Blockchain Biometrie-Startup erhält saftige Finanzspritze

Fingerprint Security Digital

Ein auf biometrische Sicherheit spezialisiertes Blockchain-Startup hat eine 3 Millionen US-Dollar schwere Finanzspritze erhalten.

Hinter den Geldgebern des üppigen HYPR Invests sollen die VC Unternehmen RTP Ventures, Boldstart Ventures und Mesh Ventures stecken. Das Investment kommt knapp zwei Jahre nachdem das Unternehmen bereits eine Finanzspritze von 350.000 US-Dollar aus privater Hand erhalten hat. Damals noch fokussierte sich HYPR ausschließlich auf die Absicherung von Bitcoin-Transaktionen via Fingerabdruck.

Dem HYPR CEO George Avetisov zufolge soll ein Großteil des Geldes dazu genutzt werden, das Entwicklerteam in New York aufzubauen.

Avetisov sagte während der Investorenrunde:

„Da traditionelle Verifizierungsmodelle zunhemend scheitern, sehen wir eine wachsende Beliebtheit in der biometrischen Verifizierung. Es ist ein Wendepunkt und der Beginn einer Massenakzeptanz der passwortlosen Authentifizierung.“

Das Konzept einer biometrischen Sicherheits-Ebene für die Authentifizierung von Bitcoin-Transkationen oder anderen Blockchain-Anwendungen ist bereits in der Vergangenheit auf großes Interesse gestoßen.

HYPR will die auf der Blockchain basierende biometrische Authentifizierung nicht nur für Bitcoin-Transkationen nutzen. Auch anderen IoT (Internet of Things) und Cloud basierte Anwendungen sollen hier im Fokus stehen. Eine schöne Anwendung für einen auf der Blockchain gespeicherten Identitätsnachweis.

BTC-ECHO

Englische Originalfassung via CoinDesk


Bildquellen

  • Fingerprint Security Digital: © ktsdesign - Fotolia.com