Bitcoin SV: Doch keine Dreifaltigkeit der Ketten?
BItcoin, Bitcoin SV: Doch keine Dreifaltigkeit der Ketten?

Quelle: Shutterstock

Bitcoin SV: Doch keine Dreifaltigkeit der Ketten?

Bitcoin SV dementiert Meldungen, nach denen die Blockchain gleich dreimal geforkt hätte. Das Ganze sei ein Missverständnis und lediglich auf veraltete Node-Hardware zurückzuführen, schreibt Bitcoin SV Lead Developer Daniel Connolly. Doch der Vorfall zeigt eines ganz deutlich: Große Blöcke können zu erheblichen Problemen führen.

BitMEX Research hatte am 3. August die Meldung lanciert, dass Bitcoin SV im Nachgang zur Quasar Hard Fork vom 24. Juli eine dreifache Fork erlebt habe. Dieser Sichtweise widerspricht Bitcoin SV in einem Blog-Post.

Demnach sei es im Zuge des Protokoll-Updates zwar zu Komplikationen gekommen. Es könne aber keinesfalls die Rede davon sein, dass nun drei Bitcoin-SV-Blockchains parallel existieren. Vielmehr gebe es eine „richtige“ Bitcoin SV Chain, mit der 2-GB-Blöcke möglich sind, sowie eine parallel verlaufende Blockchain, welche die alten Protokollregeln implementiert hat. Dies ist darauf zurückzuführen, dass eine Reihe von Knotenpunktbetreibern das Node-Update nicht installiert hat. Die Konsensregeln der beiden Blockchains sind inkompatibel – ergo Hard Fork.

So weit, so gut: Das erklärt zumindest, wieso es zwei Bitcoin SV Chains gibt. Doch wo kommt die dritte her?

Protokoll kommt zum Erliegen


Bitcoin SV: Doch keine Dreifaltigkeit der Ketten?
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Daniel Connolly, seines Zeichens Lead Developer bei Bitcoin SV, formuliert es so:

Am 3. August hat ein Mitglied der chinesischen Bitcoin-SV-Community das Netzwerk einem Stresstest unterzogen. Über zwei Millionen Transaktionen wurden auf das Netzwerk abgefeuert. Dabei sind zwei große Blocks entstanden: Ein 210-MB-Block, der 808.633 Transaktionen beinhaltet, und ein 183-MB-Block mit 702.999 Transaktionen. Leider läuft eine Reihe der Full Nodes auf unzureichenden Systemen, welche die Menge der Transaktionen nicht verarbeiten können. Das Netzwerk hat keine dritte Fork geschaffen, es hat schlicht aufgehört zu funktionieren.

Zwischen den Zeilen ist diese Erklärung ein wahrer Offenbarungseid. Schließlich ist mit den Wirren um das Protokoll-Update genau das eingetreten, was „Small Blocker“ um Bitcoin (BTC) an Bitcoin Forks wie Satoshi Vision immer wieder bemängeln: Die Dezentralität leidet unter großen Blöcken. Nicht nur, dass die Anzahl der BSV-Knotenpunkte (Anzahl Full Nodes: 4.359) im Vergleich zu BTC Full Nodes (Anzahl Full Nodes: 9.597) deutlich geringer ist. Die wenigen Full Nodes, die das Netzwerk derzeit absichern, scheinen überdies mit den exorbitanten Blockgrößen hoffnungslos überfordert zu sein.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

BItcoin, Bitcoin SV: Doch keine Dreifaltigkeit der Ketten?
Liquid.com sagt Initial Exchange Offering für Gram ab
Altcoins

Der Rechtsstreit zwischen dem Messaging-Anbieter Telegram und der US-Börsenaufsicht Securities and Exchange Commission (SEC) dauert an – ein Start des Telegram Open Network ist noch immer nicht in Sicht. Die japanische Bitcoin-Börse Liquid.com hat nun den Token Sale für die geplante Telegram-Kryptowährung Gram abgesagt.

BItcoin, Bitcoin SV: Doch keine Dreifaltigkeit der Ketten?
Venezuela: Maduro hält an staatlicher Kryptowährung Petro fest
Altcoins

In Mitten von politischen Unruhen, drastischen Sanktionen und einer maroden Wirtschaft setzt Venezuelas Präsident weiter auf seine staatliche Kryptowährung. Dass ausgerechnet der kaum akzeptierte Petro den erhofften Befreiungsschlag bringt, bleibt weiterhin fraglich. Vielmehr sieht es danach aus, dass die Bürger des krisengebeuteten Staates lieber Bitcoin & Co. ihr Vertrauen schenken.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

BItcoin, Bitcoin SV: Doch keine Dreifaltigkeit der Ketten?
NBA-Team vertickt Trikot-Token
Blockchain

Die Blockchain-Technologie erreicht zunehmend Bereiche des Profisports. So auch beim NBA-Team Sacramento Kings. Über eine blockchainbasierte App können Sportbegeisterte künftig die getragenen Artikel ihrer Stars ergattern.

BItcoin, Bitcoin SV: Doch keine Dreifaltigkeit der Ketten?
Kanada gibt neue Krypto-Richtlinien heraus
Regulierung

Die kanadische Wertpapieraufsicht hat neue Richtlinien für die Regulierung von Bitcoin und anderen Kryptowährungen herausgegeben. Sie soll den Umgang mit digitalen Assets in rechtlich gesicherte Sphären bringen.

BItcoin, Bitcoin SV: Doch keine Dreifaltigkeit der Ketten?
US-Börsenaufsicht warnt vor IEOs
Regulierung

Die US-amerikanische Securities and Exchange Commission (SEC) warnt US-amerikanische Investoren bei Inital Exchange Offerings (IEO) zur Vorsicht.

BItcoin, Bitcoin SV: Doch keine Dreifaltigkeit der Ketten?
Bitcoin im Schatten der Altcoin-Rallye
Kursanalyse

Die jüngste Altcoin-Rallye führte zu einem Sinken der Bitcoin-Dominanz. Dennoch gibt es auch über Bitcoin Positives zu sagen, ist doch ein seit Sommer 2019 verfolgter Abwärtskanal durchbrochen worden. Schließlich kann auch der Ether-Kurs endlich wieder positive Entwicklungen vorweisen.

Angesagt

In diesem Tweet sind 2 Bitcoin versteckt
Szene

Phemex, eine Bitcoin-Trading-Plattform von ehemaligen Morgan-Stanley-Mitarbeitern verschenkt zwei Bitcoin-Einheiten, eingebettet in einen Tweet.

Ripple, Ethereum und Iota – Altcoins im Bullenmodus
Kursanalyse

Auch in der dritten Januarwoche können die drei Altcoins Ethereum (ETH), Ripple (XRP) und Iota (MIOTA) weiter überzeugen. Die angesprochene Entlastungsrallye setzt sich fort und könnte sich bei weiter anziehenden Kursen in den kommenden Wochen in eine Altcoin-Rallye verwandeln.

SIX Swiss Exchange sieht große Zukunft für Krypto-Assets
Unternehmen

Die größte Schweizer Börse sieht für das Trading mit Krypto-Assets eine große Zukunft bevorstehen. Das geht aus einer aktuellen Umfrage der SIX Swiss Exchange hervor.

10 Wege, wie sich Banken der Blockchain-Technologie nähern können
Kommentar

Dass die Blockchain-Technologie und mit ihr die Token-Ökonomie den Finanzsektor verändern werden, ist beschlossene Sache. Angesichts dieser Erkenntnis ist die Zurückhaltung vieler Banken besorgniserregend. Welche Maßnahmen Banken treffen können, um nicht den Anschluss zu verlieren.

Bitcoin SV: Doch keine Dreifaltigkeit der Ketten?