Bitcoin, Ethereum und Ripple – Kursanalyse KW40 – Lustlos seitwärts

Thomas Hartmann

von Thomas Hartmann

Am · Lesezeit: 4 Minuten

Thomas Hartmann

Thomas Hartmann verfügt über 17 Jahre Erfahrung im Börsenhandel mit Schwerpunkt auf der technischen Analyse. Er war Projektleiter im Devisenhandel, bildet sich regelmäßig in zertifizierten Seminaren fort und schult interessierte Trader in der Kryptologen-Tradingschule.

Teilen

Quelle: shutterstock

BTC10,722.08 $ 0.15%

Der Gesamtmarkt tritt auf der Stelle. Die Volatilität hat stark abgenommen. Eine große Richtungsentscheidung fehlt nach wie vor bei den Top-3-Coins. Ein Blick auf die Chartmuster verheißt nichts Gutes. 
Bitcoin BTC (BTC/USD)  

Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 26. Mai 2019 05:05 Uhr von Dr. Philipp Giese

Bitcoin BTC (BTC/USD)  

Seit dem letzten Update beim Bitcoin wies dieser eine Schwankungsbreite von 400 US-Dollar auf. Kurzfristig halten die 6.400 US-Dollar. Aus größerer Zeiteinheit kann nach wie vor die 6.000-US-Dollar-Marke verteidigt werden. Mehrfach wurde diese Wolke des Ichimoku-Kinko-Hyo-Indikators angelaufen und konnte vom Bitcoin nicht überwunden werden. Die gleitenden Durchschnitte unterstreichen die Seitwärtsbewegung. Das Szenario des übergeordneten fallenden Dreiecks wird immer wahrscheinlicher. Die Auflösung dessen sollte eine große Bewegung nach sich ziehen.

Bullishe Variante:

Es kommt kein Kurs unter 5.877 US-Dollar zustande. Besitzt der Bitcoin genug Kraft für weitere Kurssteigerungen, kann bereits ein kurzfristiger Boden auf aktuellem Kursniveau gefunden werden. Eine Kurssteigerung über 7.200 US-Dollar überwindet die Wolke des Ichimoku-Kinko-Hyo-Indikators. Zugleich würde damit das fallende Dreieck bullish aufgelöst. Dies sollte eine deutliche Aufwärtsbewegung nach sich ziehen. Der Bitcoin sollte dann zügig die 8.000-US-Dollar-Marke erreichen können. Macht der Kurs auch hier nicht Halt, stehen folgende Ziele an:

  1. 9.261 US-Dollar
  2. 9.726 US-Dollar
  3. 11.540 US-Dollar

Bearishe Variante:


Die Schwäche setzt sich weiter fort. Die Wolkenunterkante des Ichimoku-Kinko-Hyo-Indikators wird nicht erneut erreicht. Der Kurs trifft erneut auf die 6.000-US-Dollar-Marke.

Hier erfolgt eine kurzfristige Stabilisierung. Im Anschluss werden die 5.877 US-Dollar unterboten. Das fallende Dreieck wird mustergültig aufgelöst. Die Abwärtsziele können wie folgt konkretisiert werden:

  1. 5.428 US-Dollar
  2. 4.872 US-Dollar
  3. 3.929 US-Dollar
  4. 3.300 US-Dollar

Ethereum (ETH/USD)

Nach dem Verlaufshoch bei 255 US-Dollar ist Ethereum in eine kurzfristige Korrektur übergegangen. Das Kaufsignal lag bei 263 US-Dollar und konnte erneut nicht ausgelöst werden. Auch in diesem Chartbild zeigt sich die Unentschlossenheit der Marktteilnehmer. Die Wolke des Ichimoku-Kinko-Hyo-Indikators verläuft derzeit zwischen 247 und 325 US-Dollar und stellt einen deutlichen Widerstand dar. Die gleitenden Durchschnitte unterstreichen auch hier die Seitwärtsbewegung.

Bullishe Variante:

Ethereum fällt nicht unter 167 US-Dollar. Ein Anstieg über 263 US-Dollar bestätigt die Bodenbildung. Die Indikatoren drehen auf „bullish“. Ein Anstieg über 263 US-Dollar aktiviert das Kursziel bei 338 US-Dollar. Die Wolke des Ichimoku-Kinko-Hyo-Indikators ist damit überschritten. Weitere Kurssteigerungen über 366 US-Dollar aktivieren das Aufwärtsziel 405 US-Dollar. Das große Kaufsignal steht nach wie vor wie folgt fest:

Kurssteigerungen über 471 US-Dollar gehen mit einer Aufwärtsbewegung mit Ziel 624 US-Dollar einher.

Bearishe Variante:

Das kurzfristige Abtauchen vor dem Kaufsignal etabliert sich immer weiter und die Schwäche von Ethereum gegenüber dem Gesamtmarkt setzt sich weiter fort. Die kurzfristige Bodenbildung wird mit Kursen unter 167 US-Dollar negiert. Das Kursziel liegt dann bei 129 US-Dollar.

Ripple (XRP/USD)

Nach dem fulminanten Anstieg bei Ripple kehrt hier nun wieder Ruhe ein. Bereits letzte Woche wurde darauf hingewiesen, dass Ripple einen Tagesschluss über dem Abwärtstrend kreieren muss. Dies ist Ripple nicht gelungen. Aktuell steht der Kurs gar unter dem Aufwärtstrend. Die Wolke des Ichimoku-Kinko-Hyo-Indikators bietet Unterstützung, ist aktuell aber auch gute 30 Prozent vom derzeitigen Kurs entfernt. Die gleitenden Durchschnitte stehen aber nach wie vor hinter dem Kaufsignal.

Bullishe Variante:

Die 0,44-US-Dollar-Marke wird nicht unterboten. Damit besteht weiteres Aufwärtspotenzial. Der Aufwärtstrend wird erneut zurückerobert und der Kurs überwindet den Abwärtstrend. Dies erfolgt mittels Tagesschlusskurs. Das Kaufsignal über 0,75 US-Dollar wird ausgelöst. Die Kursziele liegen dann bei:

  1. 0,89 US-Dollar
  2. 1,15 US-Dollar
  3. 1,37 US-Dollar

Bearishe Variante:

Ripple fällt unter die 0,44 US-Dollar zurück. Damit fällt Ripple auch deutlich unter das 38,2-Prozent-Fibonacci-Retracement zurück. Die Aufwärtsbewegung wird abverkauft und Ripple fällt in die Wolke des Ichimoku-Kinko-Hyo-Indikators zurück. Die Oberkante dessen liegt bei 0,36 US-Dollar. Diese wirkt kurzfristig unterstützend. Im Anschluss fällt Ripple auf 0,31 US-Dollar zurück. Reicht dies als Korrekturniveau nicht aus, stehen die 0,24 US-Dollar an. Kursverluste unter 0,21 US-Dollar leiten den Rutsch auf 0,15 US-Dollar ein.

Fazit:   

Das „Schreckgespenst“ fallendes Dreieck wird beim Bitcoin gespielt. Auch wenn ich mich lange vor der Vorstellung dessen „gedrückt“ habe, wird es wohl nun Zeit, dieses Szenario konkreter ins Auge zu fassen. Eine mustergültige Auflösung des fallenden Dreieckes würde eklatante Verluste nach sich ziehen. Eine Konkretisierung der Auflösung wird in die Updates nun immer mehr eingebracht. Fakt ist: Bis Mitte Dezember kann dieses noch so gespielt werden. Ein Ausbruch sollte ausreichend Volatilität mit sich bringen und den Gesamtmarkt deutlich und nachhaltig beeinflussen.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten. 

Bilder auf Basis von Daten von bittrex.com und bitfinex.com um 14:00Uhr am 02. Oktober erstellt. USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,86 Euro.

Ihr habt Interesse, das Trading von einem Experten zu lernen? In der Tradingschule Kryptologen stehen verschiedene Webinare zum Lernen des Trading-Handwerks zur Verfügung. Schaut einfach mal vorbei!


BTC-ECHO

Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany