Allzeithoch, Bitcoin knackt nächstes Allzeithoch bei 6.260 US-Dollar

Quelle: Young athletes pole vault seems to reach the sky via Shutterstock

Bitcoin knackt nächstes Allzeithoch bei 6.260 US-Dollar

Anstatt sich eine Verschnaufpause vom letzten Allzeithoch von 6.180 US-Dollar am 21. Oktober zu gönnen, legte Bitcoin am gestrigen Sonntag eine Rally hin und katapultierte sich auf ein neues Allzeithoch von über 6.260 US-Dollar. Innerhalb von nur einer Woche – Bitcoin notierte letzten Montag bei ca. 5.850 US-Dollar –  konnte die Kryptowährung damit über 7 % zulegen. 

Gegenwärtig befindet sich der Bitcoin-Kurs bei 6.140 US-Dollar (5.270 Euro) und kommt auf eine Marktkapitalisierung von über 102 Milliarden US-Dollar – so viel wie alle Kryptowährungen Mitte September zusammengenommen.

Auch die Bitcoin-Dominanz, also die Relation der Marktkapitalisierung zu allen anderen Kryptowährungen, ist so hoch wie schon lange nicht mehr und notiert gegenwärtig bei über 57 %. Zwar sieht es bei den anderen digitalen Währungen auch nicht schlecht aus – der Ethereum-Kurs steht mit 310 US-Dollar (265 Euro) ebenfalls so hoch wie schon lange nicht mehr – dennoch ist der Kurszuwachs in der Top 10, mit Ausnahme von Bitcoin Cash, bei Bitcoin am größten.

Woher kommt die enorme Bitcoin-Stärke? Ein Grund kann die erfolglose Bitcoin-Gold-Hard-Fork sein. Bereits nach wenigen Tagen hat sich mehr als deutlich gezeigt, dass Bitcoin Gold keine Chance hat, Bitcoin gefährlich nah zu kommen. Vom Bitcoin geht daher gegenwärtig eine starke Signalwirkung aus, ganz nach dem Motto: Versucht erst gar keine Hard Fork, es kann nur einen Bitcoin geben, und das ist der von Satoshi Nakamoto.


Allzeithoch, Bitcoin knackt nächstes Allzeithoch bei 6.260 US-Dollar
BTC-ACADEMY
Blockchain & Krypto E-Learning Kurse (inkl. Teilnahmezertifikat) Erhalte einen tiefen Einblick in die Blockchain-Technologie und wende dein Erlerntes direkt in der Praxis an – werde zum Blockchain-Profi. Als Nachweis für dein erlerntes Wissen erhältst du ein offizielles Teilnahmezertifikat.

Jetzt Blockchain-Profi werden

Losgelöst von der Hard-Fork-Thematik – im November steht mit SegWit2x schon die nächste bevor – treibt die Mainstream-Adaption immer mehr Geld in die digitale Währung. Das Image einer Hinterhof-Währung bröckelt, trotz teils härterer Regulierungen, immer mehr. Entsprechend findet auch immer öfter das Geld von institutionellen Investoren den Weg in Bitcoin und Co.

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Allzeithoch, Bitcoin knackt nächstes Allzeithoch bei 6.260 US-Dollar

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

Allzeithoch, Bitcoin knackt nächstes Allzeithoch bei 6.260 US-Dollar
BitClub Network soll 722 Millionen US-Dollar ergaunert haben
Bitcoin

Das weite Feld der Krypto-Investments ist nicht frei von schwarzen Schafen. Den jüngsten Beleg hierfür liefert ein Fall aus den USA. Die Betreiber des BitClub Network gaben an, mit ihrer Plattform Investitionen für Bitcoin Mining Pools zu sammeln. Die US-Staatsanwaltschaft beurteilt das Geschäftsmodell indessen ein wenig anders. Sie erhob Anklage wegen Betrugs.

Allzeithoch, Bitcoin knackt nächstes Allzeithoch bei 6.260 US-Dollar
My Two Sats: Bitfinex implementiert Lightning – Was das für Bitcoin bedeutet
Bitcoin

Bitfinex-Kunden können ihre Trading-Konten ab sofort via Lightning mit BTC versorgen. Die Börse nimmt in Sachen Lightning-Adaption damit eine Vorreiterrolle ein. Was das für Bitcoin bedeutet.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Allzeithoch, Bitcoin knackt nächstes Allzeithoch bei 6.260 US-Dollar
Plus Token gehört zu den Top 10 der reichsten Ethereum-Adressen
Blockchain

Der mutmaßliche Plus Token Scam nennt inzwischen eine der 10 reichsten Ethereum-Adressen sein eigen. Letzte Informationen geben Hinweise auf die Verschleierungstaktik des ehemaligen Initial Coin Offerings (ICO).

Allzeithoch, Bitcoin knackt nächstes Allzeithoch bei 6.260 US-Dollar
Bitcoin & Co.: US-Börsenaufsicht verklagt ICO-Betreiber
Sicherheit

Die Securities and Exchange Commission (SEC), hat am 11. Dezember gegen einen Betreiber eines Initial Coin Offering (ICO) Klage eingereicht. Sein Unternehmen soll Investoren betrogen und dabei 42 Millionen US-Dollar eingesammelt haben.

Allzeithoch, Bitcoin knackt nächstes Allzeithoch bei 6.260 US-Dollar
Wetten auf der Blockchain: Für jeden und auf alles – Ein Interview mit den Gründern von DigiOptions
Interview

Die Blockchain-Technologie kann nicht nur genutzt werden, um einen dezentralen Handel von Bitcoin & Co. zu ermöglichen. Mit DigiOptions sollen zukünftig neue Wettmärkte erschlossen werden, die weit über den Handel mit Kryptowährungen hinausgehen. Was bis vor ein paar Jahren an zu vielen technischen und regulatorischen Hürden gescheitert ist, kann nun auf der Ethereum Blockchain verwirklicht werden. Wie die digitalen Optionen funktionieren, warum auch das Wetter getradet werden kann und wie man es schafft, für genügend Liquidität in einem Wettmarkt zu sorgen, haben uns die Gründer von DigiOptions Holger und Ulf Bartel im Interview verraten.

Allzeithoch, Bitcoin knackt nächstes Allzeithoch bei 6.260 US-Dollar
Nike patentiert Schuh-Token auf Ethereum Blockchain
Blockchain

Nike Sneaker in limitierter Sonderauflage werden in China bereits wie Aktien gehandelt und mit Preisaufschlag weiterverkauft. Damit tatsächlich nur die Originalmodelle im Sekundärmarkt gehandelt werden, hat Nike jetzt einen Schuh-Token patentiert, der Besitzrechte über die Blockchain verifiziert.

Angesagt

BitClub Network soll 722 Millionen US-Dollar ergaunert haben
Bitcoin

Das weite Feld der Krypto-Investments ist nicht frei von schwarzen Schafen. Den jüngsten Beleg hierfür liefert ein Fall aus den USA. Die Betreiber des BitClub Network gaben an, mit ihrer Plattform Investitionen für Bitcoin Mining Pools zu sammeln. Die US-Staatsanwaltschaft beurteilt das Geschäftsmodell indessen ein wenig anders. Sie erhob Anklage wegen Betrugs.

Stable Coin mit IWF-Orientierung: Nobelpreisträger macht Libra Konkurrenz
Altcoins

Der geplante Facebook Coin Libra bekommt Konkurrenz. Das Saga-Projekt unter Nobelpreisträger Myron Scholes soll sich am Sonderzeihungsrecht des internationalen Währungsfonds orientieren.

Bitcoin-Dominanz braucht Impulse – Gesamtmarktbetrachtung
Kursanalyse

Auch diese Woche tendiert die Bitcoin-Dominanz trotz einer fallenden Marktkapitalisierung weiter seitlich. Spekulationen um große Bewegungen bei Bitcoin (BTC) sorgen für Nervosität bei den Anlegern. Viele Altcoins müssen wie Bitcoin ebenfalls Kursabschläge hinnehmen.

Tezos-Kurs: Höhenflug beim „Ethereum-Killer“
Altcoins

Der Tezos-Kurs konnte sich innerhalb der letzten Woche durch starke Aufwärtstendenzen vom restlichen Krypto-Markt absetzen. Während der Bitcoin-Kurs etwa in den vergangenen sieben Tagen zarte Verluste von 0,69 Prozent verkraften musste, legte der Tezos-Kurs um satte 16 Prozent zu.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: