Blockchain: Britischer Betriebsrentenversicherer nutzt Amazon-Service

Brigitte Bernhardt

von Brigitte Bernhardt

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Brigitte Bernhardt

Brigitte Bernhardt hat Architektur studiert, PR und Redaktion gelernt und arbeitet als Fachautorin für verschiedene Medien. In die Kryptowelt ist sie 2017 eingetaucht und war vom ersten Moment fasziniert – von der Technik, von der Idee, den Menschen die Kontrolle über das eigene Geld zu geben und von den Möglichkeiten, die Kryptowährungen und Blockchain für unsere Welt bedeuten.

Quelle: Shutterstock

Teilen
BTC36,020.00 $ 1.04%

Der britische Versicherer Legal & General gab bekannt, ein Blockchain-System von Amazon für die Abwicklung von Betriebsrenten zu nutzen. Damit schafft das Versicherungshaus als erstes einen Anwendungsfall für die Blockchain-Technologie im boomenden Markt der Versicherung von Rentenleistungen.

Versicherungen und Banken zeigen seit geraumer Zeit großes Interesse an der Distributed-Ledger-Technologie (DLT). Viel ist zu lesen über das hohe Potenzial der kryptographischen Verschlüsselung und unveränderlich gespeicherter Daten. Einen konkreten Anwendungsfall dafür stellte nun das britische Finanzunternehmen Legal & General im Bereich Betriebsrenten vor. Es nutzt ein Blockchain-System von Amazon Web Services. Dies geht aus einem Bericht von Reuters vom 12. Juni hervor.


Amazon bietet dazu mit Amazon Managed Blockchain einen Service für die Erstellung und Verwaltung skalierbarer Blockchain-Netzwerke mithilfe der Open-Source-Frameworks Hyperledger Fabric und Ethereum. Mit den AWS-Blockchain-Vorlagen können Kunden folglich ihre eigenen Netzwerke erstellen und bereitstellen.

Blockchain: Sicherheit für Versicherer 

Legal & General ist einer der größten Investmentmanager in Großbritannien für betriebliche Altersversorgungssysteme. Als spezialisierter Rückversicherer in diesem Bereich übernimmt L&G Re das Risiko von Pensionsdefiziten großer Unternehmen. Zum Einsatz eines Blockchain-Systems für diesen sogenannten Pensionsrisikotransfer (PRT) gab L&G bekannt:

Wir glauben, dass die Blockchain eine ideale Technologie für PRT-Unternehmen ist, da die verschiedenen Parteien Daten untereinander austauschen können. Sie können die Daten digital und kryptografisch signieren und über einen beliebigen Zeitraum hinweg nachvollziehen. Schließlich sind sie in aufeinanderfolgenden Blöcken in der Blockchain gespeichert.

Das Versicherungshaus entwickelte und testete die Plattform über einen Zeitraum von 18 Monaten. Laut eigener Aussagen sind die Rückmeldungen von Kundenseite sehr positiv. Dies läge vor allem an der Einfachheit und Klarheit des zugrunde liegenden Smart Contracts und der Überprüfbarkeit über einen beliebigen Zeitraum hinweg.

Anzeige

Bitcoin, Aktien und Co unschlagbar günstig handeln - justTRADE


☑ Top 5 Kryptowährungen
☑ 500.000 Wertpapiere
☑ 24/7 Mobil und Web
☑ 0€ Orderentgeld
☑ Verwahrung in Deutschland

Mehr erfahren >>


L&G will die Blockchain-Technologie für die Betriebsrenten derzeit nur außerhalb seiner Kernmärkte Großbritannien und USA einsetzen. Ein Sprecher von L&G gab indes an, dass die Plattform in Zukunft auf diese beiden Märkte ausgeweitet werden könnte.


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY