Bitcoin-Besitzer wollen Game Stars Token: Pre-Sale ist komplett ausverkauft

Bitcoin-Besitzer wollen Game Stars Token: Pre-Sale ist komplett ausverkauft

Game Stars – eine multifunktionale Spieleplattform, die die diversen Probleme des eSport-Marktes lösen möchte – hat gerade die Pre-Sale-Phase mit großem Erfolg abgeschlossen. 25 Millionen Token wurden ausverkauft, mehr als 51 ETH und 57 BTC wurden eingenommen. Der GST-Token ist bereits jetzt sehr gefragt und sorgt in der Kryptowelt für großes Aufsehen.

This is sponsored content

Bei Sponsored Posts handelt es sich um bezahlte Artikel für deren Inhalt ausschließlich die werbenden Unternehmen verantwortlich sind. BTC-Echo trägt keinerlei Haftung für die versprochenen Dienstleistungen oder Investempfehlungen.

Bereits vor Beginn des Pre-Sales hat das Projektteam Verhandlungen mit weltbekannten Börsen aufgenommen. YoBit hat bereits eine Vereinbarung mit Game Stars unterzeichnet und GST-Token werden nach dem Ende des Token-Verkaufs an der Börse gelistet. Eine weitere große Börse WEX – eine der TOP-30 auf CoinMarketCap – hat bereits eine Vorab-Zustimmung für eine gemeinsame Zusammenarbeit gegeben.

Das Projekt startete nun bereits am 10. Mai 2018 die erste Runde des Token Sale, welcher bis zum 27. Mai 2018 (12:00 Uhr, UTC ) andauern wird. 300 Millionen Token stehen zum Kauf bereit. Sofern der Verkauf endet und nicht alle Token verkauft wurden, werden die unverkaufte Token „verbrannt“. Es wird erwartet, dass GST bei eSports-Marktteilnehmern stark nachgefragt wird und es möglicherweise nicht genug Token für alle gibt, die sie kaufen wollen.

Token Sale

Während der ersten Runde des Token Sales haben die Teilnehmer die Chance bis zu 30 Prozent Bonus auf den GST-Kauf zu erhalten. Der Preis des Tokens beträgt 0,035 US-Dollar und der Mindesttransaktionsbetrag liegt bei 10 US-Dollar. Sobald das Projekt den Hard-Cap erreicht hat, kann der Mangel an Token bereits durch nur 50.000 Basis- oder 14.285 Profi-Benutzer verursacht werden, die sich auf der Plattform anmelden.

Plattformlösungen

Game Stars ist ein großer Fisch im eSport-Markt. GST-Token werden an Wert zunehmen und sollten in Ihrem Krypto-Portfolio enthalten sein. Die von der Plattform bereitgestellten Lösungen verändern den Ansatz der Zusammenarbeit im eSport-Markt. Game Stars löst große Marktprobleme, vor allem dank Smart Contracts, die nicht manipulierbar sind:

  1. Nichtbezahlung des Preisgeldes
    Viele Spieler standen bereits vor dem Problem, dass sie bis zum Ende des Turniers noch keine volle Auszahlung erhalten haben. Da Spielerrechte durch Smart Contracts gesteuert werden, wird das Preisgeld automatisch zwischen den Gewinnern des Kampfes verteilt.
  2. Hohe Gebühren für Spieler
    Wenn ein Spieler noch keine große Popularität erlangt hat und nicht genug Geld hat, kann er sich nicht professionell entwickeln. Game Stars bietet Spielern die Möglichkeit, durch den Verkauf von persönlichen Tokens
  3. oder die Teilnahme an Turnieren Geld GameStar zu sammeln und finanzielle Mittel zu erwirtschaften.
  4. Eine schlechte Marktinfrastruktur
    ESports ist ein relativ neuer Markt und hatte keine Zeit, sich zusammen mit der wachsenden Nachfrage und Beliebtheit zu entwickeln. Game Stars schafft einen gemeinsamen Raum für alle Marktteilnehmer: Spieler, Sponsoren, Werbetreibende, Manager treffen sich, um vom eSport zu profitieren. Darüber hinaus ermöglicht die Plattform nicht nur den Zugang zu mehreren Turnieren, sondern bietet auch die Möglichkeit, eigene Turniere zu ausgewählten Bedingungen zu veranstalten.
  5. Ersatz der Turnierbedingungen
    Für eine Weile passierte es, dass die Bedingungen des Turniers während des Kampfes geändert wurden. Dank Smart Contracts ist das Risiko vollständig ausgeschlossen. Die Teilnahme- und an der Bedingungen sind in der Blockchain platziert und können nicht geändert werden.

GST ist ein Muss in Ihrem Krypto-Portfolio. Nehmen Sie an dem Game Stars Token Sale auf der offiziellen Website teil. Abonnieren Sie uns bei FacebookTelegram und Telegram Chat, um die neuesten Nachrichten zu erhalten.

Ähnliche Artikel

Neuer Marktführer für Kryptowährungen hilft Geschäftsinhabern zu überleben
Neuer Marktführer für Kryptowährungen hilft Geschäftsinhabern zu überleben
Sponsored

Es gibt etliche Menschen, die Kryptowährung zu Höchstpreisen gekauft haben und nun ihre Bitcoin, Ethereum oder Ripple hodlen müssen, während der Markt stagniert oder stillsteht.

Lamium: Rechnungen bezahlen per Bitcoin
Lamium: Rechnungen bezahlen per Bitcoin
Sponsored

Ihr zahlt eure Rechnungen noch per Banküberweisung? Klar, das geht – mit dem neuen Webdienst Lamium könnt ihr offene Beträge in Zukunft aber auch mit der elektronischen Währung Bitcoin bezahlen.

Rotharium (RTH) ab 6. November 2018 auf Cryptopia gelistet
Rotharium (RTH) ab 6. November 2018 auf Cryptopia gelistet
Sponsored

Auch bei der Implementierung von Krypto-Geld hat die Crypto Future GmbH inzwischen einen Pionierstatus erreicht.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

„Fiat ist zum Scheitern verurteilt“ – Das Meinungs-ECHO KW47
„Fiat ist zum Scheitern verurteilt“ – Das Meinungs-ECHO KW47
Kolumne

Binance CEO Changpeng Zhao glaubt nach wie vor an einen Bullenmarkt.

Krypto und traditionelle Märkte KW46 – Volatilität von Bitcoin kommt zurück
Krypto und traditionelle Märkte KW46 – Volatilität von Bitcoin kommt zurück
Märkte

Auch wenn die Korrelation mit Gold aktuell steigt, bleiben die klassischen Märkte und Bitcoin entkoppelt.

BTC-ECHO-Newsflash: Die Top Blockchain- & Bitcoin-News der Woche
BTC-ECHO-Newsflash: Die Top Blockchain- & Bitcoin-News der Woche
Bitcoin

Der Bitcoin-Kurs fällt, bei Bitcoin Cash tobt ein Bürgerkrieg und die BaFin greift durch.

Entwicklung des BTC-ECHO-Musterportfolios Konservativ KW46
Entwicklung des BTC-ECHO-Musterportfolios Konservativ KW46
Invest

BTC-ECHOs Musterportfolio Konservativ trotzt dem Abverkauf: Während Bitcoin, Ethereum und XRP seit Anfang November bis zu 21 Prozent Verluste verkraften mussten, sind es beim Musterportfolio lediglich die Hälfte. 

Angesagt

The State of Blockchain Economy 2018 – Das Blockchain-Event in Berlin
Szene

Wo steht das Blockchain-Ökosystem im Jahr 2018? Dieser Frage stellt sich das Event „State of the Art – Where does the german Blockchain Ecosystem stand?“.

Regulierungs-ECHO KW46: Internationale Töne aus Deutschland
Regulierung

In Südkorea fordern Anwälte mehr Regulierung. Die BaFin greift um sich und in Frankreich muss man (vielleicht) bald weniger Steuern auf Krypto-Gewinne zahlen.

5 Sätze, die ein Bitcoin-Maximalist niemals sagen würde
Bitcoin

Beim Bitcoin-Maximalismus scheiden sich die Geister. Die einen sagen: Bitcoin-Maximalismus bedeutet, die Vorteile der digitalen Währung gegenüber dem Fiatgeldsystem konsequent zu Ende zu denken.

Pure Bit: Ein kurioser Exit-Scam
ICO

Das ist selbst für die krisengeschüttelte Krypto-Community ein ungewöhnlicher Fall: Nach dem Exit-Scam des südkoreanischen ICO Pure Bit zeigen sich die Gründer geläutert und wollen ihre Opfer nun kompensieren.