Bitcoin-Kurs fällt binnen einer Stunde um 300 US-Dollar

Mark Preuss

von Mark Preuss

Am · Lesezeit: 1 Minute

Mark Preuss

Mark Preuss ist Gründer und Geschäftsführer von BTC-ECHO. Nach seinem Wirtschaftsstudium in den Niederlanden und in China führten ihn verschiedene berufliche Stationen im Finanzwesen zunächst in die Schweiz und schließlich nach Düsseldorf. Schon früh begeisterte er sich für digitale Währungen und die Blockchain-Technologie. In Ermangelung einer Anlaufstelle im deutschsprachigen Raum entschied sich Mark schließlich Ende 2013 dazu, mit BTC-ECHO eine eigene Medienplattform zu digitalen Währungen und Blockchain ins Leben zu rufen. Seither hat er BTC-ECHO zur reichweitenstärksten deutschsprachigen Plattform für Kryptowährungen entwickelt.

Teilen

Quelle: Shutterstock

BTC13,112.27 $ -2.08%

Erst kürzlich hat der Bitcoin-Kurs einen neuen Rekordwert von knapp 3.000 US-Dollar erreicht, aber das bedeutet nicht, dass die digitale Währungen ihre Volatilität hinter sich gelassen hat.

Kurz vor 12 heute Vormittag fiel der Bitcoin Kurs abrupt von knapp 3.000 US-Dollar um mehr als 300 Dollar auf 2.650 US-Dollar. Zuvor knackte Bitcoin auf einigen Börsen die magische 3.000 US-Dollar Marke.


Der Kursverfall war jedoch nur von kurzer Dauer. Nur eine halbe Stunde später erholte sich der Kurs und stieg erneut auf 2.900 US-Dollar.

Analysten zufolge könnten das die ersten Anzeichen einer Preis-Kapitulation sein; das passiert, wenn sich ein Preis zu sehr von der fundamental gerechtfertigten Basis entfernt.

Zufälligerweise erfolgte der Kursverfall kurz nach dem Closing einiger millionenschwerer Long-Positions auf der chinesischen Handelsplattform OKCoin. Ein Ereignis, das den prompten Kurssturz bekräftigt haben kann.

Im Großen und Ganzen befindet sich Bitcoin bereits seit Wochen auf einem konstanten Wachstumspfad. Der Kursverfall am heutigen Tag könnte ein kleines Warnsignal für die Investoren sein, denn in nur 30 Tagen konnte der Preis pro Bitcoin um 1.000 US-Dollar zulegen.

BTC-ECHO

Anzeige

ArbiSmart Wallet bietet bis zu 45% Zinsen pro Jahr

Machen sie mit Ihrem Tag weiter, während Ihr Geld für Sie arbeitet

Hinterlegen sie Krypto oder Fiat in der EU-lizenzierten und regulierten verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart. Verdienen Sie ein passives Einkommen. Abhängig von ihrer gewählten Währung, ihrem Einzahlungsbetrag und ihrem Kontotyp können sie bis zu 45% Zinsen pro Jahr verdienen.

Kostenloses Konto eröffnen

Anzeige


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Kryptokompass #40

Der Finanzmarkt im Fegefeuer

Polkadot (DOT)

Der Brückenbauer für das Internet von Morgen

Peter Großkopf

Der Blockchain CTO oder „der Banker mit Mütze“

Bitcoin.de

Der Bitcoin-Marktplatz Made in Germany

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter