Bitcoin (BTC) – Kursanalyse KW10 – Aufwärtstrend: Wieder stabil über 9.000 Euro!

Dr. Philipp Giese

von Dr. Philipp Giese

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Dr. Philipp Giese

Dr. Philipp Giese arbeitet als Chief Analyst für BTC-ECHO und ist auf die Bereiche Chartanalyse und Technologie spezialisiert. Der promovierte Physiker kann dabei auf jahrelange Berufserfahrung als technologischer Berater zurückgreifen. Zudem ist er zentraler Ansprechpartner im Discord-Channel von BTC-ECHO und pflegt als Speaker und Interviewer den Austausch mit Startups, Entwicklern und Visionären.

Quelle: TradingView

Teilen
BTC19,010.03 $ 3.50%

Der Kurs konnte in dieser Woche in einem Aufwärtstrend konstant steigen und sich über die exponentiellen gleitenden Mittelwerte der letzten ein beziehungsweise zwei Wochen erheben. Kurzzeitig wurde das Monatsmaximum vom Februar getestet, bisher konnte diese Resistance jedoch nicht durchbrochen werden. 
Zusammenfassung

Der Bitcoin-Kurs ist in dieser Woche gestiegen.
Der alte Abwärtskanal wurde nun nachhaltig überwunden und ein Aufwärtstrend, der durch die Minima vom 6. und 26. Februar definiert wird, wird verfolgt.
Wichtigster Support liegt bei 8.372,06 Euro, die erste Kurzzeitresistance bei 9.573,79 Euro.

eites Panel von oben) macht jedoch Hoffnung, dass es zu einem weiteren Test derselben kommen kann: Zwar liegt die MACD-Linie (blau) unter dem Signal (orange), jedoch ist der MACD insgesamt positiv.

Der RSI liegt bei 53 und ist damit neutral.


Die Situation ist gemäß Kurs und Trend bullish, bezüglich der Indikatoren neutral, sodass der Gesamteindruck neutral bis bullish ist.

Der wichtigste Support entspricht dem 38,2-%-Fib-Retracement-Level (bezüglich des Kursanstiegs zwischen dem 11. und 20. Februar) bei 8.372,06 Euro. Ein Fallen unter diese Resistance würde den Kurs wieder unter die exponentiellen gleitenden Mittelwerte, insbesondere den EMA840 fallen lassen und den aktuellen Aufwärtstrend beenden. Ein weiterer wichtiger Support wird durch das 61,8-%-Fib-Retracement-Level bei 7.630,93 Euro beschrieben. Ein Fallen unter diesen Wert würde den Kurs wieder in Richtung des alten Abwärtskanals bewegen.

Die erste Resistance wird durch das Monatsmaximum bei 9.573,79 Euro beschrieben. Eine weitere Resistance wird durch den Peak vom 20. Januar beschrieben. Ein Steigen über diese Resistance würde eine Wiederaufnahme des ehemaligen Aufwärtstrends bedeuten.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.  

BTC-ECHO

Anzeige

Bitcoin, Aktien, Gold und ETFs in einer App handeln!

Zuverlässig, Einfach, Innovativ - Deutschlands beliebteste Finanzinstrumente einfach und sicher handeln.

Die Vorteile:
☑ Kostenloses 40.0000 EUR Demokonto
☑ Registrierung in nur wenigen Minuten
☑ PayPal Ein-/Auszahlung möglich
☑ 24/7 verfügbar + mobiler Handel

Zum Anbieter

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].


Bilder auf Basis von Daten von coinbase.com um 10:39 Uhr am 06. März erstellt.  Zum tieferen Verständnis der Begriffe einer Kursanalyse sei auf diesen Link verwiesen.

Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Kryptokompass #41 – inkl. gratis Prämie (u.a. Ledger Nano S)

Der passende Krypto-Portfolio für jeden Anleger

Kryptokompass #41 – inkl. gratis Prämie (u.a. Ledger Nano S)

Der passende Krypto-Portfolio für jeden Anleger

Das Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 50 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert: Inkl. gratis Prämie im Abo

Gratis Ledger Nano S, 30€ Amazon Gutschein oder 24 Karat vergoldete Bitcoin Münze

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter