Blockchain-Taskforce soll der Regierung auf Malta helfen

Danny de Boer

von Danny de Boer

Am · Lesezeit: 1 Minute

Danny de Boer

Als Informatiker schaut Danny de Boer kritisch auf die Blockchain-Entwicklung und Kryptographie. Zwischen Komplexität und Hype erklärt er allgemeinverständlich und anwendungsbezogen. Seit 2014 berichtet er für BTC-ECHO aus der Krypto-Szene.

Quelle: TheLiftCreativeServices via Shutterstock

Teilen
BTC19,005.42 $ -1.43%

Die Regierung Maltas hat nun offiziell den Start einer Blockchain-Arbeitsgruppe angekündigt. Nachdem das Ministerkabinett die nationale Blockchain-Strategie im April festlegte, folgen nun konkrete Schritte für die Schaffung einer “klaren Roadmap”.
Digitale Republik

Digitale Republik

Mit rund 433.000 Einwohnern zählt Malta zu den kleineren europäischen Staaten, die sich nun mit Blockchain-Technologie einen Vorsprung verschaffen wollen. Wie der Independent berichtet hat das maltesische Sekretariat einen “Schubs” in Richtung Konkretisierung der Blockchain-Strategie gegeben.


Die Blockchain-Arbeitsgruppe wird von Parlamentsmitglied Vincent Muscat geleitet, unter Hilfe von Blockchain-Experte Steve Tendon, Rechtsexperte Dr. Ian Gauci und weiteren Experten aus dem Bereich. In einer Pressemitteilung liest sich:

“Neben der Nutzung der Möglichkeiten der Blockchain-Technologie für den öffentlichen Sektor und seinen Dienstleistungen sucht die Regierung Wege, um ein neues gesetzliches Rahmenwerk zu erschaffen, welches die Vorteile der Technologie ausschöpft und damit gleichzeitig als stabiles Ökosystem für Blockchain-Investoren dient.”

Laut der Pressemitteilung soll der Andrang lokaler und internationaler Privat-Investoren bisher riesig gewesen sein. Alle innovativen Ideen werde man offen diskutieren und als “Katalysator für die Weiterentwicklung” Maltas nutzen.

Auch die Europäische Kommission zeigte sich interessiert an der Blockchain-Entwicklung Maltas.

BTC-ECHO

Anzeige

ArbiSmart Wallet bietet bis zu 45% Zinsen pro Jahr

Machen sie mit Ihrem Tag weiter, während Ihr Geld für Sie arbeitet

Hinterlegen sie Krypto oder Fiat in der EU-lizenzierten und regulierten verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart. Verdienen Sie ein passives Einkommen. Abhängig von ihrer gewählten Währung, ihrem Einzahlungsbetrag und ihrem Kontotyp können sie bis zu 45% Zinsen pro Jahr verdienen.

Kostenloses Konto eröffnen

Anzeige


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter