Bitcoin-Kurs: Leichtes Abwärts am Markt – Ausgecrasht?

Quelle: shutterstock

Bitcoin-Kurs: Leichtes Abwärts am Markt – Ausgecrasht?

Bitcoin-Kurs am Montag: Der Kurs der führenden Kryptowährung hat in den letzten 24 Stunden leicht an Stärke verloren. Bei Ripple (XRP), Ethereum (ETH) & Co. sieht es ähnlich aus. Zwar scheint sich der gesamte Krypto-Markt noch nicht gänzlich erholt zu haben. Doch ein Ende der Crashphase scheint vorerst in Sicht. Die Kurslage am Montag.

Bitcoin kämpft sich nach wie vor an der 4.000-US-Dollar-Marke ab, konnte sie aber bisher nur kurzzeitig unterwandern. So verlor der Bitcoin-Kurs in den letzten 24 Stunden knapp vier Prozent. Dennoch liegt der Kurs aktuell bei 4.032 US-Dollar. Damit wurde der am 30. November beschriebene Support von 3.950 US-Dollar bisher nicht unterschritten. Von einer Aufwärtsbewegung sind wir damit zwar noch entfernt, auch die Bullen haben noch vor den Bären Angst. Ein weiteres Crashen ist bisher jedoch noch nicht zu verzeichnen.

Ethereum – Dr. Buterin und der Ether-Kurs

Ganz ähnlich sieht es beim Ether-Kurs aus. Mit einem 24h-Minus von 3,8 Prozent verlor die Kryptowährung von Vitalik Buterin nur relativ wenig und liegt damit bei knapp 113 US-Dollar. Ob das an der kürzlich verliehenen Ehrendoktorwürde für Doktor Ether liegt? Vermutlich nicht. Für unsere Leser fragten wir einen Experten, was die Doktorwürde zu bedeuten hat.

„Vitalik hat bewiesen, dass innovative Grundlagenforschung nicht zwingend aus einer Universität kommen muss. Er hat unglaublich viel geleistet, neue Fragen aufgeworfen und kreative Lösungsansätze geschaffen. Wir freuen uns, dass er durch seinen Ehrendoktortitel mit der Universität Basel verbunden ist. Was mich persönlich speziell freut, ist dass die Fakultät die Blockchain-Forschung konsequent unterstützt.

Es ist aber wichtig zu verstehen, dass es nicht ausschliesslich um die Ehrung einer Einzelperson geht. Vitalik steht sinnbildlich für diesen innovativen Sektor und die Innovationskraft neuer Technologien“,

erklärte Prof. Dr. Fabian Schär vom Center for Innovative Finance der Universität Basel gegenüber BTC-ECHO.

Also: Der Doktortitel geht gleichsam an das Ökosystem. Satoshi Nakamoto stand aktuell wohl nicht für die Preisverleihung zur Verfügung.

Bitcoin-Nachfolger XRP (Ripple) orientiert sich am Rest des Krypto-Marktes

Auch der Ripple-Kurs liegt an diesem Montag, dem 3. Dezember, bei einem 24h-Minus von zarten 2,8 Prozent. Der XRP-Token hat damit aktuell einen Kurs von 0,36 US-Dollar.

Und sonst?

Lässt man seinen Blick ansonsten über die Kursseiten schweifen, orientieren sich die meisten Coins nach wie vor an Bitcoin. Einziger Ausreißer ist derzeit Bitcoin Cash bzw. Bitcoin Cash ABC. Nach der Hard Fork und der Abspaltung der „Vision Satoshis“ konnte BCH innerhalb der letzten Woche um satte 18 Prozent zulegen. Damit liegt der BCH-Kurs bei 233 US-Dollar.

BTC-ECHO

Anzeige

Ähnliche Artikel

Krypto- und traditionelle Märkte KW50 – Ende für Anstieg von Bitcoins Volatilität?
Krypto- und traditionelle Märkte KW50 – Ende für Anstieg von Bitcoins Volatilität?
Märkte

Die Korrelation zu Gold stieg an, sodass Bitcoin und Gold inzwischen positiv korreliert sind.

Krypto-Investmentfonds: Wege aus der Krise
Krypto-Investmentfonds: Wege aus der Krise
Märkte

Auch die Krypto-Investmentfonds kommen im Bärenmarkt ins Straucheln. Nachdem die meisten Krypto-Unternehmen im Zuge des Bull Runs vom letzten Jahr hochskalierten, fallen sie jetzt unter die Erwartungen.

Coinbase erwägt Listing von Ripple (XRP), Cardano (ADA), EOS, Stellar Lumens (XLM)
Coinbase erwägt Listing von Ripple (XRP), Cardano (ADA), EOS, Stellar Lumens (XLM)
Altcoins

Coinbase, die größte Bitcoin-Börse der USA, plant eine Aufstockung ihres Angebots an Kryptowährungen.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Krypto- und traditionelle Märkte KW50 – Ende für Anstieg von Bitcoins Volatilität?
    Krypto- und traditionelle Märkte KW50 – Ende für Anstieg von Bitcoins Volatilität?
    Märkte

    Die Korrelation zu Gold stieg an, sodass Bitcoin und Gold inzwischen positiv korreliert sind.

    In Partnerschaft vereint: BitDeer verbündet sich mit BTC.com und AntPool für Cloud Mining Service
    In Partnerschaft vereint: BitDeer verbündet sich mit BTC.com und AntPool für Cloud Mining Service
    Mining

    Das Cloud-Computing-Unternehmen BitDeer steigt in das Mining-Geschäft ein. Mit prominenter Schützenhilfe von AntPool und BTC.com will BitDeer mit seinem Cloud-Mining-Service vor allem Privatpersonen für das Bitcoin Mining gewinnen.

    Diese 5 Programmiersprachen sollten Blockchain-Entwickler beherrschen
    Diese 5 Programmiersprachen sollten Blockchain-Entwickler beherrschen
    Insights

    Bei BTC-ECHO ist Job-Woche. Wir werfen daher ein Blick auf die beruflichen Entfaltungsmöglichkeiten für Blockchain-Begeisterte.

    FinTech-Start-up Revolut erhält Banklizenz
    FinTech-Start-up Revolut erhält Banklizenz
    Unternehmen

    Revolut hat von der Europäischen Zentralbank eine europäische Banklizenz erhalten. 

    Angesagt

    Razer SoftMiner: Ethereum-Mining für Zocker
    Mining

    Der Gaming-Hardware-Hersteller Razer hat eine neue App herausgegeben, mit der es künftig möglich ist, während des Gamings Ethereum zu schürfen.

    Ethereum-Wallet für Opera-Nutzer: Neues Feature soll Adaption fördern
    Ethereum

    Android-Nutzer des Internet-Browsers Opera dürfen sich künftig über die Integration einer Wallet für Ethereum freuen.

    Hyperledger begrüßt Telekom und Alibaba als neue Mitglieder
    Szene

    Hyperledger, ein Open-Source-Projekt für industrieübergreifende Blockchain-Lösungen, hat am 12. Dezember bekannt gegeben, insgesamt zwölf neue Mitglieder begrüßen zu dürfen.

    Sichere Sache: Bitcoin-Börse Binance hält SAFU-Hackathon ab
    Sicherheit

    Die Bitcoin-Börse Binance kündigt den SAFU-Hackathon an. Im kommenden Jahr sollen ITler 32 Stunden lang um die Wette hacken.