Visa erforscht Bitcoin & Blockchain-Technologie

Mark Preuss

von Mark Preuss

Am · Lesezeit: 1 Minute

Mark Preuss

Mark Preuss ist Gründer und Geschäftsführer von BTC-ECHO. Nach seinem Wirtschaftsstudium in den Niederlanden und in China führten ihn verschiedene berufliche Stationen im Finanzwesen zunächst in die Schweiz und schließlich nach Düsseldorf. Schon früh begeisterte er sich für digitale Währungen und die Blockchain-Technologie. In Ermangelung einer Anlaufstelle im deutschsprachigen Raum entschied sich Mark schließlich Ende 2013 dazu, mit BTC-ECHO eine eigene Medienplattform zu digitalen Währungen und Blockchain ins Leben zu rufen. Seither hat er BTC-ECHO zur reichweitenstärksten deutschsprachigen Plattform für Kryptowährungen entwickelt.

Quelle: Flickr von MoneyBlogNewz (CC)

Teilen
BTC18,614.89 $ 0.42%

Einem neuen Bericht zufolge wird der Kreditkartenanbieter Visa schon bald damit beginnen, Bitcoin und die der digitalen Währung zugrunde liegende Blockchain-Technologie genauer zu erforschen.

In einem Gespräch mit dem indischen Onlinemagazin LiveMint sagte der Visa Vizepräsident für Technologie Rjata Teneja, dass die Untersuchungen in einem eigenen Visa-Labor stattfinden werden. Die Labore wurden laut Tenja für die Verbesserung der Visa-Bezahlmethoden und der mVisa Produkte hergerichtet.
Zuvor zeigte sich Visa der digitalen Währung gegenüber recht gleichgültig und sagte es sehe keine Bedrohung in Bitcoin oder anderen digitalen Währungen. Später jedoch lenkte das Unternehmen ein und wies es nicht von der Hand, Bitcoin zukünftig eventuell als Zahlungsmethode zu unterstützen.


Taneja:

“In Indien werden wir schon bald ein Team zusammengestellt haben, was mit den Research-Teams aus den USA und Singapur bei den Untersuchungen von Bitcoin und der Blockchain-Technologie eng zusammen arbeiten wird.”

Visas Bengaluro beschäftigt derzeit 400 Wissenschaftler die auf 1.000 Ingenieureins gesamt aufgestockt werden sollen. “Nicht alle werden an Bitcon und Blockchain bezogene Aufgaben arbeiten”, so Taneja.

In dem Artikel steht weiter geschrieben, dass Visa eine Partnerschaft mit den beiden Unternehmen Infosys und Tata Consultancy Services in Erwägung zieht. Beide Unternehmen sollen sich ebenfalls auf Blockchain Projekte fokussieren.

[wysija_form id=”2″]

BTC-Echo

Englische Originalfassung von Pete Rizzo via CoinDesk
Image Source: Flickr von MoneyBlogNewz (CC)

kryptokompass

Das passende Krypto-Portfolio für jeden Anleger

1.000€, 10.000€ oder 100.000€

Mehr erfahren im führenden Magazin für Blockchain und digitale Währungen Print und digital
☑ Im Abo inkl. Ledger Nano S oder 30€ Amazon Gutschein
☑ Jeden Monat über 50 Seiten Krypto-Insights
☑ Keine Investmentchancen mehr verpassen
☑ Portofrei direkt nach Hause

Zum Kryptokompass

Gratis-Prämien nur solange der Vorrat reicht.



Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Kryptokompass #41 – inkl. gratis Prämie (u.a. Ledger Nano S)

Der passende Krypto-Portfolio für jeden Anleger

Kryptokompass #41 – inkl. gratis Prämie (u.a. Ledger Nano S)

Der passende Krypto-Portfolio für jeden Anleger

Das Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 50 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert: Inkl. gratis Prämie im Abo

Gratis Ledger Nano S, 30€ Amazon Gutschein oder 24 Karat vergoldete Bitcoin Münze

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter