Bitcoin: BTC-Hodler trotzen der Bärenstimmung

Christopher Klee

von Christopher Klee

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Christopher Klee

Christopher Klee hat Literatur- und Medienwissenschaften sowie Informatik an der Universität Konstanz studiert. Seit 2017 beschäftigt sich Christopher mit den technischen und politischen Auswirkungen der Krypto-Ökonomie.

Quelle: shutterstock

Teilen
BTC18,969.50 $ -3.06%

Mehr als 55 Prozent der Bitcoin liegen aktuell in Wallets, in denen mehr als 200 BTC gehalten werden. Ein Drittel der Bitcoins in diesen „Investoren-Wallets“ haben noch keine einzige ausgehende Transaktionen verbucht. Die große Zahl an unbewegten Coins lässt auf Hardcore-Hodler schließen – oder auf verlorene Private Keys.

Die Mehrzahl der Bitcoin liegt auf den Wallets von Millionären. Zu diesem Schluss kommt zumindest die Kryptopublikation von Diar. So seien mehr als die Hälfte der Bitcoin auf Wallets mit einem Kontostand von über 200 BTC (bei derzeitigem Kurs etwa 1.083.000 Euro). Diar hat ferner festgestellt, dass etwa ein Drittel der Coins in diesen „Investoren-Wallets“ noch nie ausgegeben wurden.

Selbst zu Bitcoin-Hochzeiten wurde gehodlt

Anzeige

Bitcoin, Aktien und Co unschlagbar günstig handeln - Made in Germany

Top 5 Kryptowährungen | 7.300 Aktien | 1.000 ETFs | 0 € Orderentgelt

Als erster deutscher Anbieter bietet justTRADE eine All-in-One Lösung für den Handel mit Kryptowährungen (Bitcoin, Ethereum, Ripple, …) Aktien, ETFs und Zertifikaten. Website und App sind intuitiv gestaltet, bieten viele nützliche Features und sind sowohl für Einsteiger als auch für fortgeschrittene Trader geeignet. Das Beste: es fallen keinerlei Transaktionskosten oder Netzwerk-Gebühren an.

Jetzt mehr erfahren


Diar hat außerdem herausgefunden, dass mehr als 40 Prozent der Bitcoin bereits seit Dezember 2017 in den 200-Plus-BTC-Wallets liegen – und dennoch nicht bewegt wurden. Hier sind möglicherweise ein paar orthodoxe Hodler am Werk – und/oder schusselige Private-Key-Verlierer. Für Ersteres spricht zumindest die Tatsache, dass 27 Prozent dieser Wallets weitere Bitcoin erstanden haben.

Diar verweist außerdem auf eine Studie von Chainalysis, die im Juni veröffentlicht wurde. Chainalysis kommt zu dem Schluss, dass etwa ein Drittel der Bitcoin bereits verloren bzw. noch nicht gemint worden sind. Diese Analyse deckt sich mit der Einschätzung von Diar, die ebenfalls 30 Prozent der Coins als verloren oder nicht liquide einstuft.

Alle Zahlen der Diar-Studie zur Bitcoin-Verteilung:

  • 15 Prozent der Bitcoin befinden sich auf Exchange-Wallets
  • 13 Prozent der BTC werden für Transaktionen aufgewendet
  • 25 Prozent der BTC sollen langfristigen Investment-Zielen dienen
  • 17 Prozent dienen der kurzfristigen Spekulation
  • 30 Prozent der BTC sind verloren oder noch nicht gemint

Der Bitcoin-Kurs stagniert derweil

Keine Frage, wer schon in der Rekordzeit im Dezember BTC gehodlt hat, wird sich auch von dem derzeitigen Bärenmarkt nicht von seiner Linie abbringen lassen. Der Bitcoin-Kurs tuckert derweil gemächlich in Gewässern oberhalb der 6.300-US-Dollar-Marke. Die Befürchtung, dass der Bitcoin nach seinem Fünf-Tage-Tief am 17. September weiter abstürzen könnte, hat sich indes nicht bestätigt. Mit einem Tagesplus von einem knappen Prozent hat der Bitcoin wieder das Niveau von letzter Woche erreicht und steht mit 6.337 US-Dollar aktuell um ein Prozent besser da als noch vor sieben Tagen.

BTC-ECHO

Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter