Bitcoin-Kurs macht hitzefrei: Kurs unter 7.000 US-Dollar

Dr. Philipp Giese

von Dr. Philipp Giese

Am · Lesezeit: 1 Minute

Dr. Philipp Giese

Dr. Philipp Giese arbeitet als Chief Analyst für BTC-ECHO und ist auf die Bereiche Chartanalyse und Technologie spezialisiert. Der promovierte Physiker kann dabei auf jahrelange Berufserfahrung als technologischer Berater zurückgreifen. Zudem ist er zentraler Ansprechpartner im Discord-Channel von BTC-ECHO und pflegt als Speaker und Interviewer den Austausch mit Startups, Entwicklern und Visionären.

Teilen
BTC10,714.19 $ -0.56%

Die negative Entwicklung der letzten Tage erreichte einen neuen Tiefpunkt: Der Bitcoin-Kurs fiel unter 7.000 US-Dollar. Wie wird es weitergehen?

Anzeige

ArbiSmart Wallet bietet bis zu 45% Zinsen pro Jahr

Machen sie mit Ihrem Tag weiter, während Ihr Geld für Sie arbeitet

Hinterlegen sie Krypto oder Fiat in der EU-lizenzierten und regulierten verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart. Verdienen Sie ein passives Einkommen. Abhängig von ihrer gewählten Währung, ihrem Einzahlungsbetrag und ihrem Kontotyp können sie bis zu 45% Zinsen pro Jahr verdienen.

Kostenloses Konto eröffnen

Anzeige


Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 26. Mai 2019 05:05 Uhr von Dr. Philipp Giese

Das Fieber, welches die Community im Kontext des Bitcoin-ETF erfasste, entwickelte sich zu einer allgemeinen Ermattung. Nachdem der Kurs die 8.400 US-Dollar testete, kannte er nur eine Richting und die hieß „abwärts“. So fiel der Bitcoin-Kurs zumindest kurzzeitig wieder unter den seit Ende Januar 2018 geltenden Abwärtstrend.

Außerdem liegt der Bitcoin-Kurs wieder unter dem gleitenden Mittelwert MA20 im Wochenchart, der ein gutes Maß für die langfristige Einschätzung der Marktlage darstellt:

Man sieht: Bullish ist die Situation nicht! Aktuell sieht es nach einer Reprise der Situationen im Februar und Anfang April aus, als der Bitcoin-Kurs kurz nach einem Test des MA20 dramatisch fiel.

Berücksichtigt man noch, dass auch der RSI im Tageschart weit von einem Überverkauf entfernt ist sieht es im Augenblick nach einer weiteren Talfahrt aus.

Es besteht jedoch noch Hoffnung: Der Kurs liegt zwar unter dem MA20, jedoch ist der Abstand knapp. Da müssen jetzt dann aber die Käufer aktiv werden!

Die Charts wurden diesmal ausnahmsweise mit dem Programm Tradingview auf dem iPhone erstellt.

Anzeige

Bitcoin handeln auf Plus500

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen (CFDs) auf Plus500 sicher handeln.

Warum Plus500? Führende CFD Handelsplattform; 40.000 EUR Demo-Konto; Mobile Trading-App; starker Hebel; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Gold Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt mit dem Handel beginnen

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].



BTC-ECHO

Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter