Bitcoin (BTC) – Kursanalyse KW13 – Tänzeln am Support

Quelle: TradingView

Bitcoin (BTC) – Kursanalyse KW13 – Tänzeln am Support

Der Bitcoin-Kurs konnte zweimal über 7.000 Euro steigen und entsprechend den EMA100 testen. Nach dem zweiten erfolglosen Test dieser Resistance fiel der Kurs wieder auf ungefähr 6.500 Euro zurück und testet aktuell den Support, der durch den seit Mitte März bestehenden Abwärtstrend beschrieben wird. 

Zusammenfassung

  • Der Bitcoin-Kurs ist in dieser Woche gefallen.
  • Das in der letzten Woche angegebene Target wurde erreicht, jedoch fiel der Kurs danach wieder auf den seit dem 12. März verfolgten Abwärtstrend zurück.
  • Insgesamt ist der Kurs baerish. Aktuell kämpft der Kurs gegen den durch den Abwärtstrend geschriebenen Support, ein weiteres wichtiges Support- und Wiedereinstiegslevel liegt bei 6.013,35 Euro, erste interessante Resistance und damit erstes Target bei 6.862,17 Euro.

>

Mit einem beherzten Pump wurde der Kurs bis zum EMA100 gehoben und erreichte damit schnell die mit den beiden besprochenen Resistances angegebenen Kursziele. Der Kurs ist im Anschluss auf den Abwärtstrend zurückgefallen, konnte den EMA100 ein zweites Mal testen und fiel auf den alten Abwärtstrend zurück. Aktuell kann sich der Kurs noch über diesem Abwärtstrend halten. Es stellt sich jedoch die Frage, wie lang das der Fall sein wird:

Der MACD (zweites Panel von oben) ist negativ und fallend. Die MACD-Linie (blau) liegt unterhalb des Signals (orange).

Der RSI liegt bei 37 und ist damit bearish. Gestern Abend war der RSI kurz vor dem überverkauften Bereich und versucht sich aktuell hochzurappeln.

Insgesamt ist der Eindruck bearish. Auch längerfristig betrachtet bleibt der Markt immer noch ein Bärenmarkt.

Support und Resistance

Wer es wagen will, kann darauf hoffen, dass der durch den seit dem 12. März bestehenden Abwärtstrend beschriebene Support bei 6.300 Euro hält und schon hier etwas Geld investieren. Vorsichtiger wäre es, auf den Support bei 6013,55 Euro zu setzen, der durch den alten, blassblau eingezeichneten Abwärtstrend beschrieben ist. Sollte dieser nicht halten, würde sich der Support in eine Resistance verwandeln. Ein weiterer möglicher Wiedereinstiegspunkt liegt bei 5.222,57 Euro. Dieser Support liegt gleichauf mit dem Support des seit dem 18. Februar bestehenden Abwärtskanals.

Lies auch:  Ethereum fällt unter 100 US-Dollar

Für jene, die trotz des Bärenmarkts long gehen wollen, würde die durch den EMA50 bei 6.862,17 Euro beschriebene Resistance ein erstes Target darstellen. Neben dem EMA100, aktuell bei 7.086,25 Euro, ist ein weiteres mögliches Target für sehr Optimistische in dieser Woche ein Retest der Resistance des Abwärtskanals bei 7.500,97 Euro.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.  

BTC-ECHO

Bilder auf Basis von Daten von coinbase.com um 11:11 Uhr am 27. März erstellt.  Zum tieferen Verständnis der Begriffe einer Kursanalyse sei auf diesen Link verwiesen.

[interaction id=”5aa7bc39baeeeb18d8ada2a7"]

Anzeige

Ähnliche Artikel

Bitcoin, Ethereum und Ripple – Kursanalyse KW02 – Wann startet die nächste Aufwärtsbewegung?
Bitcoin, Ethereum und Ripple – Kursanalyse KW02 – Wann startet die nächste Aufwärtsbewegung?
Kursanalyse

Der Druckaufbau überwiegt nach wie vor das Kursgeschehen. Die nächste große Bewegung steht an.

Altcoin-Marktanalyse KW2 – Litecoin drängt Stellar vom Platz
Altcoin-Marktanalyse KW2 – Litecoin drängt Stellar vom Platz
Kursanalyse

Die gesamte Marktkapitalisierung ist auf 136 Milliarden US-Dollar gestiegen. Alle Kryptowährungen der Top 10 können Kursanstiege vorweisen.

Bitcoin, Ethereum und Ripple – Kursanalyse KW01 – Seitwärtsbewegung baut Druck auf
Bitcoin, Ethereum und Ripple – Kursanalyse KW01 – Seitwärtsbewegung baut Druck auf
Kursanalyse

Die Top 3 hielten sich über Tage stabil. Erneut hat Ethereum Ripple überholt und steht nun wieder auf Platz zwei.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Südkorea: Bezirksverwaltung in Seoul benutzt Blockchain für öffentliche Ausschreibungen
    Südkorea: Bezirksverwaltung in Seoul benutzt Blockchain für öffentliche Ausschreibungen
    Blockchain

    Südkorea hat ein weiteres vielversprechendes Blockchain-Projekt vorzuweisen. Die Verwaltung des Seouler Stadtteils Yeongdeungpo hat damit begonnen, öffentliche Aufträge mithilfe der Blockchain-Technologie auszuschreiben.

    IBM und Ford starten Pilotprojekt für Kobalt-Supply-Chain
    IBM und Ford starten Pilotprojekt für Kobalt-Supply-Chain
    Blockchain

    Die Adaption der Blockchain-Technologie schreitet unaufhörlich voran. Auch in der Autoindustrie scheint sie inzwischen angekommen zu sein.

    Dänische Steuerbehörde ermittelt gegen Krypto-Investoren
    Dänische Steuerbehörde ermittelt gegen Krypto-Investoren
    Politik

    Dänemark nimmt Krypto-Investoren unter die Lupe. Nachdem bekannt wurde, dass sich dänische Staatsbürger in Finnland an steuerlich relevanten Geschäften mit Kryptowährungen beteiligten, stehen nun mögliche Verstöße gegen das dänische Steuerrecht im Raum.

    Brave Ads: Werbung sehen, wann man will – und BAT verdienen
    Brave Ads: Werbung sehen, wann man will – und BAT verdienen
    Altcoins

    Brave, die Firma hinter dem gleichnamigen Browser mit Privacy-Fokus, hat ein neues Feature vorgestellt.

    Angesagt

    Wechselkurs von Petro zu Bolívar auf 1:36.000 angehoben – Inflation hat Venezuela fest im Griff
    Politik

    Nicolás Maduro hebt den Wechselkurs von Bolívar zu Petro auf ein Verhältnis von 1:36.000 an.

    Neues aus dem Hause BAKKT: Kauf von Vermögenswerten erfolgreich
    Bitcoin

    BAKKT-CEO Kelly Loeffler rückt auf Medium mit den neuesten Entwicklungen rund um die ersten physischen Bitcoin Futures heraus.

    USA: Vermont sucht Expertise für Blockchain-Pilotprojekt
    Blockchain

    Der US-Bundesstaat Vermont will ein Pilotprojekt starten, das den Nutzen der Blockchain-Technologie für Eigenversicherer ausloten soll.

    Ethereum: Constantinople Hard Fork wegen Sicherheitslücken abgesagt
    Altcoins

    Das Ethereum-Entwicklerteam hat die lang erwartete Hard Fork Constantinople abgesagt.