Bitstamp, Bitcoin Exchange Bitstamp erhält New Yorker BitLicense

Quelle: Shutterstock

Bitcoin Exchange Bitstamp erhält New Yorker BitLicense

Der US-Bundesstaat New York stattet die Bitcoin-Börse Bitstamp mit einer BitLicense aus. Damit darf die luxemburgische Exchange auch in Übersee operieren. New York ist für seine strengen Regeln im Krypto-Sektor bekannt.

Bitstamp möchte expandieren. Und mit der regulatorischen Absegnung seitens der zuständigen New Yorker Aufsichtsbehörde New York State Department of Financial Services (DFS), dürfte daraus auch etwas werden. Wie das Unternehmen mitteilt, erteilt die DFS dem US-Ableger des europäischen Unternehmens Bitstamp Ltd., eine sogenannte BitLicense. Firmen, die Finanzdienstleistungen mit Krypto-Bezug in dem US-Bundesstaat anbieten wollen, müssen diese zunächst bei der Aufsichtsbehörde einholen.

Institutionelle Investoren im Visier

„Der Erhalt einer BitLicense ist ein Schlüsselelement für den Ausbau unserer Präsenz in den USA, insbesondere bei der Zusammenarbeit mit institutionellen Investoren“, heißt es in der Pressemitteilung. Dies ist bereits seit geraumer Zeit ein entscheidender Unternehmensfokus der Bitcoin-Börse. So berichtete BTC-ECHO im November 2018 von einer Kooperation mit Irisium, einem Software-Unternehmen, dass sich auf die Verhinderung von Marktmanipulationen spezialisiert hat.

Dieser Fokus auf ein sauberes und vor allem sicheres Trading-Umfeld dürfte den Erhalt der BitLicense indes erleichtert haben. Diese ist nämlich an einen ganzen Katalog an regulatorischen Auflagen gebunden, den bisher lediglich 18 Unternehmen erfüllen konnten.


Bitstamp, Bitcoin Exchange Bitstamp erhält New Yorker BitLicense
[Anzeige]
Bitcoin kaufen mit dem Bitwala Konto. Warum ein Bankkonto bei Bitwala? Ein Bankkonto “Made in Germany” mit Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro; 24/7 Bitcoin Handel mit schneller Liquidität; Gehandelt werden ausschließlich ‘echte’ Bitcoin – keine Finanzderivate wie CFDs; Sichere Nutzerkontrolle über das Bitcoin Wallet und den private Schlüssel; Mit der kontaktlosen Debit-Mastercard weltweit abheben und bezahlen.

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Auch Bitstamp-CEO Nejc Kodrič betont die gelebte Compliance mit dem gesetzlichen Rahmen:

Bitstamp hat schon immer Bemühungen unternommen, die gesetzlichen Regularien einzuhalten. Diese konzentrieren sich auf Transparenz und Verantwortlichkeit, um die Branche zu stärken und die Lücke zwischen dem traditionellen Finanzsektor und der Krypto-Welt zu schließen,

zitiert ihn die Branchenplattform Coinjournal.

BitLicense als notwendige Kontrollinstanz

Erst Ende März berichteten wir von der Vergabe der BitLicense an den New Yorker Finanzdienstleister Tagomi Trading LLC. Die Firma ist der erste Broker für digitale Währungen in dem Bundesstaat, der unter der Lizenz operieren darf. Wenn man bedenkt, dass seit dem Jahr 2015 erst 19 Lizenzen vergeben wurden, scheint das zuständige Department of Financial Services zwar sehr genau darauf zu achten, wer Krypto-Services in New York anbieten darf. Dies sorgt aber für den nötigen Schutz der Investoren und drängt betrügerische Firmen zunehmend aus dem Markt.

Mehr zum Thema:

Bitstamp, Bitcoin Exchange Bitstamp erhält New Yorker BitLicense

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

Bitstamp, Bitcoin Exchange Bitstamp erhält New Yorker BitLicense
„govdigital“ will den öffentlichen Sektor auf Blockchain stellen
Unternehmen

Über die neu gegründete Genossenschaft govdigital wollen IT-Dienstleister gemeinsam mit Vertretern aus der Politik die Blockchain-Technologie nutzen, um öffentliche IT-Infrastrukturen für Behörden zu entwickeln. Das Netzwerk könnte der Umsetzung blockchainbasierter Anwendungen im öffentlichen Sektor neue Impulse verleihen.

Bitstamp, Bitcoin Exchange Bitstamp erhält New Yorker BitLicense
Finanzaufsicht ändert Richtlinien der BitLicence
Regulierung

Die Geschäftslizenz für Kryptowährungen – die BitLicence – wurde seit der Einführung 2015 nicht mehr von der New Yorker Finanzaufsicht überarbeitet. Das soll sich nun ändern. Insbesondere die Richtlinien für Listings werden aktualisiert.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bitstamp, Bitcoin Exchange Bitstamp erhält New Yorker BitLicense
Bitcoin-Kurs gefangen im Abwärtstrend
Kursanalyse

Das Adam-und-Eva-Pattern konnte sich nicht wie erhofft auflösen, sodass die Einschätzung beim Bitcoin-Kurs ins Bearishe zurückfiel. Dennoch sind die Long-Positionen beim Wertepaar BTC/USD auf einem Allzeithoch. Immerhin ist das steigende Interesse der institutionellen Investoren ein Hoffnungsschimmer.

Bitstamp, Bitcoin Exchange Bitstamp erhält New Yorker BitLicense
65 Prozent der Hash Rate steht in China – kein Grund zur Panik
Bitcoin

CoinShares verortet 65 Prozent der Bitcoin Hash Rate in China – davon 54 Prozent alleine in der Provinz Sichuan. Wieso das kein Grund zur Sorge ist.

Bitstamp, Bitcoin Exchange Bitstamp erhält New Yorker BitLicense
Warum der Zusammenschluss der deutschen Blockchain-Szene zur richtigen Zeit kommt
Kommentar

Teamplay ist nicht nur im Sport wichtig, sondern auch innerhalb eines Wirtschaftszweiges beziehungsweise einer Branche. Die Fähigkeit, sinnvolle Kooperationen mit anderen Unternehmen einzugehen, kann über Erfolg und Misserfolg entscheiden. Wie es die Blockchain-Branche in Deutschland mit Kooperationen hält und warum uns die Verbandsarbeit in Deutschland einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil gegenüber den USA und China sichern kann. Ein Kommentar.

Bitstamp, Bitcoin Exchange Bitstamp erhält New Yorker BitLicense
„govdigital“ will den öffentlichen Sektor auf Blockchain stellen
Unternehmen

Über die neu gegründete Genossenschaft govdigital wollen IT-Dienstleister gemeinsam mit Vertretern aus der Politik die Blockchain-Technologie nutzen, um öffentliche IT-Infrastrukturen für Behörden zu entwickeln. Das Netzwerk könnte der Umsetzung blockchainbasierter Anwendungen im öffentlichen Sektor neue Impulse verleihen.

Angesagt

White Paper zu David Chaums Projekt veröffentlicht
Altcoins

Krypto-Koryphäe David Chaum will mit dem xx Coin und dem Praxxis-Netzwerk eine quantensichere Kryptowährung schaffen. Nun sind Details zum geplanten Token Sale bekannt.

Finanzaufsicht ändert Richtlinien der BitLicence
Regulierung

Die Geschäftslizenz für Kryptowährungen – die BitLicence – wurde seit der Einführung 2015 nicht mehr von der New Yorker Finanzaufsicht überarbeitet. Das soll sich nun ändern. Insbesondere die Richtlinien für Listings werden aktualisiert.

Bitcoin-Börse sieht sich 300 Millionen US-Dollar Klage gegenüber
Sicherheit

Eine der beliebtesten Krypto-Handelsplattformen, BitMEX, und ihr Gründer Arthur Hayes machen eine schwere Zeit durch. Denn Investoren der Krypto-Börse haben eine Klage über 300 Millionen US-Dollar eingereicht. Angeblich soll Hayes die Anleger mit falschen Informationen getäuscht haben. Ein harter Schlag nach regulatorischen Schwierigkeiten und einem Datenleck in diesem Jahr.

Teilnahme am Innovationswettbewerb „Schaufenster Sichere Digitale Identitäten“
Sicherheit

Das Bundeswirtschaftsministerium sucht Lösungen für die technische Realisierung digitaler Identitäten. Dafür wurde ein Innovationswettbewerb ins Leben gerufen, der Projekte zur Umsetzung bestimmter Identifikationsanwendungen finanziell fördert.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: