Bitcoin Exchange Bitstamp erhält New Yorker BitLicense

Quelle: Shutterstock

Bitcoin Exchange Bitstamp erhält New Yorker BitLicense

Der US-Bundesstaat New York stattet die Bitcoin-Börse Bitstamp mit einer BitLicense aus. Damit darf die luxemburgische Exchange auch in Übersee operieren. New York ist für seine strengen Regeln im Krypto-Sektor bekannt.

Bitstamp möchte expandieren. Und mit der regulatorischen Absegnung seitens der zuständigen New Yorker Aufsichtsbehörde New York State Department of Financial Services (DFS), dürfte daraus auch etwas werden. Wie das Unternehmen mitteilt, erteilt die DFS dem US-Ableger des europäischen Unternehmens Bitstamp Ltd., eine sogenannte BitLicense. Firmen, die Finanzdienstleistungen mit Krypto-Bezug in dem US-Bundesstaat anbieten wollen, müssen diese zunächst bei der Aufsichtsbehörde einholen.

Institutionelle Investoren im Visier

„Der Erhalt einer BitLicense ist ein Schlüsselelement für den Ausbau unserer Präsenz in den USA, insbesondere bei der Zusammenarbeit mit institutionellen Investoren“, heißt es in der Pressemitteilung. Dies ist bereits seit geraumer Zeit ein entscheidender Unternehmensfokus der Bitcoin-Börse. So berichtete BTC-ECHO im November 2018 von einer Kooperation mit Irisium, einem Software-Unternehmen, dass sich auf die Verhinderung von Marktmanipulationen spezialisiert hat.

Dieser Fokus auf ein sauberes und vor allem sicheres Trading-Umfeld dürfte den Erhalt der BitLicense indes erleichtert haben. Diese ist nämlich an einen ganzen Katalog an regulatorischen Auflagen gebunden, den bisher lediglich 18 Unternehmen erfüllen konnten.

Auch Bitstamp-CEO Nejc Kodrič betont die gelebte Compliance mit dem gesetzlichen Rahmen:

Bitstamp hat schon immer Bemühungen unternommen, die gesetzlichen Regularien einzuhalten. Diese konzentrieren sich auf Transparenz und Verantwortlichkeit, um die Branche zu stärken und die Lücke zwischen dem traditionellen Finanzsektor und der Krypto-Welt zu schließen,

zitiert ihn die Branchenplattform Coinjournal.

BitLicense als notwendige Kontrollinstanz

Erst Ende März berichteten wir von der Vergabe der BitLicense an den New Yorker Finanzdienstleister Tagomi Trading LLC. Die Firma ist der erste Broker für digitale Währungen in dem Bundesstaat, der unter der Lizenz operieren darf. Wenn man bedenkt, dass seit dem Jahr 2015 erst 19 Lizenzen vergeben wurden, scheint das zuständige Department of Financial Services zwar sehr genau darauf zu achten, wer Krypto-Services in New York anbieten darf. Dies sorgt aber für den nötigen Schutz der Investoren und drängt betrügerische Firmen zunehmend aus dem Markt.

Blockchain- & Fintech-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In unserer Jobbörse findet Ihr aktuelle Stellenanzeigen von Blockchain- & Fintech-Unternehmen.

Ähnliche Artikel

VeChain feat. BMW: Ein Reisepass für Autos
VeChain feat. BMW: Ein Reisepass für Autos
Blockchain

Die Nützlichkeit der Blockchain-Technologie wird inzwischen von keiner ernstzunehmenden Stimme mehr in Frage gestellt.

„Einstiegszeitpunkt günstig“ – Bitcoin-Mining-Riese Bitfury startet Fonds für institutionelle Investoren
„Einstiegszeitpunkt günstig“ – Bitcoin-Mining-Riese Bitfury startet Fonds für institutionelle Investoren
Unternehmen

Gemeinsam mit dem Schweizer Investment-Unternehmen Final Frontier verkündet der Mining-Riese Bitfury in dieser Woche den Startschuss eines gemeinsamen Krypto-Fonds.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Krypto-Crowdfunding: Airdrop Venezuela will eine Million US-Dollar an Hilfen sammeln
    Krypto-Crowdfunding: Airdrop Venezuela will eine Million US-Dollar an Hilfen sammeln
    Politik

    Die amerikanische Wallet-Betreiber AirTM hat sich ein ehrgeiziges Ziel gesetzt: Unter dem Titel „Airdrop Venezuela“ sammelt die Organisation eine Million US-Dollar für Venezuela.

    VeChain feat. BMW: Ein Reisepass für Autos
    VeChain feat. BMW: Ein Reisepass für Autos
    Blockchain

    Die Nützlichkeit der Blockchain-Technologie wird inzwischen von keiner ernstzunehmenden Stimme mehr in Frage gestellt.

    „Einstiegszeitpunkt günstig“ – Bitcoin-Mining-Riese Bitfury startet Fonds für institutionelle Investoren
    „Einstiegszeitpunkt günstig“ – Bitcoin-Mining-Riese Bitfury startet Fonds für institutionelle Investoren
    Unternehmen

    Gemeinsam mit dem Schweizer Investment-Unternehmen Final Frontier verkündet der Mining-Riese Bitfury in dieser Woche den Startschuss eines gemeinsamen Krypto-Fonds.

    Gerüchteküche: Samsung entwickelt eigene Blockchain – Kommt bald der Samsung Coin?
    Gerüchteküche: Samsung entwickelt eigene Blockchain – Kommt bald der Samsung Coin?
    Blockchain

    Der Elektronikhersteller Samsung plant Berichten zufolge eine eigene Blockchain. Auch einen Token möchten die Südkoreaner emittieren.

    Angesagt

    Société Générale emittiert ihre erste Anleihe als Security Token
    Invest

    ‌Die französische Großbank Société Générale hat ihren ersten tokenisierten Pfandbrief herausgegeben.

    Lightning Labs lanciert Desktop App für Bitcoin Mainnet
    Bitcoin

    Bitcoin-Skalierung leicht gemacht. Lightning Labs lanciert die erste Desktop-Version seines Clients auf dem Bitcoin Mainnet.

    STO: Der digitale Börsengang für den Mittelstand
    Sponsored

    Security Token Offerings (STOs) haben in den letzten Monaten sehr viel Aufmerksamkeit erhalten.

    Kein Kavaliersdelikt: Musterschüler muss wegen Bitcoin-Diebstahl ins Gefängnis
    Sicherheit

    In den USA erhielt ein 21-jähriger Krypto-Dieb eine langjährige Haftstrafe.