Bitstamp testet Kreditkartenzahlungen für Bitcoin-Käufe in den USA

Max Kops

von Max Kops

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Max Kops

Teilen
Wealth.
BTC11,879.71 $ 1.92%

Bitstamp hat seine Kreditkartenakzeptanz in den USA angekündigt. Diese können Bitcoins schon jetzt über Kreditkarten erwerben.
Möchte Bitstamp ein Zeichen setzen?

Möchte Bitstamp ein Zeichen setzen?

Experten argumentieren, dass Bitstamp genau im richtigen Moment mit der Kreditkartenakzeptanz komme, erleben Kryptowährungen doch derzeit einen extremen Hype und sind für viele vorher unerreichbare Zielgruppen sichtbar. Vielleicht öffnet man sich auch genau dieser Klientel: Kreditkarten sind mittlerweile ein Mainstream-Zahlungsmittel, das viele nutzen und jeder kennt. Es ist meist weitaus einfacher, mit der Kreditkarte zu bezahlen, statt Überweisungen durchzuführen.

Anzeige

Bitcoin handeln auf Plus500

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen (CFD) auf Plus500 sicher handeln.

Warum Plus500? Führende CFD Handelsplattform; 40.000 EUR Demo-Konto; Mobile Trading-App; starker Hebel; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Gold Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt Konto eröffnen

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].


Dadurch, dass man es noch einfacher macht, Bitcoins zu erwerben, könnten damit Zielgruppen angesprochen werden, die nur geringfügig mit dem Thema zu tun haben und sich nicht ausführlich damit beschäftigen möchten – stattdessen nach einer einfachen, schnellen Lösung zum Bitcoin-Kauf suchen.

Kreditkartenakzeptanz mit Haken

Für die Zahlungsabwicklung kooperiert Bitstamp mit Simplex. Dadurch ist es für Nutzer erforderlich, weitere Verifizierungen durchzuführen. Letztere sollen jedoch möglichst einfach mit einem Selfie durchzuführen sein. Für Käufe kommt eine Gebührt in Höhe von 8% hinzu – das geht aus einem unbestätigten Reddit-Post eines Kunden hervor. EU-Bürger nutzen Kreditkartenzahlungen bereits seit einiger Zeit über die Bitstamp-Plattform, im US-Markt dürfte die beliebte Zahlungsmethode noch stärkeres Interesse hervorrufen.

Die hohe Gebühr schließt bestimmte Zielgruppen aus: Beispielsweise ist es für Trader nicht sinnvoll, mit Kreditkarten zu handeln. Stattdessen richte man sich mit dieser Zahlungsmethode eher an den Mainstream, der Bitcoins als Zahlungs- oder Verwendungsmittel erwerben möchte.

Meinung des Autors (Max):

Gerade in den USA haben Kreditkarten eine wichtige Bedeutung – mit diesem Schritt macht es Bitstamp seinen Kunden viel leichter, Bitcoins zu erwerben. Ich glaube in der Tat, dass dies eine Auswirkung auf die Mainstream-Zielgruppe haben wird, die vermutlich auch gerade zum aktuellen Zeitpunkt von Kryptowährungen gehört hat. In diesem Sinne ist dies ein lobenswerter Schachzug von Bitstamp.

BTC-ECHO

Anzeige

Krypto-Arbitrage: Geringes Risiko - Hohe Rendite

Verdienen Sie ein passives Einkommen mit der verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart und dem vollautomatischen Crypto Arbitrage-Handelssystem. Profitieren Sie von einer EU-lizenzierten und regulierten Plattform, die Anlagen mit einer Rendite zwischen 10,8% und 45% pro Jahr bietet.

Mehr erfahren

Anzeige


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Kryptokompass #40

Der Finanzmarkt im Fegefeuer

Polkadot (DOT)

Der Brückenbauer für das Internet von Morgen

Peter Großkopf

Der Blockchain CTO oder „der Banker mit Mütze“

Bitcoin.de

Der Bitcoin-Marktplatz Made in Germany

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter