Plattform Waves Platform einen dezentralen Service an, der es ermöglicht diese Form der Finanzierung effizient abzuwickeln und Blockchain-basierte Vermögenswerte zu handeln.

Super NET – Die Plattform agiert als Intermediär zwischen Blockchain-Entwicklern. Dadurch sollen die Nutzer barrierefreien Zugang zu Blockchain-Innovationen bekommen.

Aureus – Das Unternehmen versucht sowohl Kryptowährungen als auch traditionelle Finanzanlagen über die Blockchain zu verbinden. Unter anderem sollen auch Modelle zur Dividendenausschüttung vorgestellt werden. Das Finanzunternehmen sieht sich an der Schnittstelle zwischen Realwirtschaft und “Krypto-” Wirtschaft.

Solvena – Die Business-Plattform deckt den Trading-Sektor auf der Konferenz ab. Solvena verfügt über Trading-Roboter und Tradingsoftware, die auf mathematischen Modellen beruhen.

Polybius Bank – Zur Vertretung des Bankensektors werden Mitarbeiter der Bank über die Implikationen der Blockchain-Technologie im Finanzsektor sprechen.

Crypviser GmbH – Das deutsche Unternehmen hat sich auf Datensicherheit spezialisiert und wird Auskunft zu Cybersecurity-Herausforderungen, mit Schwerpunkt auf Kryptographie, geben.

Wir von BTC-ECHO werden für Euch vor Ort sein und uns die ausstellenden Unternehmen genauer anschauen. Neben Berichten über spannende Blockchain-Vorträge, wird es von uns, sofern uns die Unternehmen mit ihrer Technologie überzeugen, also auch die ein oder andere detaillierte Unternehmensvorstellung geben.

Selbstverständlich werden wir mit der Kamera alles aufzeichnen und als Reportage bei YouTube hochladen. Falls ihr auch die Konferenz besuchen werdet, würden wir uns freuen Euch dort zu treffen. Schreibt uns einfach bei Facebook per Mail oder #Slack an.

BTC-ECHO

Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany

Deine Vorteile:

– Einfache Kontoeröffnung (auch mobil)

Sofort Bitcoin handeln

– Kreditkarten- und Paypalzahlung möglich

– Kostenloses Demokonto

CFDs bergen Risiken. 76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld.