Bitcoin-Plattform “Coinify” expandiert in Eurozone

Mark Preuss

von Mark Preuss

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Mark Preuss

Mark Preuss ist Gründer und Geschäftsführer von BTC-ECHO. Nach seinem Wirtschaftsstudium in den Niederlanden und in China führten ihn verschiedene berufliche Stationen im Finanzwesen zunächst in die Schweiz und schließlich nach Düsseldorf. Schon früh begeisterte er sich für digitale Währungen und die Blockchain-Technologie. In Ermangelung einer Anlaufstelle im deutschsprachigen Raum entschied sich Mark schließlich Ende 2013 dazu, mit BTC-ECHO eine eigene Medienplattform zu digitalen Währungen und Blockchain ins Leben zu rufen. Seither hat er BTC-ECHO zur reichweitenstärksten deutschsprachigen Plattform für Kryptowährungen entwickelt.

Teilen
europe pin
BTC10,680.96 $ -0.24%

Die in Dänemark ansässige Bitcoin-Plattform Coinify hat kürzlich die Expansion in die SEPA (Single Euro Payments Area) Länder bekannt gegeben und ermöglicht damit 34 weiteren Ländern den Kauf und Verkauf von Bitcoin auf der Plattform.

Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 26. Mai 2019 05:05 Uhr von Mark Preuss

SEPA ist eine Zahlungsmethode, die die Zahlungsabwicklung innerhalb der 28 EU-Staaten inkl. Island, Norwegen, Lichtenstein, Schweiz, Monaco und San Marin0 vereinfachen soll.

Christian Visti Larsen von Coinify sagte in einem Interview:

“Coinify hat zwei Standbeine: Zum einen bieten wir Unternehmen die Möglichkeit Bitcoin zu akzeptieren und zum anderen können bei uns Bitcoin (BTC) gehandelt werden. Die SEPA Integration unterstützt beide Standbeine und dadurch können wir unsere Dienste schneller und kostengünstiger anbieten.”


Neben vielen anderen Features können Unternehmen auf Coinify BTC-Zahlungen empfangen und sich den Betrag am Folgetag in Euro, Dollar, Kronen und vielen weiteren Währungen auszahlen lassen. Zudem bietet die Plattform ein Plugin um BTC-Zahlungen via BigCommerce, Magento, Shopify und WooCommerce zu empfangen.

Zukunftspläne

Larson sagt das Unternehmen plant weitere Investitionen in der zweiten Jahreshälfte.

“Wir werden sicherlich eine Stange Geld in die Hand nehmen um sicherzustellen, dass Europa eine führende Rolle in der neuen Zahlungsabwicklunge einnehmen wird. Wir glauben, dass unsere Strategie die traditionellen Zahlungsabwickler mit der neuen Technologie auszustatten, genau der richtige Weg ist.”

Im September letzten Jahres erst konnte Coinify während einer Investitionsrunde mit den Investoren SEED Capital und Accelerace eine beachtliche Summe für sich gewinnen. Der genaue Betrag wurde nicht öffentlich bekannt gegeben – fest steht jedoch, dass Coinify kurz darauf den Bitcoin Broker Bitcoin Nordic übernommen hat.

[wysija_form id=”2″]

BTC-Echo
Englische Originalfassung von Yessi Bello Perez via CoinDesk
Image Source: Flickr (Charles Clegg) Creative Common License


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany