Bitcoin-Kurs liebäugelt mit der 630 US-Dollar Marke

Mark Preuss

von Mark Preuss

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Mark Preuss

Mark Preuss ist Gründer und Geschäftsführer von BTC-ECHO. Nach seinem Wirtschaftsstudium in den Niederlanden und in China führten ihn verschiedene berufliche Stationen im Finanzwesen zunächst in die Schweiz und schließlich nach Düsseldorf. Schon früh begeisterte er sich für digitale Währungen und die Blockchain-Technologie. In Ermangelung einer Anlaufstelle im deutschsprachigen Raum entschied sich Mark schließlich Ende 2013 dazu, mit BTC-ECHO eine eigene Medienplattform zu digitalen Währungen und Blockchain ins Leben zu rufen. Seither hat er BTC-ECHO zur reichweitenstärksten deutschsprachigen Plattform für Kryptowährungen entwickelt.

Teilen
Dollar target

Quelle: © alexskopje - Fotolia.com

BTC10,449.24 $ -0.15%

Der Bitcoin-Kurs stieg am vergangenen Donnerstag um knapp 2% und kam der 630 US-Dollar Marke damit seit langem wieder sehr nahe.

Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 30. Juni 2019 05:06 Uhr von Mark Preuss

>

Zivkovski steht nicht alleine mit seiner Behauptung, dass der Bitcoin-Markt größtenteils von den Spekulanten getrieben und bestimmt wird.

Cryptocurrency Investment Fonds Manager Jacob Elioshoff sagt der Bitcoin Markt habe eine nicht all zu gesunde Spekulanten/ Nutzer Rate:

„Die meisten Trader kaufen nur mit dem Ziel größt mögliche Gewinne zu erzielen. Ich glaube wenn Bitcoin weiterhin die Nutzerbasis erweitert, werden wir weniger solchen Up and Down Kurssprünge sehen.“


Sollte die digitale Währung tatsächlich in den Genuss einer rasant wachsenden Nutzerbasis kommen, können wir womöglich mit einem ebenso steigenden Kurs rechnen.

Da dieses Szenario aber seien Zeit braucht, geht Zivkovski davon aus, dass sich der Bitcoin Preis mit erreichen der 600 USD Marke weiterhin sprunghaft nach oben entwickeln kann.

„Der Kurs oberhalb der 600 US-Dollar Marke hält sich ohne nennenswerte Rückschläge stabil. Zudem erreichen wir zunehmend neue Höchstwerte was für eine bullishe Stimmung spricht. D.h. es fließt neues Kapital in den Bitcoin-Markt.“

Zivkovski glaubt, dass die derzeit vorherrschende Marktdynamik den Preis ganz leicht und schnell in die Höhe treiben kann. Mit einer starken Feuerkraft um die Resistance der 640 US-Dollar Marke zu knacken sollte das möglich sein.

Auf der Gegenseite könnte der Kurs aber auch unter die 600 US-Dollar Marke fallen und dem kurzfristigen Aufschwung ein schnelles Ende bereiten.

[maxbutton id=”13″]

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

BTC-ECHO

Englische Originalfassung


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany