BitGrail öffnet wieder – und schließt 3 Stunden später erneut

Quelle: open closed road sign arrows on the desert background via Shutterstock

BitGrail öffnet wieder – und schließt 3 Stunden später erneut

Die im Februar gehackte Kryptobörse BitGrail ist am 2. Mai wieder aus der Versenkung aufgetaucht – 3 Stunden später musste sie wieder schließen. Was steckt dahinter?

Seit dem Hack vor knapp 3 Monaten, bei dem 17 Millionen Nano (XRB) gestohlen wurden, hatte BitGrail alle Trading-Funktionen eingefroren. Am 1. Mai kündigte die Kryptobörse auf ihrer Website an, bereits am nächsten Tag wieder öffnen zu wollen. Hierfür sollten bis auf XRB alle gelisteten Coins wieder auf der Kryptobörse zur Verfügung stehen. Wenige Minuten nach dieser Öffnung musste BitGrail auf Twitter sogar darauf hinweisen, dass aufgrund überlasteter Server die Möglichkeit besteht, dass die Funktionalitäten nur verlangsamt zur Verfügung stehen:

Doch nur Stunden später hatte die Kryptobörse erneut geschlossen – hierfür gab es scheinbar keine technische Ursache:

Kläger erwirkt Schließung

Obwohl es in der kurzen Twitter-Nachricht noch so klang, als wäre die kurzfristige Schließung freiwilliger Natur, legt die darauffolgende Stellungnahme den wahren Grund dar. Noch am selben Tag veröffentlichte BitGrail eine Erklärung zu der abrupten Abschaltung auf ihrer Website:

„An diesem Morgen, nach der Wiedereröffnung, wurden wir mittels notarieller Urkunde darüber in Kenntnis gesetzt, dass das Gericht von Florenz die sofortige Schließung von BitGrail verlangt und dass diese Situation andauern wird, bis die Gerichte eine Entscheidung über die vorsorgliche Sperrung, die von der Bonelli Anwaltskanzlei im Auftrag eines Kunden beantragt wurde, gefällt haben.
Die Entscheidung ist für den 16. Mai 2018 geplant.
Auch wenn wir dieser Entscheidung nicht zustimmen, sind wir verpflichtet, das Gesetz zu respektieren und jedes BitGrail-Geschäft sofort auszusetzen.”

Am 8. Februar diesen Jahres hatten Hacker der Kryptobörse 17 Millionen Nano gestohlen. Daraufhin entfachte sich ein Streit zwischen BitGrail und Nano. Beide Seiten erklärten sich selbst für unschuldig und sahen die Verantwortung beim jeweils anderen. Bislang steht noch kein Verantwortlicher fest.

BTC-ECHO

Anzeige

Ähnliche Artikel

Krypto- und traditionelle Märkte KW2 – Bitcoin schlägt traditionelle Märkte
Krypto- und traditionelle Märkte KW2 – Bitcoin schlägt traditionelle Märkte
Märkte

Aktuell ist Bitcoin zu allen anderen betrachteten Assets antikorreliert. Der Abwärtstrend der Volatilität wurde weiterverfolgt, durch den jüngsten Abverkauf aber temporär unterbrochen.

Der Bärenmarkt in Bildern: Rückblick auf die Bitcoin-Kursentwicklungen von 2018
Der Bärenmarkt in Bildern: Rückblick auf die Bitcoin-Kursentwicklungen von 2018
Invest

Das Jahr 2018 ist noch nicht lange passé und trotz des jüngsten Aufbäumen ist die Erinnerung an den Bärenmarkt noch recht frisch.

TRON steigt, Bitcoin, Ethereum, IOTA und Co. fallen
TRON steigt, Bitcoin, Ethereum, IOTA und Co. fallen
Märkte

TRON konnte in den letzten 24 Stunden einen Kurszuwachs von über zehn Prozent verzeichnen.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Südkorea: Bezirksverwaltung in Seoul benutzt Blockchain für öffentliche Ausschreibungen
    Südkorea: Bezirksverwaltung in Seoul benutzt Blockchain für öffentliche Ausschreibungen
    Blockchain

    Südkorea hat ein weiteres vielversprechendes Blockchain-Projekt vorzuweisen. Die Verwaltung des Seouler Stadtteils Yeongdeungpo hat damit begonnen, öffentliche Aufträge mithilfe der Blockchain-Technologie auszuschreiben.

    IBM und Ford starten Pilotprojekt für Kobalt-Supply-Chain
    IBM und Ford starten Pilotprojekt für Kobalt-Supply-Chain
    Blockchain

    Die Adaption der Blockchain-Technologie schreitet unaufhörlich voran. Auch in der Autoindustrie scheint sie inzwischen angekommen zu sein.

    Dänische Steuerbehörde ermittelt gegen Krypto-Investoren
    Dänische Steuerbehörde ermittelt gegen Krypto-Investoren
    Politik

    Dänemark nimmt Krypto-Investoren unter die Lupe. Nachdem bekannt wurde, dass sich dänische Staatsbürger in Finnland an steuerlich relevanten Geschäften mit Kryptowährungen beteiligten, stehen nun mögliche Verstöße gegen das dänische Steuerrecht im Raum.

    Brave Ads: Werbung sehen, wann man will – und BAT verdienen
    Brave Ads: Werbung sehen, wann man will – und BAT verdienen
    Altcoins

    Brave, die Firma hinter dem gleichnamigen Browser mit Privacy-Fokus, hat ein neues Feature vorgestellt.

    Angesagt

    Wechselkurs von Petro zu Bolívar auf 1:36.000 angehoben – Inflation hat Venezuela fest im Griff
    Politik

    Nicolás Maduro hebt den Wechselkurs von Bolívar zu Petro auf ein Verhältnis von 1:36.000 an.

    Neues aus dem Hause BAKKT: Kauf von Vermögenswerten erfolgreich
    Bitcoin

    BAKKT-CEO Kelly Loeffler rückt auf Medium mit den neuesten Entwicklungen rund um die ersten physischen Bitcoin Futures heraus.

    USA: Vermont sucht Expertise für Blockchain-Pilotprojekt
    Blockchain

    Der US-Bundesstaat Vermont will ein Pilotprojekt starten, das den Nutzen der Blockchain-Technologie für Eigenversicherer ausloten soll.

    Ethereum: Constantinople Hard Fork wegen Sicherheitslücken abgesagt
    Altcoins

    Das Ethereum-Entwicklerteam hat die lang erwartete Hard Fork Constantinople abgesagt.