Bitcoin: Sind 497 US-Dollar der faire Preis für einen BTC?

Mark Preuss

von Mark Preuss

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Mark Preuss

Mark Preuss ist Gründer und Geschäftsführer von BTC-ECHO. Nach seinem Wirtschaftsstudium in den Niederlanden und in China führten ihn verschiedene berufliche Stationen im Finanzwesen zunächst in die Schweiz und schließlich nach Düsseldorf. Schon früh begeisterte er sich für digitale Währungen und die Blockchain-Technologie. In Ermangelung einer Anlaufstelle im deutschsprachigen Raum entschied sich Mark schließlich Ende 2013 dazu, mit BTC-ECHO eine eigene Medienplattform zu digitalen Währungen und Blockchain ins Leben zu rufen. Seither hat er BTC-ECHO zur reichweitenstärksten deutschsprachigen Plattform für Kryptowährungen entwickelt.

Teilen

Quelle: © Ivelin Radkov, Fotolia

BTC10,601.61 $ 2.65%

Fragt man einen durchschnittlichen Bitcoin-Enthusiasten nach dem fairen Preis für einen Bitcoin, so antwortet er oder sie ganz bestimmt mit einem Preis über dem derzeitigen 270 Dollar Niveau. Langfristig gesehen, würde die Mehrheit den Bitcoin-Preis vermutlich gerne jenseits der 500 Dollar Marke sehen.

Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 26. Mai 2019 05:05 Uhr von Mark Preuss

Um den fairen Preis für einen Bitcoin herauszufinden, will ALFAcoin jetzt ein Tool entwickelt haben, was den fairen Preis für einen BTC ermitteln kann. Das Tool ALFAQuotes soll unter Berücksichtigung der Mining Kosten und anderer Faktoren den wahren Wert eines Bitcoins errechnen können.

Derzeit errechnet das Tool bei einem Marktpreis von 279 US-Dollar einen fairen Preis von 497 US-Dollar pro Bitcoin.


„Der Wert ist ein genauer Indikator, der das historisch Wachstum und das unausgeschöpfte Potential der digitalen Währung widerspiegelt“, so der Projektleiter von ALFAQuotes Denis Hertz.

Hertz:

„Manch Risikokapitalgeber bewertet Bitcoin jenseits der 100.000 US-Dollar Marke. Andere Zungen wiederum behaupten Bitcoin habe gar keinen realen Wert. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht den fairen Preis pro Bitcoin zu ermitteln um es den Investoren einfacher zu machen die Attraktivität der digitalen Währung zu beurteilen.“

ALFAquotes errechnet anhand der Differenz zwischen Marktpreis und fairen Preis auch das Potential von Bitcoin. Derzeit liegen wir bei einem Wert von +77,96%.

Hertz hofft, dass der faire Bitcoin-Preis in der breiten Masse Anklang findet und schon bald als Indikator von Marktanalysten, Investoren und Mining-Unternehmen genutzt wird.

Errechnung des fairen Preis pro Bitcoin

Hertz erklärt, dass die Formel zur Errechnung des fairen Bitcoin-Preis zwei Faktoren berücksichtigt.

Als erstes wird der Preis für das Mining-Equipment und dessen Performanceveränderung berechnet. Danach wird die Veränderung der Mining-Schwierigkeit zur Herstellung von Bitcoins errechnet und die damit verbundenen Stromkosten kalkuliert.

Hertz will insbesondere den Bitcoin-Minern das ALFAquotes Tool ans Herz legen, denn er geht davon aus, dass genau die errechnete Differenz zwischen realen Bitcoin Wert und dem fairen Wert pro Bitcoin der Grund für die jüngsten Insolvenzen in der Bitcoin-Mining Branche ist.

Abschließend sagte Hertz:

„Derzeit ist Bitcoin noch sehr stark unterbewertet und das zeigt uns welch großes Potential in der digitalen Währung steckt und wie attraktiv es ist in Bitcoin zu investieren.“

[poll id=”3″]

BTC-Echo

Englische Originalfassung von Pete Rizzo via CoinDesk

Image Source: Fotolia


 

Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany