Bitcoin Zahlungsabwickler BIPS schließt Partnerschaft mit Fidor Bank

Mark Preuss

von Mark Preuss

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Mark Preuss

Mark Preuss ist Gründer und Geschäftsführer von BTC-ECHO. Nach seinem Wirtschaftsstudium in den Niederlanden und in China führten ihn verschiedene berufliche Stationen im Finanzwesen zunächst in die Schweiz und schließlich nach Düsseldorf. Schon früh begeisterte er sich für digitale Währungen und die Blockchain-Technologie. In Ermangelung einer Anlaufstelle im deutschsprachigen Raum entschied sich Mark schließlich Ende 2013 dazu, mit BTC-ECHO eine eigene Medienplattform zu digitalen Währungen und Blockchain ins Leben zu rufen. Seither hat er BTC-ECHO zur reichweitenstärksten deutschsprachigen Plattform für Kryptowährungen entwickelt.

Teilen
Shopping Bitcoin

Quelle: © Milan, Fotolia

BTC10,602.39 $ -3.17%

“Das ist die Fortsetzung unseres globalen Rollout. Dies ermöglicht unseren Kunden Zahlungen schneller und günstiger zu erhalten. Weitere Bank-Partnerschaften sind in Planung.”

Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 26. Mai 2019 05:05 Uhr von Mark Preuss

Partnerschaft geschlossen und wird zukünftig das Bitcoin Zahlungsprotokoll integrieren. Die Partnerschaft mit der Fidor Bank ermöglicht dem Unternehmen seinen Kunden aus dem Einzelhandel kostenlose SEPA Überweisungen anbieten zu können.

Der BIPS  Geschäftsführer Hans Heming teilte mit. dass die Partnerschaft daruf abzielt dem Einzelhandel in der breiten Masse eine günstige Bitcoin Zahlungsabwicklung bieten zu können:

“Das ist die Fortsetzung unseres globalen Rollout. Dies ermöglicht unseren Kunden Zahlungen schneller und günstiger zu erhalten. Weitere Bank-Partnerschaften sind in Planung.”


Die Fidor Bank war bereits die erste Bank, die das Ripple Zahlungsprotokoll in ihr Backend System integriert hat. Eine Entscheidung die Anfang des Monats bekannt gegeben wurde. Darüber hinaus zeigte sich die Fidor Bank auch schon in der Vergangenheit am Bitcoin interessiert. Im vergangenen Jahr wurde die Fidor Bank zum Partner von Bitcoin.de, der größten deutschen Bitcoin Börse. Nutzer die ein Fidor Bankkonto und einen Bitcoin.de Account besitzen, können somit nahezu in Echtzeit mit Bitcoin handeln.

Wachsende Beteiligung der Banken

Die Partnerschaft mit der Fidor Bank ermöglicht BIPS einen größeren Markt zu erreichen. Der Fidor Bank hingegen ermöglicht die Partnerschaft die Vorteile der digitalen Währungen zu erschließen, wie es die Integration des Ripple Protokoll bereits belegt.  Heming hat bereits angekündigt weitere Bank Partnerschaften zu schließen um weiterhin neue Märkte erschließen zu können.

Zahlungsprotokoll Integration

BIPS ist auch der wachsenden Zahl an Unternehmen beigetreten, die dazu übergegangen sind das Bitcoin Zahlungsprotokoll zu nutzen. Ein System was die Integration von Bitcoin Transaktionen vereinfacht. Der Zahlungsanbieter hat das Protokoll bereits in allen Produkten integriert. Auch die beiden Wettbewerber BitPay und Coinbase haben das Protokoll bereits in den vergangenen Monaten integriert.

BIPS sagt diese Entscheidung wird es den Konsumenten einfacher machen, ihre Waren und Dienstleistungen in digitalen Währungen zu zahlen:

“Das Endresultat wird für beide Seiten gut aussehen. Der Handel wird langfristig mehr Bitcoin Zahlungen und eine steigende Umsatzentwicklung sehen und der Kunde wird mit dem Bitcoin vertraut werden, was das Bitcoin Ökosystem langfristig aufblühen lässt.”





Englische Originalfassung von Stan Higgins via Coindesk.com
Image Source: Fotolia.de


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Blockchain Basics


139,00 EUR


Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint


  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany