Bitcoin Tech-News: Neue Lightning-Version

Phillip Horch

von Phillip Horch

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Phillip Horch

Phillip Horch ist Chef vom Dienst von BTC-ECHO und für die Strukturierung und Planung der redaktionellen Inhalte verantwortlich. Er ist Diplom-Journalist und hat einen Master-Abschluss in Literatur-Kunst-Medien.

Teilen
Lightning Network neue Implementierungen bei Bitcoin

Quelle: Shutterstock

BTC10,794.69 $ -0.20%

Im Bitcoin-Netzwerk ist die Anzahl der Transaktionen im Mempool gesunken. Außerdem gibt es eine neue Version von C-Lightning. Aktuelle technische Neuigkeiten aus dem Bitcoin-Kosmos.

Laut dem aktuellen Bitcoin Optech Newsletter ist die Anzahl der Transaktionen im Mempool von Bitcoin innerhalb der letzten Woche um ein Hundertfaches geschrumpft. Anders gesagt: Die Größe des Mempools ist zwischen dem 26. Juni und dem 3. Juli von 100.000 auf 1.000 Transaktionen gesunken.

Die Lightning Network Daemons


Es gibt laut Newsletter außerdem eine neue Version der Lightning Network Daemons, namentlich LND 0.7.0 beta. Dabei handelt es sich um die erste Version, die eine Watchtower-Implementierung nutzt. Diese wiederum erlaubt es Drittparteien, In-Channel-Funds von Offline-Nutzern zu schützen. Darüber hinaus verspricht die neue Version einige Bug Fixes sowie eine Verbesserung der API-Anbindung für die Nachverfolgung von Zahlungen.

Passend zu den neuen Daemons gibt es jetzt die C-Lightning 0.7.1 Version. Diese Lightning-Version enthält neue Plugins und RPC sowie Verbesserungen der Handhabung des Gossip-Protokolls.

Neue Vorschläge zur Protokolländerung

Die Bitcoin-Enthusiasten des Newsletters berichten außerdem von einem neuen Vorschlag, der neue Wege für das Lightning-Protokoll vorsieht. Dieses soll Transaktionen im Bitcoin-Netzwerk künftig davon abhalten, „stecken zu bleiben“ bzw. insgesamt eine schnellere Abwicklung zu garantieren. Der Vorschlag von Hiroki Gondo würde jedoch starke Änderungen des Lightning-Protokolls nach sich ziehen, weswegen er aktuell noch verhandelt wird. Ein anderer Vorschlag sieht vor, standardisierte Datenübertragung mittels Lightning-Zahlungen zu ermöglichen.

Submarine Swaps und das Bitcoin Lightning Network

Schließlich gibt es nun die Möglichkeit so genannter loop-ins. Damit wird es möglich, Bitcoins in einer regulären Onchain UTXO innerhalb eines Lightning Channels zu tauschen. Diese Option steht nun komplementär zu den loop outs, bei denen man Bitcoins offchain, also von der Blockchain ausgelagert, tauschen kann. Letztere Möglichkeit, Zahlungen auszuführen, nennt sich Submarine Swaps.

Alle Informationen entstammen dem Bitcoin Optech Newsletter #53, nachzulesen in englischer Sprache hier.

Anzeige

Krypto-Arbitrage: Geringes Risiko - Hohe Rendite

Verdienen Sie ein passives Einkommen mit der verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart und dem vollautomatischen Crypto Arbitrage-Handelssystem. Profitieren Sie von einer EU-lizenzierten und regulierten Plattform, die Anlagen mit einer Rendite zwischen 10,8% und 45% pro Jahr bietet.

Mehr erfahren

Anzeige



Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter