Bitcoin am Mittwoch: Bullish trotz Bärenmarkt

Quelle: Shutterstock

Bitcoin am Mittwoch: Bullish trotz Bärenmarkt

Der zehnte Geburtstag von Bitcoin zog ins Land und ist ebenso schnell vergessen, wie man das Wort „Satoshi“ aussprechen kann. Die Welt der Kryptowährungen ist bekanntlich schnelllebig – doch wie ist die Stimmung im Bärenmarkt? Definitiv bullish. Bitcoin am Mittwoch.

Die Krypto-Gemeinde blickt gespannt auf die Kurse: Geht es endlich wieder nach oben? Haben die Bullen die Bären nun endlich aufgefressen? Oder haben die Jäger nur wieder mal eine Falle gestellt, in die unerfahrene Investoren gelassen hineinstolpern? Die technischen Analysen tendieren zu einem vorsichtig-optimistischen Ton. Doch werfen wir den Blick auf die tatsächlichen Entwicklungen, ist ein wenig mehr Optimismus angebracht: bullish trotz Bärenmarkt.

Bullenfutter statt Bärentränen

BTSE hat am 8. Januar angekündigt, „bald“ auch Futures anzubieten. Zwar bleibt die genaue Ausführung der Futures bisher unbekannt, doch vermutlich wird sie sich auch auf Kryptowährungen beziehen. Auf ihrer Homepage listen sie jedenfalls Bitcoin, Ethereum, Litecoin, Ethereum Classic und andere Kryptowährungen. Zwar sind die Terminkontrakte auf Kryptowährungen in der Community umstritten und sorgten offenbar auch für Kursstürze, doch die Entwicklung neuer Produkte ist der Grundstimmung im Krypto-Markt grundsätzlich zuträglich. (Man erinnere sich an den starken Kursanstieg im Jahr 2017, der zeitlich mit den ersten BTC Futures zusammenfiel.)

Das Land der aufgehenden ETF

Auch wenn in den USA gerade nicht die beste Stimmung für Entscheidungen ist und die Lage für Bitcoin ETF nicht gerade gut aussieht, wird auch an anderer Stelle am selben Produkt gearbeitet. Dementsprechend kündigte man in Japan die Einführung der Exchange Traded Funds für die Kryptowährung Nummer eins an. Hier blicken die Verantwortlichen vor allem in die Richtung der Investoren, um diese angemessen zu schützen. In Japan sieht man allerdings für die Terminkontrakte keine Zukunft. Die kann man sich jedoch auch woanders holen.

Lies auch:  Die Lage am Mittwoch: Bitcoin – eine Währung wird erwachsen

Kreditgeschäft boomt

Was wir außerdem berichteten: Das Krypto-Kreditgeschäft boomt aktuell. Kryptowährungen zu leihen und diese zu borgen, findet in der Community immer größeren Anklang. Das scheint so attraktiv zu sein, dass sich Galaxy Digital mit Galeonsfigur Michael Novogratz dazu entschied, 100.000 US-Dollar zu investieren.

Dass die Schweiz – ähnlich Malta und den Marshallinseln – ein beliebter Anlaufpunkt für Blockchain-Unternehmen und Fans von Kryptowährungen ist, dürfte zu dem einen oder der anderen durchgedrungen sein. Inzwischen finden dort immer mehr Blockchain-Unternehmen ihr Zuhause, so auch Lamassu. Der Hersteller von Bitcoin-Geldautomaten schustert seine Geräte inzwischen in Luzern. Vielleicht kann sich das Team von Lamassu dort bald Insider-Tipps von Bitfinex holen.

Insgesamt ist die Lage also deutlich besser, als es Kursverläufe vermuten lassen. Zwar sind Prognosen wie die von Max Keiser (100.00 US-Dollar pro BTC) à la „Bitcoin wird die globale Leitwährung“ leicht übertrieben. Auch Verfehlungen von „Gurus“ wie Craigh Wright muss man für die Bullen-Brille ausblenden. Abseits des technischen Bärenmarktes ist die Stimmung dann doch leicht bearish – solange man nicht gerade Ethereum Classic hodlt oder in Indien wohnt.

Übrigens: Wem das alles nicht positiv genug ist, kann sich auch im Glücksspiel versuchen. Hier zeigen wir euch, wie man Bitcoin gewinnen kann.

Lies auch:  Ethereum Classic: Anstieg der Transaktionsgebühren gibt Rätsel auf

Anzeige

Ähnliche Artikel

Bitcoin-Fonds & Co.: Warum die Karibik wichtiger als die Wall Street sein kann
Bitcoin-Fonds & Co.: Warum die Karibik wichtiger als die Wall Street sein kann
Kommentar

Losgelöst von der Debatte, welchen Einfluss Bitcoin-Fonds auf den Krypto-Markt haben, stellt sich die Frage, welche Rolle dabei den einzelnen Jurisdiktionen zukommt.

Circle – Ein alter Stiefel in neuem Gewand
Circle – Ein alter Stiefel in neuem Gewand
Kommentar

Ein Riese der Krypto-Ökonomie blickt auf das Jahr 2018 zurück.

Die erste Bitcoin-Dekade: Warum es keine Bitcoin-Blase gab und Bitcoin den Notenbanken gut tut
Die erste Bitcoin-Dekade: Warum es keine Bitcoin-Blase gab und Bitcoin den Notenbanken gut tut
Bitcoin

Vor zehn Jahren wurde der erste Bitcoin-Block gemint. Ein historisches Ereignis, das zum damaligen Zeitpunkt in seiner Tragweite wohl niemandem bewusst war.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Südkorea: Bezirksverwaltung in Seoul benutzt Blockchain für öffentliche Ausschreibungen
    Südkorea: Bezirksverwaltung in Seoul benutzt Blockchain für öffentliche Ausschreibungen
    Blockchain

    Südkorea hat ein weiteres vielversprechendes Blockchain-Projekt vorzuweisen. Die Verwaltung des Seouler Stadtteils Yeongdeungpo hat damit begonnen, öffentliche Aufträge mithilfe der Blockchain-Technologie auszuschreiben.

    IBM und Ford starten Pilotprojekt für Kobalt-Supply-Chain
    IBM und Ford starten Pilotprojekt für Kobalt-Supply-Chain
    Blockchain

    Die Adaption der Blockchain-Technologie schreitet unaufhörlich voran. Auch in der Autoindustrie scheint sie inzwischen angekommen zu sein.

    Dänische Steuerbehörde ermittelt gegen Krypto-Investoren
    Dänische Steuerbehörde ermittelt gegen Krypto-Investoren
    Politik

    Dänemark nimmt Krypto-Investoren unter die Lupe. Nachdem bekannt wurde, dass sich dänische Staatsbürger in Finnland an steuerlich relevanten Geschäften mit Kryptowährungen beteiligten, stehen nun mögliche Verstöße gegen das dänische Steuerrecht im Raum.

    Brave Ads: Werbung sehen, wann man will – und BAT verdienen
    Brave Ads: Werbung sehen, wann man will – und BAT verdienen
    Altcoins

    Brave, die Firma hinter dem gleichnamigen Browser mit Privacy-Fokus, hat ein neues Feature vorgestellt.

    Angesagt

    Wechselkurs von Petro zu Bolívar auf 1:36.000 angehoben – Inflation hat Venezuela fest im Griff
    Politik

    Nicolás Maduro hebt den Wechselkurs von Bolívar zu Petro auf ein Verhältnis von 1:36.000 an.

    Neues aus dem Hause BAKKT: Kauf von Vermögenswerten erfolgreich
    Bitcoin

    BAKKT-CEO Kelly Loeffler rückt auf Medium mit den neuesten Entwicklungen rund um die ersten physischen Bitcoin Futures heraus.

    USA: Vermont sucht Expertise für Blockchain-Pilotprojekt
    Blockchain

    Der US-Bundesstaat Vermont will ein Pilotprojekt starten, das den Nutzen der Blockchain-Technologie für Eigenversicherer ausloten soll.

    Ethereum: Constantinople Hard Fork wegen Sicherheitslücken abgesagt
    Altcoins

    Das Ethereum-Entwicklerteam hat die lang erwartete Hard Fork Constantinople abgesagt.