Dezentrale Werbeplattfrom Blockchain, nicht Google: Wie AdEx das Anzeigengeschäft revolutioniert

Sponsored Post

von Sponsored Post

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Sponsored Post

Teilen

Quelle: Shutterstock

BTC11,723.67 $ -0.01%

Sponsored Post

Bei Sponsored Posts handelt es sich um bezahlte Artikel für deren Inhalt ausschließlich die werbenden Unternehmen verantwortlich sind. BTC-Echo trägt keinerlei Haftung für die versprochenen Dienstleistungen oder Investempfehlungen.

Das Geschäft mit der Online-Werbung braucht eine Generalüberholung: Das Vertrauen der Verbraucher in die Marktführer Google und Facebook ist nach zahlreichen Datenskandalen nachhaltig erschüttert. Die eingeschränkte Kontrolle über die Verwendung ihrer persönlichen Daten bestärkt Nutzer in der Entscheidung, Werbung generell mittels Ad-Blocker aus ihrem Surferlebnis zu verbannen – zum Leidwesen der Werbetreibenden und der Verlage.

Verlage und Werbetreibende stehen zunehmend vor Herausforderungen beim Schalten von Online-Anzeigen. So beruhen die meisten der bestehenden Anzeigenbörsen auf einer zentralen Regulierung, etwa von Technikgiganten wie Facebook und Google. Das hat zwar Vorteile, ist aber auch einschränkend, restriktiv und kann bisweilen auch autoritäre Züge annehmen. Nicht ohne Grund suchen immer mehr Werbetreibende und Publisher nach Alternativen zum bisherigen, zentralisierten Werbe-Markt. Die Blockchain-Technologie verspricht, hier Abhilfe zu schaffen.

Gegen das Monopol: AdEx denkt Werbung neu

Das Start-up AdEx ist angetreten, um das Geschäft mit der Online-Werbung von Grund auf neu zu denken: Weg von einer zentralisierten Struktur, hin zu einer dezentralen Plattform, an der Werbetreibende und Publisher direkt miteinander in Verhandlung treten können und Endverbraucher mit maßgeschneiderter Werbung versorgen. AdEx war das erste Start-up, das ein Open-Source-Protokoll für dezentralisierte Werbung veröffentlichte.

Im Juni 2019 brachte das Unternehmen eine Invite-Only-Version seiner Anzeigenplattform auf den Markt. Im Gegensatz zu anderen Projekten, wie beispielsweise dem Basic Attention Token (BAT), ist AdEx nicht auf einen speziellen Browser limitiert.

Nach herausragender Testphase wird AdEx-Netzwerk öffentlich

Vor kurzem gab das bulgarische AdTech-Start-up den erfolgreichen Abschluss der Beta-Phase bekannt. Das Fazit kann sich durchaus sehen lassen. In nur vier Monaten nach dem Start hat das AdEx-Netzwerk mehr als 45 Millionen Impressionen (d.h. Zahlungsvorgänge) pro Monat verarbeitet, die alle über das Ethereum-Netzwerk abgewickelt werden. Die AdEx-Zahlungskanäle waren dabei in der Lage, bis zu 7500 Transaktionen pro Sekunde zu verarbeiten. Ebenfalls rundum positiv fällt das Feedback der Werbetreibenden und Verlage aus, die AdEx in der Beta-Phase erprobt haben. Während der gesamten Testphase erhielten die Publisher mehr als 110.000 DAI (entspricht rund 110.000 Dollar) an Zahlungen. Einige Advertiser, wie beispielsweise der VPN-Anbieter NordVPN, erzielten ein Return of Investment (ROI) von 238 Prozent auf die von ihnen im Netzwerk geschalteten Anzeigen.

Der erfolgreiche Abschluss der Beta-Phase markiert zugleich die Öffnung des AdEx-Netzwerks für die Öffentlichkeit. Werbetreibende und Publisher können ab sofort der AdEx-Plattform beitreten und alle Vorteile eines blockchaingestützten Werbe-Netzwerks für sich nutzbar machen: Kosteneffizienz, Transparenz und Manipulationssicherheit.

Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany

Deine Vorteile:

– Einfache Kontoeröffnung (auch mobil)

Sofort Bitcoin handeln

– Kreditkarten- und Paypalzahlung möglich

– Kostenloses Demokonto

CFDs bergen Risiken. 76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld.