Bitcoin-Wallet Anbieter Blockchain plant Kaufoption

Online shopping and paying concept

Der Bitcoin Wallet-Anbieter Blockchain führt derzeit in Kooperation mit Coinify ein Beta-Testing einer integrierten Bitcoin Kaufoption durch.



Wie gestern bekannt gegeben wurde, sollen Nutzer des bekannten Blockchain Wallets so zukünftig direkt Bitcoin kaufen können. Das dänische Unternehmen Coinify ist bereits in mehr als 30 Ländern verfügbar.

Die Beta-Testing Pahse wird nach dem Prinzip „invite only“ verlaufen, d.h. eine ausgewählte Gruppe wird auf Einladung den Dienst zunächst testen. Im Fokus stehen dabei Kunden aus Europa. Später soll der Service dann auf ganz Europa ausgerollt werden. Mit dem gewonnenen  Feedback aus der Testphase sollen eventuelle Fehler behoben, und der Service den Nutzeransprüchen angepasst werden. Ob direkt darauf ein globaler Rollout erfolgen wird ist noch unklar.

Mit dem neuen Update wollen die beiden Startups die Hürden für den Kauf von digitalen Währungen verkleinern. Blockchain CEO Peter Smith sagt in einer Stellungnahme:

„Die Integration repräsentiert einen großen Schritt in Richtung der Verfügbarkeit einer noch Nischenwährung. Sie ist zudem ein wichtiger Schritt für die Gewinnung neuer Nutzer.“

Das neue Feature ist zeitgleich ein drastischer Strategiewechsel. Seit 2012 positionierte sich das Unternehmen als „Wallet only“ Anbieter. Mit der Integration eines Kauf-Features ändert sich die strategische Ausrichtung.

Das Startup Coinify hat erst vor wenigen Monaten von der schwedischen Finanzgruppe SEB eine üppige Finanzspritze in Höhe von 4 Millionen US-Dollar erhalten.

BTC-ECHO

Englische Originalfassung via CoinDesk

Über Mark Preuss

Mark Preuss ist Gründer und Geschäftsführer von BTC-ECHO.
Nach seinem Wirtschaftsstudium in den Niederlanden und in China führten ihn verschiedene berufliche Stationen im Finanzwesen zunächst in die Schweiz und schließlich nach Düsseldorf. Schon früh begeisterte er sich für digitale Währungen und die Blockchain-Technologie. In Ermangelung einer Anlaufstelle im deutschsprachigen Raum entschied sich Mark schließlich Ende 2013 dazu, mit BTC-ECHO eine eigene Medienplattform zu digitalen Währungen und Blockchain ins Leben zu rufen. Seither hat er BTC-ECHO zur reichweitenstärksten deutschsprachigen Plattform für Kryptowährungen entwickelt.

Bildquellen

  • Online shopping and paying concept: © agcreativelab - Fotolia.com
Ledger Wallet schützt deine Bitcoins