Bitcoin kaufen? KaratBank Coin als goldene Alternative

Bitcoin kaufen? KaratBank Coin als goldene Alternative

Gold wird heute insbesondere als inflationsgeschützte Kapitalanlage genutzt, während es in früheren Zeiten auch ein beliebtes Zahlungsmittel war. Heutzutage werden die klassischen Goldbarren und Goldmünzen allerdings aufgrund der geringen Praktikabilität nicht mehr zum Bezahlen genutzt, sondern dienen ausschließlich der Geldanlage. Wer hingegen nicht nur in Gold investieren, sondern das Edelmetall gleichzeitig im Bereich des Zahlungsverkehrs einsetzen möchte, der kommt am sogenannten Cashgold kaum vorbei. Eine Art Cashgold gibt es jetzt auch im Bereich der Kryptowährungen, nämlich mit dem KaratBank Coin, der eine echte Alternative dazu sein kann, Bitcoin zu kaufen.
In Gold investieren und mit Gold zahlen

Sponsored Post

Bei Sponsored Posts handelt es sich um bezahlte Artikel für deren Inhalt ausschließlich die werbenden Unternehmen verantwortlich sind. BTC-Echo trägt keinerlei Haftung für die versprochenen Dienstleistungen oder Investempfehlungen.
>

Gold gilt nach wie vor als Krisenwährung, denn das Edelmetall hat im Unterschied zu den zahlreichen Zentralbankwährungen einen eigenen Wert. Viele Anleger möchten aber nicht nur in Gold investieren, sondern im Bedarfsfall auch mit dem Edelmetall zahlen können. Kein Wunder, dass das sogenannte Cashgold immer beliebter wird. Beim Cashgold werden kleinste Goldbarren in einen Papierschein implementiert, wobei kein nominaler Wert aufgedruckt ist, sondern stattdessen das Gewicht des Goldbarrens. Mit dem KaratBank Coin wird jetzt eine Verbindung zwischen den beliebten Kryptowährungen und dem Cashgold geschaffen.

Bitcoin kaufen oder eine Alternative wählen?

Der Bitcoin ist nach wie vor die beliebteste Kryptowährung und konnte sich im vergangenen Jahr durch deutliche Kursgewinne auszeichnen. Aktuell zeigt es sich allerdings, dass es mit dem Wert des Bitcoins genauso schnell wieder abwärtsgehen kann. Auch aufgrund der jüngsten Kursverluste suchen Investoren immer öfter nach einer Alternative, wie sie zum einen von den Vorteilen der Kryptowährung profitieren, zum anderen aber auch ein stabileres Investment nutzen können. Zudem besteht ein Manko bei den meisten Cryptocoins darin, dass diese keinen eigenen Wert haben, sondern dass sich der Preis ausschließlich auf der Grundlage von Angebot und Nachfrage bildet. An dieser Stelle bietet eine neue Kryptowährung eine sehr gute Lösung an, nämlich der KaratBank Coin.

Zunächst einmal scheint der KaratBank Coin eine gewöhnliche Kryptowährung zu sein, es gibt jedoch einen entscheidenden Unterschied zu den meisten anderen digitalen Währungen. Der KaratBank Coin ist nämlich an das Edelmetall Gold gebunden, da jeder Coin ein exakt definiertes Gewicht an Gold repräsentiert. Diese Tatsache gibt dem Cryptocoin eine gewisse Stabilität, denn in der Regel wird sich dessen Wert am Goldpreis orientieren. Ferner ist der neue Coin äußerst flexibel, denn er kann nicht nur gegen jede beliebige Zentralbankwährung, sondern auch gegen nahezu alle Kryptowährungen eingetauscht werden.

KaratBank Coin mit vielen positiven Eigenschaften

Der KaratBank Coin ist vor allem für Anleger und Trader interessant, die zum einen in Gold investieren möchten, zum anderen aber auch an die großen Wachstumschancen digitaler Währungen glauben. Hier schafft der KaratBank Coin eine ideale Verbindung, denn die Kryptowährung steht in enger Verbindung zum Edelmetall Gold und sorgt zugleich für eine jederzeit vorhandene Flexibilität, da der Coin in Gold eingetauscht werden kann. Nach dem aktuell stattfindenden Initial Coin Offering (ICO) können KaratBank Coins an nahezu allen größeren Cryptocoin-Börsen gehandelt werden, beispielsweise über Bittrex, Bitfinex und Poloniex.

KaratBank Coin ist eine interessante digitale Währung, die eine Verbindung zwischen Gold beziehungsweise Cashgold und Kryptowährungen schafft. Die Coins können in Kürze auf zahlreichen Plattformen gehandelt werden und sind jederzeit in Gold, Zentralbankwährungen oder andere Kryptowährungen einzutauschen.

Whitepaper: http://karatbank.io/_files/whitepaper.pdf
Erklärungsvideo: https://www.youtube.com/watch?v=_1WkwdxKI78&t=2s
Telegram: https://t.me/Karatbank
Twitter: https://twitter.com/karatbarsgmbh
YouTube: https://www.youtube.com/user/karatbarsonline

Aufgepasst: Der Kryptokompass ist das erste digitale Magazin für digitale Währungen und Blockchain-Assets. Er liefert dir monatlich exklusive Einschätzungen, spannende Insights und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Blockchain- & Krypto-Märkten. Nur jetzt und nur solange der Vorrat reicht: Im Abo inkl. GRATIS Bitcoin-T-Shirt

 

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Kryptowährungen und die soziale Frage: Social Impact Investing
Kryptowährungen und die soziale Frage: Social Impact Investing
Sponsored

Bitcoin, Kryptowährungen, die Blockchain-Industrie und die soziale Frage: Passt das zusammen? Social Impact Investing bietet eine Möglichkeit, um zur gleichen Zeit zu investieren und soziale Projekte zu unterstützen.

Bitcoin & Co.: Sicherer Hafen in Zeiten der Krise
Bitcoin & Co.: Sicherer Hafen in Zeiten der Krise
Sponsored

Wirtschaftsexperten erwarten für das Jahr 2020 eine Rezession der internationalen Ökonomie. In diesem Zusammenhang droht eine Entwertung von US-Dollar, Euro und anderen Fiatwährungen. Bitcoin, Ether, Ripple und sonstige Kryptowährungen können hier einen sicheren Hafen bieten.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Rakuten: Japanischer E-Commerce-Gigant startet Bitcoin-Börse
Rakuten: Japanischer E-Commerce-Gigant startet Bitcoin-Börse
Unternehmen

Rakuten Wallet geht mit seiner Bitcoin-Börse online. Kunden können ab sofort Krypto-Assets handeln und verwalten. Hierfür bietet Rakuten Wallet den Nutzern verschiedene Sicherheitsstandards. Denn neben der Verwaltung des Kundenvermögens in einer Treuhandgesellschaft, werden aktuelle Cyber-Sicherheits-Verfahren eingesetzt.

Binance kündigt Stable-Coin-Projekt Venus an
Binance kündigt Stable-Coin-Projekt Venus an
Krypto

Binance will mit Venus ein neues Stable-Coin-Projekt ins Rollen bringen. Die Bitcoin-Börse spricht von einer „regionalen“ Version des Facebook Coins Libra. Mit Details geizt Binance bislang.

Altcoin-Marktanalyse – Litecoin-Kurs gibt trotz Halvings stark ab
Altcoin-Marktanalyse – Litecoin-Kurs gibt trotz Halvings stark ab
Kursanalyse

Alle Top-10-Coins haben in der vergangenen Woche abermals Kursverluste zu verzeichnen.

Wegen Libra: US-Delegation besucht Schweiz
Wegen Libra: US-Delegation besucht Schweiz
Krypto

Eine sechsköpfige Delegation des US-Repräsentantenhauses reist in die Schweiz – offenbar auch, um über den „Facebook Coin“ Libra zu reden. Schließlich will sich Libra auch im schweizerischen Genf ansiedeln. Für Freitag, den 23. August, ist ein Treffen mit dem eidgenössischen Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragten Adrian Lobsiger angesetzt.

Angesagt

Berliner STO-Plattform Black Manta Capital erhält BaFin-Lizenz
STO

Das Blockchain-Unternehmen Black Manta erhält eine BaFin-Lizenz. Damit darf die STO-Plattform ab sofort aus Deutschland heraus europaweit operieren.

NEO und GAS: Eine Blockchain, zwei Assets
Krypto

NEO und GAS sind die zwei Kern-Assets im NEO-Ökosystems. Welche Rolle spielt GAS bei NEO – und worin unterscheidet sich NeoGas von Ethereum Gas?

Älteste Bank Koreas nutzt Blockchain
Tech

Die älteste Bank Südkoreas entwickelt eine Sicherheitsstrategie auf Basis der Blockchain-Technologie. Die Shinhan Bank ging dazu eine Kooperation mit zwei weiteren Unternehmen ein. Mit Ground X beteiligt sich auch die Tochterfirma des Messenger-Marktführers in Korea daran. Im Zentrum der Zusammenarbeit steht die Entwicklung eines Private Key Management Systems für Kunden.

„Satoshi“ offenbart sich – Was ist von „The Reveal“ zu halten?
Szene

Laut Ivy McLemore tritt Satoshi nun an die Öffentlichkeit. In drei Artikeln soll der Erfinder von Bitcoin sich offenbaren. Wirklich glaubhaft wirkt das alles jedoch nicht, sodass man eher von einem seltsamen PR-Gag ausgehen kann.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:

Neue Ausgabe: Das Kryptokompass Magazin inkl. Bitcoin-T-Shirt GRATIS!