Bitcoin-Kurs nähert sich dem Allzeithoch von 1.277 US-Dollar

Mark Preuss

von Mark Preuss

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Mark Preuss

Mark Preuss ist Gründer und Geschäftsführer von BTC-ECHO. Nach seinem Wirtschaftsstudium in den Niederlanden und in China führten ihn verschiedene berufliche Stationen im Finanzwesen zunächst in die Schweiz und schließlich nach Düsseldorf. Schon früh begeisterte er sich für digitale Währungen und die Blockchain-Technologie. In Ermangelung einer Anlaufstelle im deutschsprachigen Raum entschied sich Mark schließlich Ende 2013 dazu, mit BTC-ECHO eine eigene Medienplattform zu digitalen Währungen und Blockchain ins Leben zu rufen. Seither hat er BTC-ECHO zur reichweitenstärksten deutschsprachigen Plattform für Kryptowährungen entwickelt.

Teilen
Hand of a man reaching to towards sky. Color toned image.

Quelle: © eevl - Fotolia.com

BTC10,941.50 $ 0.10%

Im Schnitt stieg der Preis pro Bitcoin über die vergangene Woche hinweg um über vier Prozentpunkte von 1.180 auf 1.243 US-Dollar. In Anbetracht der optimistisch gestimmten Handelsaktivität an den japanischen Börsen, der steigenden Akzeptanz und dem boomenden Interesse am indischen Markt, stehen die Chancen für einen weiteren Kursanstieg über die kommenden Woche hinweg nicht schlecht.

Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 30. Juni 2019 05:06 Uhr von Sven Wagenknecht

Am Samstag öffneten die großen Online-Handelsplattformen mit einem Bitcoin-Kurs von 1.257 US-Dollar und setzten damit das Momentum vom Vortag weiter fort. Am 21. April konnte Bitcoin kurzzeitig die 1.270 Dollar Marke knacken und positionierte sich selbst für einen neuen Run auf das letzte Allzeithoch von 1.277 US.Dollar. Kurz darauf fiel der Preis jedoch wieder auf 1.221 US-Dollar. Heute konnte der Kurs wieder einige Punkte gut machen und liegt derzeit bei 1.241 US-Dollar.

Im Schnitt stieg der Preis pro Bitcoin über die vergangene Woche hinweg um über vier Prozentpunkte von 1.180 auf 1.243 US-Dollar. In Anbetracht der optimistisch gestimmten Handelsaktivität an den japanischen Börsen, der steigenden Akzeptanz und dem boomenden Interesse am indischen Markt, stehen die Chancen für einen weiteren Kursanstieg über die kommenden Woche hinweg nicht schlecht.

Japans Einfluss auf Bitcoin

Der japanische Markt mit einem Handelsvolumen-Anteil von 50 Prozent und einem täglichen Handelsvolumen von 121,5 Millionen US-Dollar, zeigt derzeit eine sehr hohe Handels-Aktivität. Folglich konnten wir neben einem globalen Anstieg des Handelsvolumen auch einen steigenden Preis pro BTC beobachten.

Es gibt zwei Hauptgründe, warum das Interesse an Bitcoin in Japan derzeit so stark ansteigt. Erstens, wie von Finanzanalysten und Welt-Senior-Redakteur Holger Zschaepitz angemerkt, sanken die zehnjährigen Renditen ihn Japan erstmals seit 2007 auf null Prozent.

Renditen

In der konventionellen Finanzwelt stellt die Rendite (Yield) die Ertragsrendite für eine Anlage dar, die in der Regel als jährlicher Prozentsatz ausgedrückt wird. Japans Null-Prozent-Rendite zeigt eine schwere wirtschaftliche Instabilität und wie Zschaepitz erklärte, versucht Japans Bank, massive Mengen des japanischen Yen zu drucken, um die Inflationsrate zu erhöhen und damit die Wirtschaft zu beleben.

Wenn die japanische Inflationsrate wie beispielsweise in China weiterhin ansteigt, ziehen die Investoren in alternative “Safe Haven” Investments wie Gold und Bitcoin. Mit Blick auf Liquidität und mittelfristigen Renditen, findet Bitcoin den größeren Anklang und die Nachfrage steigt, wie so oft bei finanzieller Instabilität und wirtschaftlichen Unsicherheiten.

Interesse der Medien

Auch das Interesse der japanischen Presse am Bitcoin ist in den vergangenen Wochen rasant angestiegen. Ein Highlight der Presse war die Bitcoin-Akzeptanz von Bic Camera, einem bekannten Retailer für Elektroartikel und die Legalisierung von Bitcoin durch die Regierung.

BTC-ECHO

Englische Originalfassung via CoinTelegraph

Anzeige

Bitcoin handeln auf Plus500

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen (CFD) auf Plus500 sicher handeln.

Warum Plus500? Führende CFD Handelsplattform; 40.000 EUR Demo-Konto; Mobile Trading-App; starker Hebel; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Gold Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt Konto eröffnen

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].



Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Blockchain Basics

139,00 EUR

Anzeige

ArbiSmart Wallet bietet bis zu 45% Zinsen pro Jahr

Machen sie mit Ihrem Tag weiter, während Ihr Geld für Sie arbeitet

Hinterlegen sie Krypto oder Fiat in der EU-lizenzierten und regulierten verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart. Verdienen Sie ein passives Einkommen. Abhängig von ihrer gewählten Währung, ihrem Einzahlungsbetrag und ihrem Kontotyp können sie bis zu 45% Zinsen pro Jahr verdienen.

Kostenloses Konto eröffnen

Anzeige


Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

Anzeige

ArbiSmart Wallet bietet bis zu 45% Zinsen pro Jahr

Machen sie mit Ihrem Tag weiter, während Ihr Geld für Sie arbeitet

Hinterlegen sie Krypto oder Fiat in der EU-lizenzierten und regulierten verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart. Verdienen Sie ein passives Einkommen. Abhängig von ihrer gewählten Währung, ihrem Einzahlungsbetrag und ihrem Kontotyp können sie bis zu 45% Zinsen pro Jahr verdienen.

Mehr erfahren

Anzeige



  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany