Anzeige
Bitcoin, Ethereum und Ripple – Kursanalyse KW11 – Bulle wo bleibst Du?

Quelle: shutterstock

Bitcoin, Ethereum und Ripple – Kursanalyse KW11 – Bulle wo bleibst Du?

Die Bodenbildung zieht sich. Das ist nichts Ungewöhnliches. Was nun aber nicht mehr passieren darf, sind neue Jahrestiefs. Dann ist die monatelange Arbeit hinfällig. 

Bevor wir zur eigentlichen Kursanalyse kommen, ein kurzes Announcement: Im Seminar Kryptowährungen handeln, aber richtig!“ sind noch ein paar Plätze frei. Wir haben das Event in der letzten Woche vorgestellt. Wer also Interesse hat, kann sich direkt auf der Seite der Tradingschule Kryptologen anmelden. 

Wie jede Woche werfen wir einen Blick auf die Kursbewegung der drei größten Kryptowährungen. In knapper Form gehen wir auf die bullishen und bearishen Varianten der Kursprognosen schriftlich ein. Zusätzlich kann die vollständige Analyse dem Video entnommen werden.

Bitcoin, Ethereum und Ripple – Kursanalyse KW11 – Bulle wo bleibst Du?

Dieses Video ansehen auf YouTube.

BTC (BTC/USD) 

Bullishe Variante:

Ein nachhaltiger Ausbruch über das Verlaufshoch vom 24. Dezember 2018 bei 4.195 US-Dollar aktiviert das Ziel 4.701 US-Dollar.

Weitere Kurssteigerungen über 4.872 US-Dollar gehen mit den Zielen

  1. 5.428 US-Dollar
  2. 5.877 US-Dollar

einher.

Bearishe Variante:

Bitcoin fällt unter die 3.655 US-Dollar zurück.

Reicht der Unterstützungsbereich zwischen 3.132 und 3.303 US-Dollar nicht als Korrekturniveau aus, sind folgende Abwärtsziele einzuplanen.

  1. 2.629 US-Dollar
  2. 1.920 US-Dollar
  3. 1.601 US-Dollar
  4. 1.224 US-Dollar

Ethereum (ETH/USD)

Bullishe Variante:

Ethereum sammelt weiter Kraft und kann den Unterstützungsbereich zwischen 109 – 129 US-Dollar verteidigen. Das Aufwärtsziel liegt dann bei 167 US-Dollar. Wird der Einzelwiderstand überwunden, kommen 175 – 196 US-Dollar ins Spiel. Über 196 US-Dollar liegen die Ziele bei:

  1. 241 US-Dollar
  2. 338 US-Dollar

Bearishe Variante:

Der Unterstützungsbereich zwischen 109 und 129 US-Dollar fällt. Ein signifikanter Kursrutsch unter 109 US-Dollar aktiviert das Ziel im Bereich 91 – 95 US-Dollar. Unter 83 US-Dollar werden die 60 US-Dollar aktiviert.

XRP (XRP/USD)

Bullishe Variante: 

Die 0,31 US-Dollar können verteidigt werden. Über 0,47 US-Dollar liegt das Kursziel bei 0,67 US-Dollar. Ein nachhaltiges Überschreiten der 0,75 US-Dollar aktiviert die Ziele

  1. 0,89 US-Dollar
  2. 1,15 US-Dollar
  3. 1,37 US-Dollar

Bearishe Variante:

Die 0,31 US-Dollar-Marke fällt. Das Verlaufstief bei 0,29 US-Dollar wird unterschritten. Der Unterstützungsbereich zwischen 0,21 und 0,24 US-Dollar wird getestet. Darunter liegt dann das Abwärtsziel bei

  1. 0,15 US-Dollar.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten. 

Ihr habt Interesse, das Trading von einem Experten zu lernen? In der Tradingschule Kryptologen stehen verschiedene Webinare zum Erlernen des Trading-Handwerks zur Verfügung. Schaut einfach mal vorbei!

Die Kurse von Bitcoin, XRP, Ethereum & Co. findet ihr hier.

BTC-ECHO

Bitcoin & Altcoins kaufen: Kryptowährungen kaufen, verkaufen oder traden – wir haben die besten Broker, Börsen und Zertifikate zusammengestellt: Bitcoin kaufen | Ether kaufen | Ripple kaufen | IOTA kaufen | Broker-Vergleich

 

Anzeige

Ähnliche Artikel

Kursanalyse: Bitcoin, Ether und XRP – Hört das denn nie auf?
Kursanalyse: Bitcoin, Ether und XRP – Hört das denn nie auf?
Kursanalyse

Bitcoin steht kurz vor einem neuen Verlaufshoch. Ether und XRP üben den Stillstand.

Altcoin-Marktanalyse – Bärenmarkt? Bitcoin Cash, Cardano, Binance Coin und Stellar trotzen Seitwärtsbewegung
Altcoin-Marktanalyse – Bärenmarkt? Bitcoin Cash, Cardano, Binance Coin und Stellar trotzen Seitwärtsbewegung
Kursanalyse

Die gesamte Marktkapitalisierung stieg in dieser Woche auf 139 Milliarden US-Dollar.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Frühstück mit Kängurus: Binance lanciert Cash-to-Crypto-Service in Down Under
    Frühstück mit Kängurus: Binance lanciert Cash-to-Crypto-Service in Down Under
    Bitcoin

    Die Königin unter den Bitcoin-Börsen expandiert nach Australien. Krypto-Freunde auf dem Fünften Kontinent können ab sofort in 1.300 teilnehmenden Presseshops Bargeld gegen Bitcoin tauschen. 

    Lightning Loop Alpha: Ohne verstopfte Kanäle blitzschnell Bitcoin versenden
    Lightning Loop Alpha: Ohne verstopfte Kanäle blitzschnell Bitcoin versenden
    Bitcoin

    Das Bitcoin Lightning Network dient dazu, die Blockchain zu entlasten.

    Binance: Der Aufstieg des BNB-Token und der Initial Exchange Offerings – das nächste große Ding?
    Binance: Der Aufstieg des BNB-Token und der Initial Exchange Offerings – das nächste große Ding?
    Invest

    Der BNB-Kurs performte in den letzten Monaten vergleichsweise gut. Die Zukunftsaussichten des Token lassen eine weitere gute Entwicklung erhoffen.

    Coinmarketcap lanciert Indizes für Bitcoin & Co. – mit deutscher Unterstützung
    Coinmarketcap lanciert Indizes für Bitcoin & Co. – mit deutscher Unterstützung
    Invest

    Coinmarketcap.com, die Ranking-Seite für Kryptowährungen, hat gemeinsam mit dem deutschen Unternehmen Solactive AG zwei neue Krypto-Indizes entwickelt.

    Angesagt

    „Wir wollen der Community etwas zurückgeben“: Bitcoin Shill Jack Dorsey will Core Developer entlohnen
    Bitcoin

    Serienentrepreneur und Milliardär Jack Dorsey mausert sich seit geraumer Zeit zum Bitcoin-Evangelisten.

    Neue Akzeptanzstelle: Onlinehändler Avnet akzeptiert Bitcoin und Bitcoin Cash
    Krypto

    Mit Avnet unternimmt ein weiterer großer Onlinehändler einen wichtigen Schritt in Richtung Massenadaption von Kryptowährungen.

    Brexit verschreckt Finanztalent – Auch Blockchain-Unternehmen leiden
    Regierungen

    Immer mehr Absolventen entscheiden sich gegen eine Karriere im britischen Finanzzentrum London.

    Verseon: Medikamentenplattform plant globalen STO
    STO

    Verseon plant, ein global-kompatibles STO (Security Token Offering), durchzuführen. Das Unternehmen, das eine Plattform für Medikamente bereitstellt, setzt dabei auf die Compliance Engine aus dem Hause BlockRules.

    Anzeige
    ×