Bitfinex: Neues Rechenzentrum in der Schweiz soll institutionelle Kunden bedienen

Bitfinex: Neues Rechenzentrum in der Schweiz soll institutionelle Kunden bedienen

Die nach dem 24-Stunden-Handelsvolumen sechsgrößte Börse Bitfinex ist eine Partnerschaft mit der Market Synergy GmbH eingegangen. Das in der Schweiz ansässige Unternehmen betreibt ein Trading-Netzwerk für Banken, Broker und Hedgefonds für den Kryptowährungshandel. Dieser Schritt soll eine Verbindung zu Investoren von Instituten herstellen.

Laut einer Pressemitteilung der Market Synergy Gmbh soll das Unternehmen institutionellen Anlegern einen 24-Stunden-Zugang zu den Krypto-Handelspaaren von Bitfinex ermöglichen. Dazu wird ein Netzwerk in einem Schweizer Rechenzentrum aufgebaut, das auf die Kryptowährungsbörse Bitfinex zugeschnitten ist.

„Robuste, hoch performante Konnektivität“ für institutionelle Kunden

Hauptaugenmerk liegt darauf, den institutionellen Kunden eine „robuste, hoch performante Konnektivität“ anzubieten. Bereits am 14. Mai hat Bitfinex angekündigt, eine Financial Information eXchange (FIX) Gateway zu entwickeln. Dazu hat sich die Kryptobörse mit einem passenden Engine-Technologie-Anbieter zusammengetan.

Market Synergys wird dem Bericht zufolge einen FIX-basierenden Daten-Feed bereitstellen. Außerdem stellen sie über Internet Service Provider (ISP) Verbindungen zu Unternehmen her, die auf das Gateway zugreifen wollen. Market Synergy ist ein Teil der FXecosystem Group, zu der auch FXecosystem und Bondecosystem gehören, die sich beide auf den Bond-Markt konzentrieren.

Market Synergys CEO, James Banister, äußerte sich zu der Partnerschaft wie folgt:

„Da die Nachfrage nach Kryptowährungshandel an Fahrt zunahm, haben wir eine Lücke auf dem Kryptowährungs-Konnektivitäts-Markt für Institute entdeckt. Nach über zwei Jahren Forschung und Planung haben wir Market Synergy ins Leben gerufen und uns als Ziel gesetzt, eine neue Anlageklasse anzubieten und der führende Anbieter für institutionelle Outsourcing-Konnektivitätslösungen im Bereich der Kryptowährungen zu werden.“

Banister erklärte weiter, dass sein Unternehmen „sehr eng mit Bitfinex zusammengearbeitet hat, um die Bedürfnisse zu evaluieren, das ideale Rechenzentrum auszuwählen und die richtige Infrastruktur einzurichten, um ein maßgeschneidertes Netzwerk für die Verbindungen zu ihrem Digital-Asset-Gateway für professionelle Händler zu schaffen.“

Bitfinex ist nicht die einzige Börse, die Interesse an institutionellen Anlegern hat, denn auch CryptoGlobe hat kürzlich eine Plattform für institutionelle Kunden bereitgestellt. Wie sich das alles auf den Kryptomarkt auswirken wird, bleibt abzuwarten. Auf alle Fälle wird es spannend.

BTC-ECHO

Über Michael Preissl

Michael PreisslMichael Preissl war über 15 Jahre in der IT für Banken und Telekommunkationsunternehmen tätig und arbeitete 10 Jahre lang als Verlagschef. Seit 2013 ist er als Trader und Technik-Enthusiast in der Kryptowelt unterwegs. Seine Interessen liegen bei den Themen Blockchain-Technologie und Security.

Bildquellen

Ähnliche Artikel

Goldman-Sachs-Tochter Circle kündigt neue Krypto-App an

Das Team des Finanzdienstleisters Circle, der von Goldman Sachs unterstützt wird, hat kürzlich den Start einer offiziellen App für den Handel mit Kryptowährungen angekündigt. Die App soll „die bestmögliche Expertise im Hinblick auf alle Plattformen“ liefern. Wie BTC-ECHO vor Kurzem berichtete, hat der US-amerikanische Bankenriese und Finanzmarktpionier Goldman Sachs seine Marktstellung mithilfe von Krypto-Expertise verbessert. Das […]

Malta: Binance beteiligt sich an dezentraler Bank

Neben einigen anderen Investoren beteiligt sich auch die zweitgrößte Börse Binance an der ersten dezentralen Bank, die in Malta eröffnen wird. Die Founders Bank bietet künftig ein Token-System an, mit dem Investoren am Unternehmen teilhaben. Anzeige Bloomberg hat am 12. Juli berichtet, dass Binance eine fünfprozentige Beteiligung an der weltersten dezentralen Bank erworben hat. Die […]

Neues UN-Gremium soll Digitaltechnologien wie Blockchain untersuchen

Der UN-Chef António Guterres hat eine hochkarätige Gruppe von Technologieexperten zusammengestellt, um zukünftig effektiver von Digitaltechnologien wie der Blockchain profitieren zu können. Außerdem soll das UN-Gremium sicherstellen, dass unerwünschte Auswirkungen der Nutzung neuer digitaler Technologien erkannt und vermieden werden können. Anzeige Wie die UN am 12. Juli auf ihrer Website UN News mitteilte, will der […]

Ether zu verschenken! Kriminelle ergaunerten im letzten Jahr 10 Millionen US-Dollar

Das Sicherheitsunternehmen Kaspersky mit Firmensitz in Russland veröffentlichte einen Bericht, aus dem hervorgeht, dass im Jahr 2017 Kriminelle über Social Engineering Schemes Kryptowährungen im Wert von Millionen ergaunern konnten. Vor allem Ether spielt hier eine tragende Rolle. Den Schätzungen des Forschungsteams von Kaspersky zufolge, gelang es Cyberkriminellen im Jahr 2017 durch Social Engineering Schemes an […]