Bitcoin (BTC) – Kursanalyse KW08 – Aufwärtstrend aus dem Bärenmarkt

Quelle: TradingView

Bitcoin (BTC) – Kursanalyse KW08 – Aufwärtstrend aus dem Bärenmarkt

Der Aufwärtstrend der letzten Woche konnte ungehindert fortgesetzt werden und trieb den Kurs aktuell auf 9.230,94 Euro. Bis auf einen Retest des 78,6-%-Fibonacci-Retracement-Levels kam es zu keinem dramatischen Absinken unter den bestehenden Aufwärtstrend. Mit Steigen über den EMA840 ist der Kurs auch wieder aus dem Bärenmarkt herausgekommen. (Wer jetzt schon nur Bahnhof versteht, sei hierhin verwiesen).

Zusammenfassung

  • Der Bitcoin-Kurs ist in dieser Woche gestiegen.
  • Der Kurs folgte dem Aufwärtstrend fast perfekt und konnte über die wichtige, durch den EMA840 beschriebene Resistance klettern.
  • Wichtigster Support liegt bei 8.464,69 Euro, die wichtigste Kurzzeitresistance bei 9.495,00 Euro.

>

Der in der letzten Woche angesprochene überverkaufte RSI im Tageschart hat sich wieder bestätigen können und uns einen signifikanten Kursanstieg beschert. Dank des Verfolgens eines stabilen Aufwärtstrends konnte der Bitcoin-Kurs den seit Erreichen des Allzeithochs eingeschlagenen Abwärtstrend hinter sich lassen. Ebenso konnte der Kurs über die exponentiellen gleitenden Mittelwerte EMA50, EMA100 und schließlich auch EMA840 steigen. Gerade dieser letzte exponentielle gleitende Mittelwert ist ein wichtiger Meilenstein, entspricht dieser doch dem EMA20 im Wochenchart. Die Rolle desselben wurde vor einigen Wochen erläutert: Der EMA20 fungierte von Ende 2015 bis Anfang 2018 als wichtiger Support.

Der MACD (zweites Panel von oben) ist positiv, ebenso liegt die MACD-Linie (blau) über dem Signal (orange).

Der RSI liegt bei 71 und ist damit nicht nur bullish, sondern leicht überkauft.

Insgesamt ist deshalb die Situation gemäß Kurs, Trend und Indikatoren bullish. Vorsicht ist jedoch bezüglich des RSI geboten: Zwar ist ein überkaufter RSI kein guter Garant für eine Trendwende wie ein überverkaufter (speziell im Tageschart kann dies regelmäßig bestätigt werden), aber aufmerksam sollte man hier auf jeden Fall sein.

Der wichtigste Support entspricht deshalb dem 78,6-%-Fib-Retracement-Level (bezüglich des Kursfalls zwischen dem 28. Januar und 6. Februar) bei 8.464,59 Euro. Ein Fallen unter diese Resistance würde nicht nur ein Ende für den Aufwärtstrend bedeuten, sondern den Kurs auch wieder in den Abwärtstrend schicken. Ein weiterer wichtiger Support wird durch das 61,8-%-Fib-Retracement-Level beschrieben. Ein Durchbruch dieses Supports würde den Kurs wieder nachhaltig unter die drei exponentiellen gleitenden Mittelwerte senken und zu einem Wiedereintritt in den Bärenmarkt, der seit einiger Zeit anhält, führen.

Die erste Resistance wird durch das 100-%-Fib-Retracement-Level bei 9.495,00 Euro gebildet. Mit Steigen über diese Resistance wäre der große Marktcrash von vor zwei Wochen ungeschehen gemacht. Eine weitere, im aktuellen Fall deutlich interessantere Resistance wird durch das Maximum vom 20. Januar bei 10.697,95 Euro beschrieben:

Wir sehen, dass im Fall einer Weiterverfolgung des bestehenden Aufwärtstrends der RSI am 24. März in den überkauften Bereich eintritt. Wie schon weiter oben betont, ist dies zwar im Rahmen einer Rally nicht ungewöhnlich, kann jedoch eine erste Bremse sein, weshalb ein Erreichen dieses Kurslevels ein mögliches Umkehrsignal darstellt.

 

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.  

BTC-ECHO

Bilder auf Basis von Daten von coinbase.com um 07:00 Uhr am 20. Februar erstellt

Anzeige

Ähnliche Artikel

Cambridge: Zweiter Krypto-Report zum globalen Blockchain-Ökosystem
Cambridge: Zweiter Krypto-Report zum globalen Blockchain-Ökosystem
Krypto

Die Elite-Universität Cambrige hat ihre zweite Studie zum globalen Krypto-Markt veröffentlicht.

So röstet die Ripple-Community Western Union auf Twitter
So röstet die Ripple-Community Western Union auf Twitter
Altcoins

Auf Twitter verkündet Western Union stolz, dass sie bereit für Kryptowährungen wie Bitcoin, Ripple, Ethereum & Co.

Bitcoin erobert das All – mit Blockstream-Satelliten
Bitcoin erobert das All – mit Blockstream-Satelliten
Bitcoin

Bitcoin im All: Blockstream hat ihren Satellitenservice nun auf den asiatisch-pazifischen Raum ausgedehnt.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Cambridge: Zweiter Krypto-Report zum globalen Blockchain-Ökosystem
    Cambridge: Zweiter Krypto-Report zum globalen Blockchain-Ökosystem
    Krypto

    Die Elite-Universität Cambrige hat ihre zweite Studie zum globalen Krypto-Markt veröffentlicht.

    So röstet die Ripple-Community Western Union auf Twitter
    So röstet die Ripple-Community Western Union auf Twitter
    Altcoins

    Auf Twitter verkündet Western Union stolz, dass sie bereit für Kryptowährungen wie Bitcoin, Ripple, Ethereum & Co.

    Bitcoin erobert das All – mit Blockstream-Satelliten
    Bitcoin erobert das All – mit Blockstream-Satelliten
    Bitcoin

    Bitcoin im All: Blockstream hat ihren Satellitenservice nun auf den asiatisch-pazifischen Raum ausgedehnt.

    Bitcoin-Kurs und Altcoins steigen – Grünes Licht am Ende des Tunnels?
    Bitcoin-Kurs und Altcoins steigen – Grünes Licht am Ende des Tunnels?
    Märkte

    Der Bitcoin-Kurs kämpft nach wie vor mit der 3.500-US-Dollar-Marke. Der Ripple-Kurs konnte bisweilen um 14 Prozent zulegen, selbst Ethereum und IOTA konnten zulegen.

    Angesagt

    Malaysia: Erste physische Blockchain-Bank der Welt geplant
    Blockchain

    In Malaysia ist die weltweit erste physische Blockchain-Bank gegründet worden.

    Coinbase-IPO: Börse Hongkong gibt sich skeptisch
    Märkte

    Die starke Abhängigkeit vom Bitcoin-Markt könnte den geplanten Börsengang vom Mining-Giganten Bitmain gefährden.

    Podcast: Der große Jahresrückblick 2018 mit Dr. Julian Hosp
    Bitcoin

    Das ging wieder mal ruckzuck: 2018 neigt sich dem Ende zu.

    Bitcoin Anzahl – Wie viele Bitcoin gibt es?
    Bitcoin

    Die höchste Anzahl an Bitcoin ist auf knapp unter 21 Millionen Bitcoin begrenzt (genau: 20.999.999,9769 BTC).