Anzeige
Bitcoin, Ethereum und Ripple – Kursanalyse KW39 – Die Woche von Ethereum und Ripple

Quelle: shutterstock

Bitcoin, Ethereum und Ripple – Kursanalyse KW39 – Die Woche von Ethereum und Ripple

Kurssteigerungen durch die Bank. Der klare Gewinner: Ripple. Aber auch für Ethereum-Investoren liefen die letzten Tage alles andere als schlecht. Die Analysen waren für 73 und 50 Prozent Performance gut.

BTC (BTC/USD)  

 

Wacker hält sich der Bitcoin. Nach einem deutlichen Anstieg auf 6.800 US-Dollar läuft derzeit die Korrektur. Mit der Aufwärtsbewegung kam der Bitcoin in die Wolke des Ichimoku-Kinko-Hyo-Indikators. Hier ging es erst einmal nicht weiter. Die richtungsweisenden Impulse fehlen immer noch. Die 6.000-US-Dollar-Marke hält nach wie vor. Eine Seitwärtsbewegung lädt zum Traden ein, aber löst keine großen Kauf- oder Verkaufssignale aus. Das Verkaufssignal der gleitenden Durchschnitte wurde nun aufgelöst. Der kurzfristige Abwärtstrend wurde überwunden.

Bullishe Variante:

Der Kurs steigt weiter an und Kursverluste unter 5.877 US-Dollar bleiben aus. Ein kurzfristiger Boden wurde bereits bei 6.300 US-Dollar gefunden. Ein Kursanstieg über 6.800 US-Dollar erreicht die Unterkante des Ichimoku-Kinko-Hyo-Indikators. Durchbrochen ist die Wolke erst mit Kursen über 7.200 US-Dollar. Auf dem Weg zum Kaufsignal bei 8.000 US-Dollar müssen multiple Widerstände genommen werden. Erst dann ist der Weg frei für folgende Ziele:

  1. 9.261 US-Dollar
  2. 9.726 US-Dollar
  3. 11.540 US-Dollar

Bearishe Variante:

Die Wolkenunterkante des Ichimoku-Kinko-Hyo-Indikators gibt die Richtung vor. Die Schwäche beim Bitcoin setzt sich weiter fort. Die Chance, die 6.000-US-Dollar-Marke als Sprungbrett zu nutzen, wurde nicht wahrgenommen. Die 6.000-US-Dollar Marke wird getestet. Nachdem diese nicht gehalten werden kann, werden die 5.877 US-Dollar unterschritten und das Kursziel bei 5.428 US-Dollar wird aktiviert. Ein Rückfall hierunter leitet Kursverluste auf 4.872 US-Dollar ein. Ein „Sell-off“ birgt die Gefahr, eine Bodenbildung erst bei 3.300 US-Dollar möglich zu machen.

Ethereum (ETH/USD)

Ethereum liegt mit 50 Prozent Kursgewinn in der Spitze, wenn man die fortlaufende Analyse verfolgt hat. Ein schönes Beispiel, wie man mit Bedingungen im Trading gutes Geld verdienen kann.

Nachdem Ethereum knapp das Verkaufssignal verpasst hat, kam das Long-Setup ins Spiel. Die weitere Bedingung aus der „bullishen Variante“ wurde nicht erfüllt:

„Ein Anstieg über 263 US-Dollar komplettiert die kurzfristige Bodenbildung.“

Das Verlaufshoch wurde bei 255 US-Dollar generiert. Somit musste man hier nach einem Ausstieg suchen. Ebenso ist es nach wie vor zu früh, um von einer mittelfristigen Bodenbildung zu sprechen. Diese wäre spruchreifer gewesen, wenn Ethereum die genannte Bedingung erfüllt hätte. Die gleitenden Durchschnitte signalisieren einen Seitwärtstrend. Die Wolke des Ichimoku-Kinko-Hyo-Indikators baut sich weiter auf.

Bullishe Variante:

Ethereum beendet die kurzfristige Korrektur, die seit 255 US-Dollar eingeläutet wurde. Die 167 US-Dollar können nach wie vor gehalten werden. Der Kurs geht über 255 und 263 US-Dollar. Darüber werden die 338 US-Dollar aktiviert. Die gleitenden Durchschnitte erzeugen zudem ein Kaufsignal. Die Wolkenoberkante des Ichimoku-Kinko-Hyo-Indikators wird bereits mit Kursen über 325 US-Dollar überschritten. Ein Ausbruch über 366 US-Dollar schaltet die 405 US-Dollar frei. Das große Kaufsignal wird erst mit Kursen über 471 US-Dollar generiert. Das nächste Ziel liegt dann bei 624 US-Dollar.

Bearishe Variante:

Das nicht genutzte Kaufsignal wirkt sich zunehmend negativ auf die vermeintliche Bodenbildung aus. Ein weiteres Hoch über 255 US-Dollar bleibt aus. Das Bewegungstief bei 167 US-Dollar wird unterboten. Der Ethereum-Kurs bröckelt weiter ab und das Kursziel für das Short-Szenario von 129 US-Dollar wird angelaufen.

Ripple (XRP/USD)

Ripple hat auf der Oberseite vorerst alles abgeräumt. Treue Leser konnten mit der bullishen Variante 73 Prozent Kursgewinn mitnehmen. Dennoch: Ein Fehlsignal wurde erzeugt. Aufgrund der hohen Volatilität wurden die 0,75 US-Dollar überschritten. Dies signalisierte ein weiteres Aufwärtskursziel bei 0,89 US-Dollar. Tatsächlich kamen aber mit 0,75 US-Dollar nur noch knapp 6 % Kursgewinn zustande. Die Aufwärtsbewegung endete bereits bei 0,79 US-Dollar und somit wurde das Kursziel verfehlt. Daran ändert die Tatsache nichts, dass es im letzten Update nicht ausgeschrieben wurde. Erfreulicherweise bot sich aber am 25. September erneut ein Einstieg bei Ripple an. Der vorgestellte Bereich um die 0,44-US-Dollar-Marke wurde erneut angelaufen und gehalten. Mit diesem konnte man erneut 30 Prozent Gewinn verbuchen. Die mitlaufenden Indikatoren stehen nach wie vor auf bullish.

Bullishe Variante:

Die 0,44-US-Dollar-Marke konnte nun erfolgreich getestet werden und damit beendet Ripple auch die kurzfristige Korrektur. Der Abwärtstrend kann nachhaltig überwunden werden. Dieser verläuft aktuell bei 0,58 US-Dollar – Tendenz fallend. Bislang konnte hierüber kein Tageschlusskurs erfolgen.

Das übergeordnete Kaufsignal ist über 0,75 US-Dollar nach wie vor aktiv. Die Kursziele sind dann wie folgt:

  1. 0,89 US-Dollar
  2. 1,15 US-Dollar
  3. 1,37 US-Dollar

Bearishe Variante:

Der „run“ bei Ripple ist vorbei. Der Abwärtstrend konnte nicht mittels Tagesschluss überwunden werden und diese Tatsache bewegt immer mehr Investoren dazu, einen Verkauf zu tätigen. Kursverluste unter 0,43 US-Dollar deuten auf erste Schwächen hin. Die Wolkenoberkante des Ichimoku-Kinko-Hyo-Indikators verläuft aktuell bei 0,36 US-Dollar – Tendenz fallend – und sorgt für eine kurzfristige Stabilisierung. Die 0,24-US-Dollar-Marke kann eine weitere Korrektur nicht mehr verhindern. Findet die laufende Korrektur über 0,21 US-Dollar kein Ende, stehen die 0,15 US-Dollar an.

Fazit:   

Wir sehen einen sehr schönen Anstieg bei diversen Kryptowährungen. Auch wenn diese nun kurzfristig in die Korrektur übergegangen sind, konnte man doch einiges aus der Bewegung herausschneiden. Am interessantesten ist derzeit natürlich die Ripple-Bewegung. Insbesondere bei dieser bleibt nun abzuwarten, ob es sich um ein Strohfeuer handelt oder ein großer Boden gefunden wurde.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten. 

Bilder auf Basis von Daten von bittrex.com und bitfinex.com um 11:14 Uhr am 26. September erstellt. USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,86 Euro.

Ihr habt Interesse, das Trading von einem Experten zu lernen? In der Tradingschule Kryptologen stehen verschiedene Webinare zum Lernen des Trading-Handwerks zur Verfügung. Schaut einfach mal vorbei!

BTC-ECHO

Bitcoin & Altcoins kaufen: Kryptowährungen kaufen, verkaufen oder traden – wir haben die besten Broker, Börsen und Zertifikate zusammengestellt: Bitcoin kaufen | Ether kaufen | Ripple kaufen | IOTA kaufen | Broker-Vergleich

Ähnliche Artikel

Altcoin-Marktanalyse – Cardano zieht um 20 Prozent an
Altcoin-Marktanalyse – Cardano zieht um 20 Prozent an
Kursanalyse

Die gesamte Marktkapitalisierung stieg in dieser Woche auf 141 Milliarden US-Dollar.

Kursanalyse: Bitcoin, Ether und XRP – Hört das denn nie auf?
Kursanalyse: Bitcoin, Ether und XRP – Hört das denn nie auf?
Kursanalyse

Bitcoin steht kurz vor einem neuen Verlaufshoch. Ether und XRP üben den Stillstand.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Silvergate: Bank der Bitcoin-Börse Bitstamp erhält 59 neue Kunden
    Silvergate: Bank der Bitcoin-Börse Bitstamp erhält 59 neue Kunden
    Krypto

    Trotz Kurseinbrüchen im Bitcoin-Kurs kann die Silvergate Bank ein Geschäftswachstum verzeichnen.

    Mit Blockchain gegen den Papierberg: UPS startet Business-Plattform Inxeption Zippy
    Mit Blockchain gegen den Papierberg: UPS startet Business-Plattform Inxeption Zippy
    Blockchain

    Der weltweit aktive Paketdienst UPS verkündet den Start seiner Business-to-Business-Plattform Inxeption Zippy.

    Altcoin-Marktanalyse – Cardano zieht um 20 Prozent an
    Altcoin-Marktanalyse – Cardano zieht um 20 Prozent an
    Kursanalyse

    Die gesamte Marktkapitalisierung stieg in dieser Woche auf 141 Milliarden US-Dollar.

    BNB: Welche Rolle spielt der Token beim Binance Launchpad?
    BNB: Welche Rolle spielt der Token beim Binance Launchpad?
    ICO

    Binance ändert seine Launchpad-Struktur. Ab sofort verlost die Krypto-Börse Kaufrechte für ICO auf der eigenen Plattform.

    Angesagt

    Aus Angst vor US-Justiz? Milliardenschwerer Bitcoin-Betrüger will Auslieferung nach Russland
    Politik

    Alexander Vinnik, der inhaftierte Betreiber der ehemaligen Krypto-Handelsplattform BTC-e, möchte nach Russland verlegt werden.

    Prognose-Markt unter Druck: Scam auf Augur?
    Krypto

    Reddit-Nutzer mutmaßen über einen Augur-Scam. Joey Krug, der CEO der dezentralisierten Marktprognoseplattform, wehrt sich auf Twitter, gesteht aber auch Schwächen im System ein.

    Dark Web Scammer erbeuten 200 BTC mit Tippfehlern
    Sicherheit

    Mit Typo-Squatting haben Betrüger im Dark Web 200 BTC gestohlen.

    Binance-Report: Schleichende Entkopplung von Bitcoin?
    Märkte

    Die Bitcoin-Börse Binance hat in einer neuen Studie die Korrelationen unter Krypto-Assets unter die Lupe genommen.

    Anzeige
    ×