Bitcoin-Futures im Vereinigten Königreich?

Quelle: Stock market selloff - Stock graphs and charts - Financial and business background via Shutterstock

Bitcoin-Futures im Vereinigten Königreich?

Die Krypto-Handelsplattform Coinfloor aus dem Vereinigten Königreich möchte eine Futures-Exchange für digitale Assets starten. Unter den gehandelten Produkten sollen auch Bitcoin-Futures sein, die real gehandelt werden können. In Chicago bereitet man sich ebenfalls auf weitere Schritte vor.

Am Mittwoch, dem 14. März, gab die in London beheimatete CoinfloorEX bekannt, in den Markt für Bitcoin-Futures einzusteigen. Bereits nächsten Monat sollen Bitcoin-Futures handelbar sein. Wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, richtet sich die Exchange-Plattform an Hedge Fonds, Eigenhandelsunternehmen, Kleinanleger und Krypto-Miner.

„Wenn Sie mit den Liquiditätsanbietern sprechen, sagen alle dasselbe: Sie wollen einen Terminkontrakt, der über die Börsen abgesichert ist“, sagte Mark Lamb, Gründer von Coinfloor, am Rande der jährlichen Konferenz der Futures Industry Association in Boca Raton, Florida.

Im Gegensatz zu bereits bestehenden Modellen des Krypto-Futures-Handels wird Coinfloor physisch gehandelte Futures anbieten. Wenn der Terminkontrakt also ausläuft, wird der tatsächlich gehandelte Vermögenswert in Bitcoin ausgezahlt. Die Bitcoin-Futures-Kontrakte, die von CME und CBOE angeboten werden, basieren auf Fiatgeld – Kryptowährungen wechseln dabei nicht den Besitzer.

Auch die CBOE bewegt sich

Auch Chicago Board Options Exchange (CBOE) ist weiter am Handel von Krypto-Futures interessiert. Neben den oben angesprochenen bereits aufgelegten Bitcoin-Futures möchte die Börse gerne weitere Kryptowährungen in das Sortiment mit aufnehmen. Der Handel mit Bitcoin-Futures ist bislang eine Erfolgsgeschichte.

„Unser großes Ziel ist es, einen wahren Krypto-Komplex zu haben. Digitale Währungen sind hier, um zu bleiben“, so Chris Concannon, der Präsident der CBOE. Die Entscheidung der CBOE hängt von der Kundennachfrage ab. Zudem müsse man noch Gespräche mit den Regulierungsbehörden führen.

Auch die CME hatte im Dezember erfolgreich Bitcoin-Futures gestartet. Somit haben beide Chicagoer Börsen einen Präzedenzfall geschaffen und es ermöglicht, an der Börse auf die Kursentwicklung des Bitcoin zu spekulieren. Diesem Vorbild eifern nun immer mehr Handelsplätze rund um den Globus nach. Die britische CoinfloorEX ist nur das jüngste Beispiel.

BTC-ECHO

Bitcoin & Altcoins kaufen: Kryptowährungen kaufen, verkaufen oder traden – wir haben die besten Broker, Börsen und Zertifikate zusammengestellt: Bitcoin kaufen | Ether kaufen | Ripple kaufen | IOTA kaufen | Broker-Vergleich

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

AT&T-Kunden können Rechnungen ab sofort mit Bitcoin bezahlen
AT&T-Kunden können Rechnungen ab sofort mit Bitcoin bezahlen
Bitcoin

Kunden des Telekommunikationsanbieters AT&T können ihre Rechnungen ab sofort mit Bitcoin bezahlen.

Bitcoin als zwölftgrößte Währung der Welt? Was man dazu wissen muss
Bitcoin als zwölftgrößte Währung der Welt? Was man dazu wissen muss
Bitcoin

Aus dem vom Bitcoin Podcast Crypto Voices veröffentlichten Bericht zur monetären Basis geht hervor, dass Bitcoin bereits jetzt die zwölftgrößte Währung ist.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Bitcoin und traditionelle Märkte – Kurseinbruch vom November kompensiert
    Bitcoin und traditionelle Märkte – Kurseinbruch vom November kompensiert
    Märkte

    Keine Frage: Bitcoin hat sich die letzten Wochen sehr gut entwickelt.

    Tone Vays im Interview: „Ich schließe einen Bitcoin-Kurs unter 3.000 US-Dollar nicht aus“
    Tone Vays im Interview: „Ich schließe einen Bitcoin-Kurs unter 3.000 US-Dollar nicht aus“
    Interview

    BTC-ECHO hat mit Tone Vays über Trading, Bitcoin und das Krypto-Ökosystem sprechen.

    5 dezentrale Exchanges, die Hodler kennen sollten
    5 dezentrale Exchanges, die Hodler kennen sollten
    Kolumne

    Dezentrale Exchanges gelten als die Zukunft des Krypto-Handels. Und das nicht ohne Grund: Schließlich denken DEX den Grundgedanken von Kryptowährungen, nämlich dessen Peer-to-Peer-Charakter zu Ende. 

    Tone Vays im Interview: „Banken haben nur die Macht, die die Gesellschaft ihnen zugesteht“
    Tone Vays im Interview: „Banken haben nur die Macht, die die Gesellschaft ihnen zugesteht“
    Interview

    Im Juni wird Tone Vays auf der Unchain Convention einen Vortrag halten.

    Angesagt

    Alibaba: Chinas führende Handelsplattform setzt verstärkt auf Blockchain
    Blockchain

    Der chinesische E-Commerce-Riese Alibaba hat ein neues Blockchain-System zum Schutz von geistigen Eigentumsrechten angekündigt.

    Russische Zentralbank denkt über goldgedeckte Kryptowährung nach
    Politik

    Die Chefin der russischen Zentralbank äußerte sich zum Thema Kryptowährungen.

    US-Behörde gibt Grayscale Ethereum Trust für Privatanleger frei
    Ethereum

    Die Financial Industry Regulatory Authority (FINRA) gibt den Grayscale Ethereum Trust für Kleinanleger frei.

    BBC: Facebook-Kryptowährung „GlobalCoin“ soll 2020 kommen
    Altcoins

    Berichten der Rundfunkanstalt BBC zufolge plant Facebook den Start seiner eigenen Kryptowährung bereits für das kommende Jahr.

    ×

    Warte mal kurz...

    Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:
    Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird.

    Warte mal kurz ... !

    Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: