Bitcoin-Lohnabrechner Bitwage sammelt 760.000 $

Danny de Boer

von Danny de Boer

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Danny de Boer

Als Informatiker schaut Danny de Boer kritisch auf die Blockchain-Entwicklung und Kryptographie. Zwischen Komplexität und Hype erklärt er allgemeinverständlich und anwendungsbezogen. Seit 2014 berichtet er für BTC-ECHO aus der Krypto-Szene.

Teilen
Konto

Quelle: Ken Teegardin (Balancing The Account By Hand) via flickr.com (CC)

BTC7,013.75 $ -3.99%

Das Startup für Bitcoin-Lohnabrechnungen “Bitwage” hat innerhalb einer neuen Finanzierungsrunde eine Gesamtsumme von 760.00 US-Dollar sammeln können. Die Summe wurde aus einer Gruppe Investoren, inklusive Orange Telecom, Draper Associates und Teilnehmer der BnkToTheFuture.com Investmentplattform zusammengestellt.

t innerhalb einer neuen Finanzierungsrunde eine Gesamtsumme von 760.00 US-Dollar sammeln können. Die Summe wurde aus einer Gruppe Investoren, inklusive Orange Telecom, Draper Associates und Teilnehmer der BnkToTheFuture.com Investmentplattform zusammengestellt.

Am Montag wurde eine 200.000$-Runde auf BnkToTheFuture.com von Bitwage abgeschlossen. Dies waren Anteile welche ursprünglich durch den Max Keiser Bitcoin Capital Fund gekauft wurden.

Die letzten Monate hat das Startup für Bitcoin-Lohnabrechnungen damit verbracht, neue Geldmittel aufzubringen. An diesem Prozess war der Risikokapitalbereich von “Uphold” – Cloud Money Ventures -, und Saeed Amidi, damals großer Unterstützer für jetzt millionenschwere Unternehmen wie PayPal und Dropbox, beteiligt. Während dieser Zeit trat Bitwage der Startup Gruppe des französischen Telekommunikationsriesen Orange Telecom bei.

Jonathan Chester, Bitwage Gründer, sagte in einem Interview mit CoinDesk, dass sein Unternehmen plant seine Infrastruktur mit den Mitteln auszubauen, und den Fokus auf den europäischen Markt zu legen. Des Weiteren sagte er, dass das Bitwage Team weitere Ressourcen für die Verbesserung seiner Nutzererfahrung bereitstellen will um die Kundenintegration einfacher zu gestalten.

“Mit diesen Mitteln rationalisieren wir diesen Prozess”, sagte er.

Jene die an der Finanzierung von Bitwage mitgewirkt haben verweisen auf seinen realen Nutzen und die Möglichkeit die Nutzung des Bitcoin zu unterstützen.

“In diesem Fall setzen wir auf den Reiter und nicht auf das Pferd”, erklärte Keiser CoinDesk.

BnkToTheFuture.com CEO Simon Dixon sagte, dass die Bitwage Finanzierung ein erhebliches Interesse von Geldgebern auf der Plattform geweckt hat.

“Bitwage bringt das Potenzial von Bitcoin an die internationalen Lohnabrechner und war einer der bekanntesten Höhepunkte auf BnkToTheFuture.com”, sagte er.

Julian Lee, Partner für Cloud Money Ventures, erklärte, dass das Unternehmen nach vorangegangener Arbeit mit Bitwage integriert wurde. Er fügte hinzu:

“Arbeitet Bitwage mit Uphold zusammen, so sind sie in der Lage viele wichtige Probleme multinationaler Konzerne zu lösen, die sich mit Geldflüssen und internationalen Lohnabrechnungen auseinandersetzen müssen. Vorteile wären eine höhere Geschwindigkeit, bessere Transparenz und erheblich niedrigere Kosten.”

Orange Telecom, Draper Associates und Saeed Amidi gaben dazu keine sofortige Stellungnahme.

BTC-Echo

Englische Originalfassung: Stan Higgins via coindesk
Image Source: Ken Teegardin (Balancing The Account By Hand) via flickr

Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY
ANSTEHENDE EVENTS

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: