Bitcoin zeigt sich auf der CES trotz Krise von der starken Seite

Mark Preuss

von Mark Preuss

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Mark Preuss

Mark Preuss ist Gründer und Geschäftsführer von BTC-ECHO. Nach seinem Wirtschaftsstudium in den Niederlanden und in China führten ihn verschiedene berufliche Stationen im Finanzwesen zunächst in die Schweiz und schließlich nach Düsseldorf. Schon früh begeisterte er sich für digitale Währungen und die Blockchain-Technologie. In Ermangelung einer Anlaufstelle im deutschsprachigen Raum entschied sich Mark schließlich Ende 2013 dazu, mit BTC-ECHO eine eigene Medienplattform zu digitalen Währungen und Blockchain ins Leben zu rufen. Seither hat er BTC-ECHO zur reichweitenstärksten deutschsprachigen Plattform für Kryptowährungen entwickelt.

Teilen
BTC10,949.55 $ -0.50%

Trotz der derzeitigen  Spekulationen in der Bitcoin-Branche, hat sich die digitale Währung auf der diesjährigen International Consumer Electronics Show (CES) in Las-Vegas von der starken Seite gezeigt.

Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 30. Juni 2019 05:06 Uhr von Mark Preuss

Kurz vor dem Start einer der wichtigsten Messen in der Technologie-Branche fiel der Bitcoin-Preis auf unter 300 Dollar und eine der wichtigsten Börsen (Bitstamp) wurde Opfer eines Hackerangriffs bei dem der Börse ca. 19.000 BTC entwendet wurden.

Nichtsdestotrotz fanden sich zahlreiche Besucher auf der Messe ein und die Bitcoin-Präsenz fand reges Interesse über den vollen Zeitraum von vier Tagen.

Die ‘Welt des Bitcoin’

Bitcoin war zwar nur eine Technologie von vielen, die auf der Messe dem Publikum präsentiert wurde, jedoch hat der Zahlungsabwickler BitPay pro-aktiv dafür gesorgt, dass sich gleich mehrere Unternehmen mit der digitalen Währung präsentieren und diese in der Masse der neuen Technologien nicht untergeht.

Der Messestand “Die Welt des Bitcoin” bestand aus einem Zusammenschluss mehrere Bitcoin-Startups die die digitale Währung selbst und ihre auf Bitcoin basierenden Dienstleistungen präsentierten. Zu den teilnehmenden Unternehmen gehörten neben BitPay u.a. auch Blockchain, Kraken, Circle und yBitcoin.

Somit gab es ein zentrale und sehr auffällige Anlaufstelle für Bitcoin-Interessierte. Andere Bitcoin-Unternehmen wie HyprKey oder Gliph hatten ihren eigenen Messestand.

Eine Schar von neuen Angeboten

Startups lieben solche Messen um neue Produkte vorzustellen und genauso war es auch auf der CES. Bitcoin-Unternehmen nutzten die Messe im große Neuankündigungen zu verbreiten.

Copay stellte z.B. das neue Multi-Signature-Wallet für Windows-Phones, Gliph den neuen Peer-to-Peer-Marktplatz und HyprKey das Fingeabdruck-Wallet vor.

Neben den “reinrassigen” Bitcoin-Startups haben aber auch große Namen wie IBM der digitalen Währung eine große Ehre auf der Messe erwiesen und ein White-Paper über die Integration der Blockchain veröffentlicht.

Zudem drückte IBM seine Loyalität zu den Kryptowährungen aus und ließ sich mit dem Etherum Gründer Vitalik Buterin ablichten:

BTC-Echo

Englische Originalfassung via CoinDesk

Image Source: The Verge

Anzeige

Bitcoin handeln auf Plus500

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen (CFDs) auf Plus500 sicher handeln.

Warum Plus500? Führende CFD Handelsplattform; 40.000 EUR Demo-Konto; Mobile Trading-App; starker Hebel; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Gold Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt mit dem Handel beginnen

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].



Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Blockchain Basics

139,00 EUR

Anzeige

ArbiSmart Wallet bietet bis zu 45% Zinsen pro Jahr

Machen sie mit Ihrem Tag weiter, während Ihr Geld für Sie arbeitet

Hinterlegen sie Krypto oder Fiat in der EU-lizenzierten und regulierten verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart. Verdienen Sie ein passives Einkommen. Abhängig von ihrer gewählten Währung, ihrem Einzahlungsbetrag und ihrem Kontotyp können sie bis zu 45% Zinsen pro Jahr verdienen.

Mehr erfahren

Anzeige



Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

Anzeige

ArbiSmart Wallet bietet bis zu 45% Zinsen pro Jahr

Machen sie mit Ihrem Tag weiter, während Ihr Geld für Sie arbeitet

Hinterlegen sie Krypto oder Fiat in der EU-lizenzierten und regulierten verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart. Verdienen Sie ein passives Einkommen. Abhängig von ihrer gewählten Währung, ihrem Einzahlungsbetrag und ihrem Kontotyp können sie bis zu 45% Zinsen pro Jahr verdienen.

Mehr erfahren

Anzeige



  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany