Blockchain- und Bitcoin-Konferenz in Prag: Ein Treffen der Krypto-Industrie
Prag, Blockchain- und Bitcoin-Konferenz in Prag: Ein Treffen der Krypto-Industrie

Quelle: https://prague.blockchainconf.world

Blockchain- und Bitcoin-Konferenz in Prag: Ein Treffen der Krypto-Industrie

In diesem Monat wird in Prag eine Blockchain- und Bitcoin-Konferenz stattfinden, auf der neue Hardware sowie Software der Krypto-Branche vorgestellt wird. Neben den allgemeinen Entwicklungen im Blockchain-Sektor, wird es also durchaus technisch in den Vorträgen und Diskussionen her gehen.

Die Blockchain-Veranstaltungsreihe wurde bereits in Estland, Russland und der Ukraine abgehalten. Zuletzt fand die Konferenz am 19. April in Moskau statt, wo über 30 Speaker und 750 Besucher vor Ort waren.

Im Folgenden möchten wir Euch kurz die wichtigsten Aussteller aus dem Hard- und Software-Bereich vorstellen:

HashCoins – Das Unternehmen zählt zu den führenden Herstellern von Mining-Equipment für Bitcoin und Altcoins. Auch bietet HashCoins einen Cloud-Mining-Service an, der unter dem Namen HashFlare.io zu finden ist.


Blockchain- und Bitcoin-Konferenz in Prag: Ein Treffen der Krypto-Industrie
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Waves Platform – Für Blockchain-Startups ist es wichtig schnell und kostengünstig Crowdfunding-Kampagnen durchführen zu können. Hier bietet die Plattform Waves Platform einen dezentralen Service an, der es ermöglicht diese Form der Finanzierung effizient abzuwickeln und Blockchain-basierte Vermögenswerte zu handeln.

Super NET – Die Plattform agiert als Intermediär zwischen Blockchain-Entwicklern. Dadurch sollen die Nutzer barrierefreien Zugang zu Blockchain-Innovationen bekommen.

Aureus – Das Unternehmen versucht sowohl Kryptowährungen als auch traditionelle Finanzanlagen über die Blockchain zu verbinden. Unter anderem sollen auch Modelle zur Dividendenausschüttung vorgestellt werden. Das Finanzunternehmen sieht sich an der Schnittstelle zwischen Realwirtschaft und “Krypto-” Wirtschaft.

Solvena – Die Business-Plattform deckt den Trading-Sektor auf der Konferenz ab. Solvena verfügt über Trading-Roboter und Tradingsoftware, die auf mathematischen Modellen beruhen.

Polybius Bank – Zur Vertretung des Bankensektors werden Mitarbeiter der Bank über die Implikationen der Blockchain-Technologie im Finanzsektor sprechen.

Crypviser GmbH – Das deutsche Unternehmen hat sich auf Datensicherheit spezialisiert und wird Auskunft zu Cybersecurity-Herausforderungen, mit Schwerpunkt auf Kryptographie, geben.

Wir von BTC-ECHO werden für Euch vor Ort sein und uns die ausstellenden Unternehmen genauer anschauen. Neben Berichten über spannende Blockchain-Vorträge, wird es von uns, sofern uns die Unternehmen mit ihrer Technologie überzeugen, also auch die ein oder andere detaillierte Unternehmensvorstellung geben.

Selbstverständlich werden wir mit der Kamera alles aufzeichnen und als Reportage bei YouTube hochladen. Falls ihr auch die Konferenz besuchen werdet, würden wir uns freuen Euch dort zu treffen. Schreibt uns einfach bei Facebook per Mail oder #Slack an.

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Blockchain- und Bitcoin-Konferenz in Prag: Ein Treffen der Krypto-Industrie

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

Prag, Blockchain- und Bitcoin-Konferenz in Prag: Ein Treffen der Krypto-Industrie
Bitcoin beliebt im braunen Milieu
Szene

Bitcoin & Co. werden im rechtsradikalen Spektrum in einem immer größer werdenden Maßstab zur Finanzierung von Plattformen und Organisationen genutzt. Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Anhörung im US-Kongress.

Prag, Blockchain- und Bitcoin-Konferenz in Prag: Ein Treffen der Krypto-Industrie
In diesem Tweet sind 2 Bitcoin versteckt
Szene

Phemex, eine Bitcoin-Trading-Plattform von ehemaligen Morgan-Stanley-Mitarbeitern verschenkt zwei Bitcoin-Einheiten, eingebettet in einen Tweet.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Prag, Blockchain- und Bitcoin-Konferenz in Prag: Ein Treffen der Krypto-Industrie
Zentralbank Indiens hält an Krypto-Verboten fest
Regulierung

Die Zentralbank Indiens hat ihre ablehnende Haltung gegenüber den Handel mit Kryptowährungen bekräftigt. Zuvor hat die „Internet and Mobile Asssociation of India“ eine Petition eingereicht, in der eine Lockerung der Gesetzgebung gefordert wurde.

Prag, Blockchain- und Bitcoin-Konferenz in Prag: Ein Treffen der Krypto-Industrie
Weltwirtschaftsforum in Davos klärt die Zukunft der Blockchain-Technologie
Insights

Die Welt blickt nach Davos. Inmitten der Alpenlandschaft tauscht sich die Elite aus Wirtschaft und Politik auf dem Weltwirtschaftsforum über dringliche Herausforderungen ökonomischer Entwicklungen aus. Auch das Kryptoversum hält Einzug.

Prag, Blockchain- und Bitcoin-Konferenz in Prag: Ein Treffen der Krypto-Industrie
Kann Bitcoin seine positive Entwicklung fortsetzen?
Kursanalyse

Nach der jüngsten Kursrallye ist der Bitcoin-Kurs etwas ins Straucheln geraten. Aktuell befindet er sich an einem Scheideweg. Langfristig zeigen die Indikatoren dennoch eine bullishe Entwicklung an.

Prag, Blockchain- und Bitcoin-Konferenz in Prag: Ein Treffen der Krypto-Industrie
Putins neuer Ministerpräsident will Steuern für Bitcoin & Co.
Regulierung

Die Krypto-Welt operierte in Russland bislang in einer rechtlichen Grauzone. Eindeutige Rechtsurteile und Bestimmungen stehen noch aus, Bitcoin & Co. haben keinen rechtlich festgeschriebenen Status. Mit Michail Mischustin ernannte Putin jedoch einen erklärten Bitcoin-Gegner zum Ministerpräsident. Was bedeutet dieser Machtwechsel für Russlands Krypto-Branche?

Angesagt

Bitcoin-SV-Kurs pumpt – Hard Fork angekündigt
Märkte

Der Bitcoin-SV-Kurs überzeugt weiterhin mit starken Zuwächsen. Zwar ist er von seinem kürzlich erreichten Allzeithoch wieder etwas abgekommen. In den letzten 24 Stunden legte er dennoch wieder im zweistelligen Prozentbereich zu. Darüber hinaus steht eine Hard Fork im Netzwerk an. Wie sind die Zukunftsaussichten?

FinTech Raiz verwandelt Kleingeld in Bitcoin
Invest

Das Start-up Raiz hat die Genehmigung der australischen Finanzaufsichtsbehörde erhalten und bietet Kunden demnächst Bitcoin-Fondsoptionen an. Über eine App können Nutzer künftig auch kleine Geldbeträge in den Fonds investieren.

Südkorea will 20 Prozent Bitcoin-Steuer erheben
Regulierung

Die südkoreanische Regierung will den Handel von Digitalwährungen mit Auflagen versehen und besteuert zunächst die Gewinne ausländischer Kunden. Das geht aus einem aktuellen Bericht der Korea Times hervor.

Alles meins: China will geistiges Eigentum mittels Blockchain schützen
Blockchain

China will alsbald einen digitalen Prototypen testen, mit dessen Hilfe geistiges Eigentum wie Patente vor Diebstahl geschützt werden können. Dabei soll die Blockchain-Technologie zum Einsatz kommen.