Bitcoin-Börse Bitfinex: 2016 gehackte Coins wieder in Bewegung

Phillip Horch

von Phillip Horch

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Phillip Horch

Phillip Horch ist Chef vom Dienst von BTC-ECHO und für die Strukturierung und Planung der redaktionellen Inhalte verantwortlich. Er ist Diplom-Journalist und hat einen Master-Abschluss in Literatur-Kunst-Medien.

Quelle: Shutterstock

Teilen
BTC19,364.89 $ 2.00%

Die Bitcoin-Börse BitFinex war am 2. August 2016 mutmaßlich Opfer eines Hack-Angriffs. Dabei kam die stattliche Summe von insgesamt 120.000 BTC abhanden. Aktuell geraten die gestohlenen Coins wieder in Bewegung.

Der Angriff auf die Bitcoin-Börse BitFinex im August 2018 gilt neben Mt.Gox als einer der größten Raubzüge der Krypto-Geschichte. Danach wurde das Krypto-Unternehmen offenbar aktiv und setzte verschiedene Hebel in Gang, um wieder an die gestohlenen Bitcoin zu kommen. Von großem Erfolg waren die Bemühungen allerdings nicht; bisher konnten unter den Opfern lediglich 27,7 Bitcoin aufgeteilt werden. Und das weil sie Mitarbeiter der US-Regierung aufgefunden hatten.


Nun, am 7. Juni 2019, ist ein Teil der gestohlenen Coins wieder in Bewegung. In drei Tweets berichtet der Krypto-Twitter-Dienst Whale Alert, dass insgesamt über 170 Bitcoin von der Hacker-Wallet an bisher unbekannte Wallets unterwegs sind. Beim derzeitigen Bitcoin-Kurs entspricht das der Gegensumme von etwa 1,4 Millionen US-Dollar.

Was die Bewegungen der gestohlenen Bitcoin für die Hacker bedeuten kann

Wohin die Reise der Coins geht, ist ungewiss. Falls die Token jedoch über Umwege in die Hände der Börse fallen sollten, können sich sowohl geschädigte Kunden als auch die Hacker selbst freuen. Darauf weist Twitter-Nutzer Gabriel hin:

Aus dem LEO White Paper: […] BitFinex arbeitet weiterhin verschiedene Strategien aus, um [die gestohlenen Bitcoin] wiederherzustellen. Das [Unternehmen] arbeitet mit den gesetzlichen Behörden zusammen, um die gestohlenen Bitcoin zu finden und sie zu konfiszieren, sobald sie eine Exchange oder Unternehmen erreichen. […] Das Unternehmen arbeitet außerdem mit Industriegrößen zusammen, um ein Prozedere zu entwickeln, das den Hackern ermöglicht, […] das Geld zurückzugeben und einen kleinen Gewinn zu bekommen, wenn sie kollaborieren. Es gibt [jedoch] keine Versicherung, dass diese oder irgendeine andere Strategie Erfolg haben wird.

Mehr zu BitFinex

Die Bitcoin-Börse BitFinex ist im Krypto-Space nicht unumstritten. So sorgten ihre personellen Verwicklungen mit dem in Verruf geratenen Stable Coin Tether in der Vergangenheit immer wieder für Unruhen und maßgeblich für ein unprofessionelles Klima im Krypto-Space.

Anzeige

ArbiSmart Wallet bietet bis zu 45% Zinsen pro Jahr

Machen sie mit Ihrem Tag weiter, während Ihr Geld für Sie arbeitet

Hinterlegen sie Krypto oder Fiat in der EU-lizenzierten und regulierten verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart. Verdienen Sie ein passives Einkommen. Abhängig von ihrer gewählten Währung, ihrem Einzahlungsbetrag und ihrem Kontotyp können sie bis zu 45% Zinsen pro Jahr verdienen.

Kostenloses Konto eröffnen

Anzeige


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter