Bitcoin-Miner in China könnten zu viel Kontrolle besitzen

Bitcoin-Miner in China könnten zu viel Kontrolle besitzen

Wie viel Kontrolle haben die chinesischen Miner wirklich über Bitcoin?



Wenn man regelmäßig mit Bitcoin zu tun hat, kommt man nicht drum herum zu wissen, dass China wohl zu den größten Fans gehört. Und Chinas Einfluss bleibt nicht unbemerkt. Während der Yuan im Wert schwindet, steigt der Bitcoin Preis langsam über die Marke von 640 US-Dollar $, und dies scheint nur der Anfang eines nächsten Bullenrennen zu sein. Gleichzeitig aber, kann sich Bitcoin bis zum Hals im Wasser stecken sehen, wenn ein Angriff wie der auf Bitfinex passiert.

China hat unbestreitbar eine gewisse Macht im Bitcoin-Bereich. Die große Frage ist nur, wie viel? Wie viel Macht haben insbesondere die Bitcoin Miner?

Laut einem Bericht von Nathaniel Popper hat der Mining-Sektor urpsrünglich nur einen kleinen Teil der heutigen modernen Arena ausgemacht. Mit der Zeit wuchs der Sektor und neue Mining-Zentren wurden erschaffen. Obwohl die eigentliche Absicht war Bitcoin gerecht zu verteilen, so sieht Popper das bisher als kritisch:

„Das Design der Bitcoin Software gibt den Minern eine Entscheidungsgewalt. Die Miner haben weltweit eine Art Wahlrecht über die Bitcoin Software und wie Bitcoin selbst aussieht.“

Kontrolle & Kontrollverlust

Um es in Poppers Worten auszudrücken Formen Miner Unmengen an Blöcken und schwemmen Wellen neuer Transaktionen ins Netzwerk, in der Hoffnung, dass sie mit Bitcoins für ihre Dienste belohnt werden. Zurzeit bekommen diejenigen mit günstigem Strom und günstiger Software schneller an Bitcoins und beide Dinge lassen sich stark verbreitet im chinesischen Bitcoin Sektor finden. Wenn das Land seine Macht behält werden Bitcoin Mining Länder wie die USA darunter leiden. Jemand könnte entscheiden, dass Bitcoin die in America geschürft worden sind, nicht zu chinesischen Blöcken gehören dürfen. Sollte so etwas einfach angenommen werden, so wären US Miner und Mining-Dienste außen vor gestellt, oder schlimmer, direkt aus dem Geschäft.

Auch wenn er einige Bedenken äußert, so unterstützt Popper die Idee einer Gesellschaft die zusammen arbeitet, wo die Regierung nicht durch eine einzelne Partei geführt wird:

„Dies ist die Idee der gemeinschaftlichen Weisheit. Es ist nicht klar ob die Software, die global von Freiwilligen entwickelt wird mit der bestehenden Rechenleistung und anderen Ressourcen mithalten kann.“

BTC-Echo

Englische Originalfassung von Nick Marinoff via newsbtc

Über Danny de Boer

Danny de BoerAls Informatiker schaut Danny de Boer kritisch auf die Blockchain-Entwicklung und Kryptographie. Zwischen Komplexität und Hype erklärt er allgemeinverständlich und anwendungsbezogen. Seit 2014 berichtet er für BTC-ECHO aus der Krypto-Szene.

Bildquellen

  • Business man with the text Made In China in a concept image: © gustavofrazao, Fotolia

Ähnliche Artikel

Was tun im Bärenmarkt? Gedanken zum fallenden Bitcoin-Kurs

Der Bärenmarkt nimmt kein Ende. Analysten versuchen den Grund für den fallenden Bitcoin-Kurs zu erklären und wecken Hoffnung auf einen neuen Bullenmarkt in diesem Jahr. In diesem Artikel werden Denkanstöße in andere Richtungen gegeben. Eine Kolumne von Philipp Giese Nachdem der Kurs ein seit Monaten durchlaufenes Triangle Pattern durchbrach und einen seit einem halben Jahr […]

ETHBerlin: Hackathon erhält eigenen Token

Im September findet in Berlin ein Ethereum-Hackathon statt. Für die Veranstaltung soll eigens ein Token erschaffen werden. Der auf den Namen BRLNCoin getaufte Token wird Teil eines Ethereum-basierten Belohnungssystems sein.  Berlin hat sich als idealer Nährboden für Startup-Unternehmen einen Namen gemacht. Auch die Kryptoszene pulsiert in der Hauptstadt, was sich in zahlreichen Veranstaltungen rund ums Thema […]

Bitconnect: Polizei vermutet Mord an Ehefrau des CEO

Die australische Polizei geht drei Monate nach dem Verschwinden der Ehefrau von John Bigatton, dem ehemaligen Geschäftsführer von Bitconnect, von einem Mord aus. Man hat die Ermittlungen intensiviert, um eine mögliche Erpressung oder andere monetäre Hintergründe des Verschwindens aufzudecken. Unter anderem bemühen sich die Ermittler auch darum, das Geschäftsmodell des Unternehmens zu durchleuchten. Die zweifache […]

Identität 3.0: Das Ich im digitalen Spiegel

Wir begeben uns auf die Reise zur Persönlichkeit: Was bedeutet Identität? Wie kommt man von der analogen zur digitalen Identität? Auf dem Weg dorthin beleuchten wir historische Konzepte von Identität, bis wir beim Thema Digitale Identität und Blockchain ankommen – und uns fragen können: Wer und wie werden wir sein? Heute: Identität 3.0.: Das Ich […]