Bitcoin: Overstock verfehlt Erwartungen 2014

Mark Preuss

von Mark Preuss

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Mark Preuss

Mark Preuss ist Gründer und Geschäftsführer von BTC-ECHO. Nach seinem Wirtschaftsstudium in den Niederlanden und in China führten ihn verschiedene berufliche Stationen im Finanzwesen zunächst in die Schweiz und schließlich nach Düsseldorf. Schon früh begeisterte er sich für digitale Währungen und die Blockchain-Technologie. In Ermangelung einer Anlaufstelle im deutschsprachigen Raum entschied sich Mark schließlich Ende 2013 dazu, mit BTC-ECHO eine eigene Medienplattform zu digitalen Währungen und Blockchain ins Leben zu rufen. Seither hat er BTC-ECHO zur reichweitenstärksten deutschsprachigen Plattform für Kryptowährungen entwickelt.

Teilen
BTC10,471.27 $ 0.49%

Über das Jahr hinweg hatte das Unternehmen mehrere Prognosen veröffentlicht. Im ersten Jahr der Bitcoin-Akzeptanz erwähnte CEO Patrick Byrne Erwartungen von 10-15 Mio USD, sogar von 20 Mio USD in 2014 war einmal die Rede.

Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 26. Mai 2019 05:05 Uhr von Mark Preuss

Über das Jahr hinweg hatte das Unternehmen mehrere Prognosen veröffentlicht. Im ersten Jahr der Bitcoin-Akzeptanz erwähnte CEO Patrick Byrne Erwartungen von 10-15 Mio USD, sogar von 20 Mio USD in 2014 war einmal die Rede.

Judd Bagley, Communication und General Manager der Overstock Cryptocurrency Group bestätigte, dass das Unternehmen mit einem Bitcoin-Umsatz über 3 Millionen US-Dollar  gerechnet hat:

“Auch wenn wir stolz über die Verkaufszahlen sind und darüber dass die Kunden in Bitcoin zahlen, so haben wir dennoch mit einem höheren Umsatz gerechnet.”
Overstock gab kürzlich bekannt, dass auf der US- und auf der internationalen Webseite mehr als 11.100 Kunden in Bitcoin gezahlt haben.
Die Ankündingung kommt inmitten einer Phase von schlechten Schlagzeilen über die Bitcoin Preisentwicklung großer Verlage. Derzeit hört man immer mehr über den Wertverlust des Bitcoin gegenüber dem US-Doller in 2014.

Overstock wurde im Januar zu einem der größten Bitcoin akzeptierenden Unternehmen weltweit. Die Akzeptanz seitens Overstock weckte das Interesse vieler weiterer Unternehmen die nachgezogen sind und heute Bitcoin akzeptieren.


Träge internationale Umsatzzahlen

Bagley wies darauf hin, dass der insgesamt niedriger als erwartete Umsatz auf den internationalen Vertrieb zurückzuführen ist. Internationalen Kunden generieren laut Overstock wöchentliche “mehrere tausend” Dollar. Gerechnet habe das Unternehmen aber mit mindestens 7.000-8.000 US-Dollar, wie das auch der Fall auf der US-Webseite ist.

Dennoch betont Bagley, dass die einzelnen internationalen Kunden dazu tendieren, mehr als der durchschnittliche US-Bürger auszugeben.

“Eine interessante Beobachtung ist, dass die durchschnittlichen Einkäufe mit 400-500 US-Dollar pro Bestellung ungewöhnlich hoch liegen,” so Bagley. “Einige wenige Leute auf der internationalen Webseite tätigen also entsprechend große Einkäufe, auch wenn dies nur vier bis fünf mal in der Woche vorkommt.”

Overstock machte keine Angaben darüber, wieviel von den 3 Millionen US-Dollar dem internationalen Geschäft zugeschrieben werden kann. Das Unternehmen hat jedoch bereits im März von einem Umsatz in Höhe von 1 Millionen US-Dollar in nur 2 Monaten berichtet. Zu dieser Zeit war eine Zahlung mit Bitcoin nur in den USA möglich. Diese Zahlen lassen auch vermuten, dass die Bitcoin-Zahlung mit “nur” 2 Millionen US-Dollar in den 10 Folgemonaten über das Jahr abgenommen haben muss.

Starke Metriken

Obwohl der Bitcoin-Umsatz nicht ganz die Erwartungen erfüllen konnte, betonte Bagley dass Overstock signifikante Gewinne feststellen konnte.50% der Bitcoin-Kunden hatten zuvor noch nie bei Overstock.com eine Bestellung aufgegeben und vom Abreißen des Bitcoin-Supports gibt es nicht die Spur.

“Es ist unmöglich es nicht zu übertreiben, wie wichtig Bitcoin für das Unternehmen ist. Alleine für die Neukundengewinnung in diesem so hart umkämpften Markt,” so Bagley.

Bagley geht davon aus, dass die Neukundengewinnung für einen einzelnen Kunden in der e-Commerce Branche im Schnitt ca. 20 USD liegt. Mit der Integration von Bitcoin konnte das Unternehmen alleine damit bisher ca. 200.000 USD einsparen.

BTC-Echo

Englische Originalfassung von Pete Rizzo via CoinDesk
Image Source: Overstock
Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany