Bitcoin Ausblick 2015: Das Netzwerk wächst trotz Preisverfall

Mark Preuss

von Mark Preuss

Am · Lesezeit: 4 Minuten

Mark Preuss

Mark Preuss ist Gründer und Geschäftsführer von BTC-ECHO. Nach seinem Wirtschaftsstudium in den Niederlanden und in China führten ihn verschiedene berufliche Stationen im Finanzwesen zunächst in die Schweiz und schließlich nach Düsseldorf. Schon früh begeisterte er sich für digitale Währungen und die Blockchain-Technologie. In Ermangelung einer Anlaufstelle im deutschsprachigen Raum entschied sich Mark schließlich Ende 2013 dazu, mit BTC-ECHO eine eigene Medienplattform zu digitalen Währungen und Blockchain ins Leben zu rufen. Seither hat er BTC-ECHO zur reichweitenstärksten deutschsprachigen Plattform für Kryptowährungen entwickelt.

Quelle: © psdesign1, Fotolia

Teilen
BTC19,500.11 $ 1.52%

Auf der einen Seite haben massive Investments in der Bitcoin Industrie stattgefunden und es wurde stark an der Akzeptanz der digitalen Währung gearbeitet. Zudem konnte die Industrie viele neue Unternehmen für sich gewinnen. Darunter auch Microsoft und Dell.

v>
Das Jahr 2014 kann als “Geschichte zweier Bitcoins” charakterisiert werden:

Auf der einen Seite haben massive Investments in der Bitcoin Industrie stattgefunden und es wurde stark an der Akzeptanz der digitalen Währung gearbeitet. Zudem konnte die Industrie viele neue Unternehmen für sich gewinnen. Darunter auch Microsoft und Dell.


Auf der anderen Seite hat der Bitcoin-Preis, nicht zuletzt auch durch die Mt.Gox-Pleite, sehr gelitten. Der Bitcoin-Preis fiel in 2014 von einem Anfangshoch von 951, 39 USD um 67% auf 309,87 USD. Alleine in 2015 fiel der Preis um weitere 18%.

Bitcoin in 2014 – Schlüsselevents und Preis-Chart

Überblick

Handels- und Transaktionsvolumen nimmt weiterhin zu

Das Handelsvolumen hat von 2013 auf 2014 um mehr als 57% zugenommen. Bitcoin war in 2014 nicht nur die Währung die den größten Wertverlust erlitten hat, sondern auch die Währung mit der größten Volatilität, was Spekulanten aber auch neue Möglichkeiten eröffnet hat.

Handelsvolumen Bitcoin

 

Im vierten Quartal hat das monatliche Handelsvolumen das vorherige Hoch in 2013 übertroffen. Im November 2014 wurde die 17 Millionen-Marke geknackt. Auch das tägliche Handelsvolumen erreichte mit 100.00 BTC pro Tag ein neues Hoch.  Es stellt sich jedoch die Frage welchen Anteil Bona-Fide Transaktionen zu diesem Erfolg beigetragen haben.

Investiertes Risikokapital überschreitet die 400 Millionen US-Dollar Grenze

Im vierten Quartal wurden mehr als 130 Millionen US-Dollar in Bitcoin-Unternehmen investiert. Das ist nahezu eine Verdoppelung im Vergleich zum 3. Quartal mit 64 Millionen US-Dollar. Seit 2012 wurden nun insgesamt 433 Millionen USD in Bitcoin-Startups investiert. 77% der Investments wurden in 2014 getätigt. Mit 130 Millionen USD hat sich das Investment im vierten Quartal im Vergleich zum dritten Quartal nahezu verdoppelt (64 Millionen USD) und im Vergleich zu 2013 verdreifacht.

2014 Bitcoin VC Investment

Auch die Anzahl der Länder die ein Investment in Bitcoin-Unternehmen ist von 8 auf 18 in 2014 gestiegen, die Hälfte der Investments floss in europäische Länder.

Länder die in 2014 ein Investment erhalten haben

Das in 2014 investierte Risikokapital in Bitcoin-Startups hat damit das Investment in das Internet im Jahre 1995 (250 Mio. USD) deutlich übertroffen. Bei einer CoinDesk Umfrage die an diverse Unternehmen und Bitcoin-Persönlichkeiten gerichtet war, gingen 83% der Befragten davon aus, dass auch das neue Jahr das Investment aus 2014 übertreffen werde.

Mehr Transaktionen im Handel

Microsoft wurde im vierten Quartal bei weitem das größte Bitcoin akzeptierende Unternehmen. Das Unternehmen akzeptiert Bitcoin für Xbox Spiele und andere digitale Medien.

Die größten Bitcoin akzeptierende Unternehmen

CoinDesk prognostiziert, dass bis zum Ende des Jahres mehr als 140.000 Unternehmen Bitcoin als Zahlungsmittel akzeptieren werden. Das nachfolgende Chart gibt einen Überblick über das bisherige Wachstum:

Die Anzahl Bitcoin akzeptierender Unternehmen sank im Laufe von 2014

Im vierten Quartal wurde mehr als 1,4 Millionen neue Wallets eingerichtet, das entspricht einem Wachstum von 21% pro Quartal. Bis zum Ende 2015 prognostiziert CoinDesk 12 Millionen Bitcoin-Wallets.

Prognose: Anzahl Bitcoin-Wallets

Technologie

Im viertel Quartal sank die Mining-Schwierigkeit zum erste Mal in der Bitcoin-Geschichte.

Bitcoin Mining-Schwierigkeit

Verantwortlich für das Sinken der Schwierigkeit war CoinDesk zufolge der niedrige Bitcoin-Preis.

Regulierung

Im vierten Quartal hat sich in Sachen Regulierung einiges getan, insbesondere im Bezug auf die berühmte berüchtigte New York Bit License. Zudem gab es keine größeren Rückschläge aus regulatorischer Sicht.

Eine CoinDesk Umfrage ergab, dass insbesondere die niedrigen Transaktionsgebühren für ein rasches Wachstum der Bitcoin-Branche sorgen können. Insbesondere in Afrika südlich der Sahara scheint ein fruchtbarer Boden für die Bitcoin-Akzeptanz zu werden.

Bitcoin Market Potential Index

Zudem gab es kaum Regulierungsansätze in Afrika. Das kann auch der Grund sein, warum es immer mehr Bitcoin-Startups nach Afrika zieht.

Slide 76: Bitcoin Regulatory Map

Ein großes Dankeschön gilt unserer Partnerplattform CoinDesk für diesen sehr aufschlussreichen Überblick.

Anzeige

Bitcoin, Aktien, Gold und ETFs in einer App handeln!

Zuverlässig, Einfach, Innovativ - Deutschlands beliebteste Finanzinstrumente einfach und sicher handeln.

Die Vorteile:
☑ Kostenloses 40.0000 EUR Demokonto
☑ Registrierung in nur wenigen Minuten
☑ PayPal Ein-/Auszahlung möglich
☑ 24/7 verfügbar + mobiler Handel

Zum Anbieter

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].


BTC-Echo
Englische Originalfassung via CoinDesk
Image Source: CoinDesk
Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter