Bitcoin kaufen und verkaufen Bitcoin-Kurs 2020: Lohnt sich ein Investment noch?

Sponsored Post

von Sponsored Post

Am · Lesezeit: 5 Minuten

Sponsored Post

Teilen

Quelle: Shutterstock

BTC10,490.35 $ 0.18%

Sponsored Post

Bei Sponsored Posts handelt es sich um bezahlte Artikel für deren Inhalt ausschließlich die werbenden Unternehmen verantwortlich sind. BTC-Echo trägt keinerlei Haftung für die versprochenen Dienstleistungen oder Investempfehlungen.

Die Weichen für ein aufregendes Krypto-Jahr sind gestellt. Höchste Zeit, einen Bitcoin Broker zu finden, bei dem Transparenz und faire Kurse im Mittelpunkt stehen. Ein besonders vielversprechender Kandidat ist der niederländische Broker Coinmerce. Die Plattform wird heute mit einem neuen Design aufwarten – und will durch eine herausragende Bedienoberfläche bestechen.

Es war ein turbulentes Krypto-Jahr 2019: Nachdem der Bitcoin-Kurs in der ersten Jahreshälfte ein veritables Frühlingserwachen an den Tag legte, erreichte er im Juni bei knapp 13.000 US-Dollar seinen Jahreshöchststand. Selbst nach der obligatorischen Kurskorrektur des zweiten Halbjahres kann keine Rede von einem „Bärenjahr“ sein. Wer sich vor einem Jahr dazu entschlossen hat, Bitcoin zu kaufen, könnte heute mit über 100 Prozent Gewinn verkaufen.

Folgt man den Prognosen zahlreicher Marktbeobachter, könnte der Bitcoin-Kurs nach seinem gelungenen Jahresauftakt 2020 regelrecht explodieren – ein Bitcoin-Kurs im hohen fünfstelligen Bereich ist ein Szenario, das mittlerweile selbst Banken nicht mehr ausschließen.

Dabei befeuert vor allem die bevorstehende Drosselung der Bitcoin-Produktion die bullishen Vorhersagen. Das im Mai anstehende Bitcoin Halving (wer es dramatischer mag: „The Halvening“) bedeutet eine Halbierung der pro Block produzierten Anzahl der Bitcoins. Bitcoin wird noch seltener – was sich retrospektiv als zuverlässiger Kurstreiber erwiesen hat.

Bitcoin-Kurs 2020: Bitcoin-Maximalismus vs. buntes Portfolio

Bei allem Grund zum Optimismus ist jedoch auch Vorsicht geboten; dass sich der Bitcoin-Kurs 2020 auf „Mondreise“ begibt, ist schließlich nicht in Stein gemeißelt. Alles auf eine Karte (sprich: Coin) zu setzen ist – wie auch im klassischen Anlagegeschäft – im Krypto-Markt mit einem hohen Risiko verbunden. Die Devise lautet: Wer sein Portfolio liebt, der diversifiziert. Übrigens konnte 2019 so mancher Altcoin selbst das 100-prozentige Kursplus von Bitcoin übertreffen. Ferner sollte gerade in Anbetracht der hohen Erwartungen, die an das Bitcoin Halving gerichtet sind, eine Absicherung in Form eines Altcoin-Investments in Erwägung gezogen werden.

Dafür braucht es indes einen Anbieter, der auch über ein entsprechendes Sortiment verfügt. Auch hier hat sich im Jahr 2019 einiges getan: Neue Bitcoin Broker sind wie Pilze aus dem Boden geschossen. Um nicht einen vergifteten Pilz zu erwischen, muss man bei der Wahl des Bitcoin Brokers die gleiche Umsicht walten lassen, wie bei der Zusammenstellung des idealen Krypto-Portfolios.

Voll des Lobes: Kunden des Bitcoin Brokers Coinmerce

Einen guten Ausgangspunkt für die Suche nach dem besten Bitcoin Broker liefert beispielsweise das Bewertungsportal Trustpilot. Aus den Berichten und Bewertungen der Kunden erhalten unternehmen eine Bewertung auf einer Skala von 1 bis 5: Kundenvertrauen wird zu einer messbaren Größe.

Ein Bitcoin Broker aus den Niederlanden sticht auf Trustpilot besonders hervor: Das Unternehmen Coinmerce zählt mit einer durchschnittlichen Bewertung von 4,7 von 5 möglichen Punkten (bei über 100 Bewertungen) zu den besten Anlaufstellen für den Kauf und Verkauf von Bitcoin & Altcoins.

Die hohe Kundenzufriedenheit kommt nicht von ungefähr: Coinmerce punktet in allen Bereichen, die einen guten Bitcoin Broker ausmachen. Zum einen verfügt der Broker über eine beträchtliche Auswahl an Coins und Token (aktuell über 140, Tendenz: steigend) – die Voraussetzung für ein ausgewogenes Krypto-Portfolio für das Jahr 2020. Die Plattform ist mit verschiedenen externen Bitcoin-Börsen verbunden und kombiniert Liquidität durch ihr intelligentes Ordersystem, um ihren Nutzern die besten Kurse zu bieten.

Die Gebühren – stets transparent dargestellt – sind nicht nur niedrig, sondern eine regelrechte Kampfansage an die Konkurrenz. Entsprechend positiv fällt das Feedback der Kunden aus.

Ein Lob an die Jungs von Coinmerce. Habe diverse andere Apps getestet und bin von CM absolut überzeugt. Alles perfekt am PC oder Smartphone zu steuern. Schnelle Registrierung und kein nerviger Video-Ident sondern nur eine Ausweiskopie für ein wöchentliches Handelslimit von 60.000,- €. Sehr schneller Geldtransfer beim Ein- und Auszahlen auf’s bzw. vom Girokonto. Eine sehr große Auswahl an Coins zum traden und eine extrem schnelle Abwicklung. Ein wichtiger Punkt waren für mich auch die geringen Gebühren welche für die Trades anfallen. Weiter so!

schreibt einer der vielen zufriedenen Kunden des Bitcoin Brokers auf Trustpilot.

Konkurrenzlos: Die neue Bedienoberfläche von Coinmerce

Eine App ist am Ende des Tages jedoch nur so gut, wie ihre Bedienbarkeit. Auch hier geben sich die Niederländer keine Blöße: Ab heute wird Coinmerce in neuem Design bestechen. Die bereits sehr intuitive Bedienoberfläche wurde noch weiter optimiert. Das Ergebnis: Eine Eine All-in-one-Plattform in elegantem Design, auf der sich auch Einsteiger problemlos zurechtfinden. Die Coinmerce App ist sowohl für Android als auch für iOS erhältlich.

Die Neuerungen gehen dabei weit über kosmetische Änderungen hinaus. In der neuen Rubrik „Learn“ erhalten Krypto-Neulinge die Gelegenheit, Grundkenntnisse über Kryptowährungen und Blockchain-Ökonomie zu erwerben. Getreu dem Motto: Do Your Own Research, das am Anfang jeder Investment-Entscheidung stehen sollte.

Es bleibt spannend: Der Bitcoin-Kurs 2020

Alles deutet darauf hin, dass 2020 ein Schicksalsjahr für Bitcoin und seine Nachfolger werden wird. Besonders die anstehenden Halvings bei Bitcoin, Bitcoin Cash und Bitcoin SV dürften für viel Bewegung an den Krypto-Märkten sorgen. Schließlich sind die beiden Bitcoin Forks BCH und BSV einen Monat früher dran, als Bitcoin. Das bedeutet, dass sich BSV und BCH Miner in diesem Zeitraum dazu entscheiden könnten, ihre Rechenleistung auf BTC zu konzentrieren, um von einem Höheren Block Reward zu profitieren. Auch Ethereum, der zweitgrößten Kryptowährung nach Marktkapitalisierung, steht ein spannendes Jahr bevor: Mit Serenity Phase 0 wird der Weg für Proof-of-Stake geebnet. Unterdessen halten Trader weiter ausschau nach der “Amazon-Aktie” unter den Altcoins – wer weiß, welche Perlen das Neue Jahr zutage fördern wird.

Fest steht dagegen: Um für das Krypto-Jahr 2020 gewappnet zu sein, braucht man vertrauensvolle Bitcoin Broker wie Coinmerce, die auch Einsteigern dabei helfen, am Bitcoin-Kurs 2020 teilhaben zu können. Mit der neuen Bedienoberfläche zeigen die Niederländer, wie sowohl Einsteiger als auch Profis beim Kaufen und Verkaufen von Kryptowährungen voll auf ihre Kosten kommen. Getreu ihrem Motto: Kryptowährungen für alle – und überall.

Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany